Bosch weitet Angebot in sozialen Netzwerken aus

Online-Dialog mit Nachwuchskräften / Neue Auftritte bei Facebook und XING

(PresseBox) (Stuttgart, ) .
- Personalexperten beantworten Fragen zu Karrierethemen bei Bosch
- Zielgruppe: Schüler, Studierende, Absolventen und Young Professionals
- Bosch stärkt mit Web 2.0-Präsenz seine Position als Top-Arbeitgeber

Mit zwei neuen Auftritten im weltweit größten sozialen Online-Netzwerk Facebook baut die Bosch-Gruppe ihre Präsenz im Internet aus. Ab sofort ist das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen unter "Bosch Karriere" (Studierende und Absolventen) und "Bosch Schüler" mit einem umfangreichen Informationsangebot zu Karrierethemen vertreten. Darüber hinaus erhalten Schüler, Studierende und Absolventen von Personalexperten unkompliziert Antworten auf ihre Fragen rund um Einstieg, Ausbildung und Duales Studium. "Mit unserer ausgeweiteten Präsenz im Web 2.0 stärken wir unser Informations- und Dialogangebot für Nachwuchskräfte, erleichtern den Erstkontakt mit Bosch und bieten damit noch mehr Service für Interessenten", sagt Anja Baumgartner, Leiterin des Personalmarketings. Zeitgleich zum Facebook-Start erfolgte der Auftakt für den Online-Auftritt im Karrierenetzwerk XING.

Soziale Interaktion ermöglichen

Vorrangiges Ziel der verstärkten Kommunikation über internetbasierte mediale Angebote ist es, interessierten Nachwuchskräften Berufs- und Karrierethemen von Bosch zeitgemäß zu vermitteln. Dazu zählt insbesondere die Möglichkeit zu sozialer Interaktion, also zum Austausch nutzergenerierter Inhalte durch Besucher der Facebook-Seiten. Multimediale Kanäle runden den neuen Auftritt ab: In kurzen Filmsequenzen berichten etwa Mitarbeiter ganz persönlich von weltweiten Einstiegs-, Entwicklungs- und internationalen Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus können sich Schüler, Studierende und Berufswechsler über einen Link zum Bosch-Stellenportal direkt bei Bosch bewerben.

Weltweit mehr als 13 000 Hochschulabsolventen gesucht

Bosch plant 2012 weltweit rund 13 400 Nachwuchskräfte mit Hochschulabschluss einzustellen, davon 3 000 in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt auf Ingenieuren und Naturwissenschaftlern, aber auch Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler sind gefragt.

Mitte Januar ist Bosch in der Studie "Imageprofile 2012" der Wirtschaftspublikation "Manager Magazin" als Branchensieger im Bereich Industrie ausgezeichnet worden. Darüber hinaus konnte sich der Technologieführer in der Gesamtrangliste der renommiertesten Unternehmen auf Platz fünf verbessern. 2008 lag der Technologie- und Dienstleistungskonzern noch auf Platz elf. Besonders gute Bewertungen erhielt das Unternehmen in den Kategorien finanzielle Solidität und Innovationskraft. Im Bereich Nachhaltigkeit erhielt Bosch sogar den Bestwert. Damit haben die mehr als 4 000 befragten Führungskräfte das Engagement des Unternehmens für ein gleichermaßen ökonomisches, soziales wie ökologisches Wirtschaften anerkannt.

Über diese Links gelangen Sie direkt zu den Facebook-Auftritten:
http://www.facebook.com/BoschKarriere
http://www.facebook.com/BoschSchueler

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,4 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte liegen mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunk­tion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.