Bosch und Infineon schließen Kooperationsvertrag

Leistungshalbleiter für das Energiemanagement / Lizenzabkommen für Power-MOSFETs

(PresseBox) (Stuttgart/Neubiberg, ) .
- Kooperation bei Technologie und Fertigung
- Basistechnologie für zukunftsorientierte Kraftfahrzeugantriebe
- Powermanagement für die effiziente Energieversorgung

Die Robert Bosch GmbH, Stuttgart, hat mit dem Halbleiterhersteller Infineon Technologies AG, Neubiberg, einen Kooperationsvertrag geschlossen. Er vereinbart die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Leistungshalbleiter. Bosch als Hersteller von Halbleitern für die Kraftfahrzeugtechnik lizenziert von Infineon die Technologie zur Herstellung von Low-Voltage-Power-MOSFETs (Metal Oxide Silicon Field Effect Transistor). "Damit stärken wir unsere Position bei der Herstellung elektronischer Bauelemente, Komponenten und Systeme zur Steuerung hoher elektrischer Leistung", sagt Dr. Volkmar Denner, der für Automobilelektronik verantwortliche Bosch-Geschäftsführer. Und er ergänzt: "Insbesondere bauen wir damit unser Lieferspektrum für neue Antriebstechnologien im Automobil wie Hybridantriebe oder rein elektrische Antriebe aus und stärken unsere Innovationskraft als weltweit führender Zulieferer von Kraftfahrzeugtechnik."

Infineon-Vorstandsvorsitzender Peter Bauer sieht mit der Kooperation die Position seines Unternehmens in einem langfristig wachsenden Markt gestärkt: "Wir sind bei Leistungshalbleitern weltweit führend und haben uns auf diesem Gebiet einen deutlichen, nachhaltigen Technologievorsprung erarbeitet. Gemeinsam mit dem innovativen Unternehmen Bosch wollen wir die Energieeffizienz elektronischer Komponenten im Automobil weiter verbessern. Durch diese Zusammenarbeit werden wir in einem langfristig wachsenden Markt die Weiterentwicklung der Basistechnologie vorantreiben, aus denen neue Produktgenerationen entstehen."

Kooperation bei Technologie und Fertigung

Der Kooperationsvertrag beider Unternehmen beinhaltet auch ein Second- Source-Abkommen. Infineon wird parallel zur Bosch-Halbleiterfertigung in Reutlingen die in diesen Prozessen entwickelten Bauelemente herstellen und an Bosch liefern.

Durch diese Zusammenarbeit rundet Bosch für seine Halbleiterfertigung in Reutlingen die Auswahl an Herstellungsprozessen ab. Zugleich baut das Technologieunternehmen seine Basis im Geschäftsfeld des effizienten Energiemanagements aus.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 282 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2008 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von rund 45 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als drei Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Mit all seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 % bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.