Rieck lagert IT-Netzwerk aus

(PresseBox) (Berlin, ) Die Rieck Logistik-Gruppe, Berlin, ist für die Umsetzung anspruchsvoller Logistik-Outsourcing-Projekte bekannt. Jetzt hat sich das Unternehmen selbst für eine Outsourcing-Lösung entschieden: Rieck hat den Betrieb und das Management seines gesamten EDV-Netzwerkes an den Technologiedienstleister Pironet NDH übertragen. „Als international tätiges Logistikunternehmen sind wir auf reibungslos funktionierende IT-Prozesse und eine effiziente Unternehmenskommunikation angewiesen“, sagt Hartmut Rieck, geschäftsführender Gesellschafter der Rieck Logistik-Gruppe. „Die zuverlässige Steuerung unserer gesamten Unternehmens-IT übernimmt Pironet NDH. Durch diese externe Lösung können wir uns stärker auf unsere Kernkompetenzen – Kontraktlogistik und Mehrwertleistungen – konzentrieren.“

Das neue Corporate Network verbindet alle fünf Rieck-Standorte zu einem virtuellen, geschlossenen, nicht-öffentlichen Unternehmensnetz auf MPLS-Basis (Multiprotocol Label Switching). Die rund 450 Rieck-Mitarbeiter haben damit von jedem Ort aus sicheren Zugang zu den zentral gespeicherten Unternehmensdaten und können jederzeit auf die spezielle Speditions- und Logistiksoftware zugreifen. Zusätzlich sind die Mitarbeiter an das zentrale SAP-System angebunden, nutzen die Microsoft Office Applikationen und organisieren über die Groupware ihre interne Kommunikation und die firmenübergreifende Zusammenarbeit.

Bei Bedarf können mobile Anwender sowie neue Standorte jederzeit in das Netzwerk eingebunden und alle aktiven Komponenten zentral verwaltet werden. „Dadurch sind wir in der Lage, unseren IT-Bedarf im Bereich Netzwerktechnik flexibel an die Unternehmensentwicklung anzupassen und individuelle Lösungen in der internen sowie externen Kommunikation zu gestalten“, sagt Hartmut Rieck.

Ein Netz mit doppeltem Boden – Sicherheit geht vor

„Vor der Zusammenarbeit mit Pironet NDH mussten wir an jedem Standort eigene Sicherheitssoftware und Firewalls betreiben und auf aktuellem Stand halten“, ergänzt Hartmut Rieck. Das neue Corporate Network löst nun die kostenintensiven, dezentralen IT-Infrastrukturen an den einzelnen Standorten ab. Pironet NDH betreibt für Rieck ein zentrales Internet Gateway, das allen Standorten den durch Virus- und
Firewall geschützten Zugang zum Internet ermöglicht. Dabei arbeitet das Standortnetz unabhängig vom öffentlich zugänglichen Internet. Der Vorteil: Potenzielle Angreifer von außen haben keinen Zugang mehr zum unternehmensinternen Rieck-Netz.

Rieck Holding GmbH & Co. KG

Die Rieck Logistik-Gruppe ist ein Fullservicelogistiker mit Hauptsitz in Berlin. Hier so-wie an den Standorten Dresden, Frankfurt, Hamburg und Neuss arbeiten circa 450 Mitarbeiter, mehr als 70 Mitarbeiter sind bei der chinesischen Niederlassung Rieck Henco Dalian beschäftigt. Die Leistungspalette von Rieck umfasst Kontraktlogistik, systemgeführte Stückgutverkehre, weltweiten Sea Air Service, Entsorgungslogistik, Möbel- und Messelogistik, internationale Paketlogistik, Consulting Services und e-Commerce-Lösungen. Die nationale und europaweite Flächendeckung sichert Rieck durch die Kooperation mit den Stückgutnetzen IDS, ILS-EAST und elix European Lo-gistix. Der Gruppenumsatz im Geschäftsjahr 2005 betrug 102 Millionen Euro.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.rieck-logistik.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.