Bosch-Zubehör für alle gängigen Multi-Cutter- Elektrowerkzeuge

Einsatzwerkzeuge für vielfältige Anwendungen

(PresseBox) (Gerlingen-Schillerhöhe, ) .
- Weltneuheit Mörtelentferner 3Max zum Entfernen von Mörtel und Fliesenkleber
- Bimetall-TiN-Segment- und Rundsägeblätter mit 30 Prozent längerer Lebensdauer gegenüber Standard-Bimetall- oder HHS-Sägeblätter
- Diamant-Riff-Segmentsägeblatt mit langer Lebensdauer und hoher Schnittgeschwindigkeit in harten und abrasiven Werkstoffen
- Bimetall-Segment-Wellenschliffmesser für besonders schnelles und präzises Zuschneiden von Isolationsmaterialien

Bosch hat sein umfangreiches Zubehörprogramm für oszillierende Multi-Cutter-Elektrowerkzeuge mit einer Weltneuheit, dem Mörtelentferner 3Max, sowie zusätzlichen Einsatzwerkzeugen erweitert. Mit dem Bosch Universal-Adapter passen sie auf alle gängigen Multi-Cutter.

Der neue Mörtelentferner 3Max vereinigt alle Anwendungen rund um das Entfernen von Mörtel in einem Zubehör. Mit seiner Tropfenform ist er Segment- und Delta-Riffblatt zugleich. Der Anwender kann mit der beschichteten Schneidkante den Fugenmörtel einer Fliese ausfräsen, mit der Schleifplatte Mörtel oder Fliesenkleber entfernen und mit der Riffspitze in engen Ecken oder Zwischenräumen Material entfernen.

Die neuen Einsatzwerkzeuge Bimetall-TiN-Segment- und Rundsägeblätter von Bosch mit Titannitrid beschichteter Verzahnung bieten eine besonders lange Lebensdauer in abrasiven Werkstoffen wie Epoxy, Fiberglas oder Zementplatten. Sie schneiden auch Holz mit Nägeln, Buntmetalle oder Bleche bis ein Millimeter Dicke.

Das neue Diamant-Riffsägeblatt eignet sich besonders für Schnitte in harte und abrasive Werkstoffe wie Fugenmörtel, Fiberglas oder Epoxy. Durch den Diamant-Riffverbund bietet es eine längere Lebensdauer als marktübliche Diamant-Riffsägeblätter. Der mit 85 Millimeter besonders große Sägeblatt-Durchmesser sorgt für die hohe Schnittgeschwindigkeit.

Für das Zuschneiden von Isolations- und anderen weichen Materialien bietet Bosch das neue Bimetall-Segmentwellenschliffmesser mit 100 Millimeter Durchmesser. Der Wellenschliff ermöglicht besonders schnelle, saubere und präzise Schnitte in Isolationsmaterialien, aber auch in Teppich, Gummi, Leder oder Karton. Das gekröpfte Sägeblatt erlaubt randnahes Schneiden.

Präzises Arbeiten und hohe Kraftübertragung bietet das formschlüssige Zwölfpunkt-Aufnahmesystem (Oscillating Interface System) von Bosch. Damit lässt sich das Zubehör im 30-Grad-Raster in zwölf verschiedenen Positionen einsetzen. So gewährleistet Bosch mit dem Zubehörprogramm für oszillierende Multi-Cutter-Elektrowerkzeuge, speziell zusammen mit den neuen Multi-Cutter Bosch GOP 250 CE Professional, für die vielfältigen Einsätze eine überzeugende Systemlösung. Ob Sägen, Trennen, Schleifen, Schaben, Raspeln - Handwerker des Innenausbaus erhalten bei Bosch das ideale Werkzeug und Zubehör für die unterschiedlichen Anpass-, Einpass- und Reparaturarbeiten. Selbst Anwendungen im Automobil- und Schiffsbau werden damit abgedeckt. Das neue Bosch-Zubehör ist ab Mitte Oktober 2010 im Fachhandel erhältlich.

Das Bosch-Fertigungswerk in St. Niklaus bei Zermatt/Schweiz ist seit über 60 Jahren führend in der Entwicklung und Fertigung von Säbel- und Stichsägeblättern. Die dort mit hoher Schneidtechnologiekompetenz gefertigten Zubehöre zeichnen sich durch hohe Qualität und einzigartige Schneidleistung aus.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 275 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 38,2 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldet rund 3 800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.