Präzisionsgerät im Pocket-Format

Der Kreuzlinienlaser GLL 2 Professional von Bosch

(PresseBox) (Leinfelden-Echterdingen, ) .
- Kompakte Bauweise: 96 x 42 x 80 Millimeter klein
- Geringes Gewicht: Wiegt inklusive Batterien nur 250 Gramm
- Einfache Handhabung durch selbsterklärende Ein-Knopf-Bedienung
- Kostengünstiges Einsteigermodell für Profis

Einschalten, fertig, los: Für Profis, die auf einfache Weise horizontale und vertikale Linien ausrichten wollen, gibt es jetzt den Kreuzlinienlaser GLL 2 Professional von Bosch. Das handliche Gerät ist 96 x 42 x 80 Millimeter klein, wiegt 250 Gramm und lässt sich durch seine kompakte Bauweise selbst in Jacken- oder Hosentaschen zur Baustelle mitnehmen.

Geeignet ist das Gerät für gängige Anwendungen und alle Gewerke, die beim Innenausbau auf präzise, rechtwinklige Linien setzen: zum Beispiel beim Fliesen legen, beim Aufbau von Trockenwänden oder beim Einziehen von elektrischen Leitungen. Auch Schreinern erleichtert der Kreuzlinienlaser die Arbeit: Statt mühevoll mit der Wasserwaage hantieren zu müssen, genügt ein Knopfdruck und zwei gekreuzte Laserlinien zeigen exakte 90-Grad-Winkel. So lassen sich auch Einbau-Küchen mühelos ausrichten. Die Nivelliergenauigkeit des GLL 2 Professional liegt bei 0,3 Millimetern pro Meter, der Arbeitsbereich bei etwa zehn Metern, abhängig von der Umgebungshelligkeit.

Einfach zu bedienen

Mit dem Kreuzlinienlaser GLL 2 Professional erweitert Bosch die bestehende Linienlaser-Familie um ein selbsterklärendes Einsteigermodell. Um die Bedienung so einfach wie möglich zu machen, hat es nur eine einzige Taste: den Ein- und Ausschalter. Ist das Gerät eingeschaltet, nivelliert es sich in weniger als vier Sekunden von selbst. Ist die automatische Nivellierung nicht möglich, zum Beispiel weil die Standfläche des Messwerkzeuges mehr als vier Grad von der Waagrechten abweicht, warnt das Gerät durch eine schnell blinkende Laserlinie. Diese "Outoflevel"-Funktion sorgt für eine fehlerfreie Ausrichtung.

Funktionale Ausstattung

Der Kreuzlinienlaser GLL 2 Professional wird mit drei 1,5V LR6-Batterien betrieben und läuft damit bis zu 15 Stunden. Sind die Batterien schwach, wird dies ebenfalls per Blinksignal angezeigt. Um Energie zu sparen, schaltet sich das Gerät nach einer halben Stunde automatisch ab.

Die mitgelieferte Multifunktionshalterung hat magnetische Metalleinsätze und lässt sich bei Bedarf auch an Eisenträgern oder schienen fixieren. Darüber hinaus verfügt sie über ein 1/4"- und ein 5/8"-Gewinde und kann damit auf Foto- oder Baustative wie das BS 150 Professional von Bosch montiert werden. Dieses lässt sich dank Dosenlibelle präzise ausrichten, von 52 bis 147 Zentimetern in der Höhe verstellen und besteht aus robustem Aluminium. Ebenfalls als Zubehör erhältlich: eine Laser-Sichtbrille und eine Laser-Zieltafel, die das Erkennen der Laserlinien vereinfachen.

Der Kreuzlinienlaser GLL 2 Professional ist ab September 2010 zum empfohlenen Verkaufspreis von 139 Euro im Fachhandel erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind drei 1,5V LR6-Batterien, die Multifunktionshalterung und eine Schutztasche. Das Set inklusive 1/4"-Baustativ BS 150 Professional ist für 155 Euro zu haben. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 275 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet rund 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.