Ricoh plant Infotec-Integration für 2009

(PresseBox) (London, ) Ricoh Europe PLC hat mit der geplanten Integration von Infotec einen weiteren Schritt des Reorganisationsplans bekannt gegeben, in dessen Rahmen sich die Ricoh-EMEA-Gruppe von ihrem dezentralen Geschäftsmodell hin zu einer pan-europäischen Organisation mit einer einheitlichen Management-Struktur und einheitlichen Geschäftsprozessen umstrukturiert. Dieser Schritt ist Teil der Wachstumsstrategie und der Bemühungen, das operative Geschäft weiter zu verbessern sowie die Erwartungen der Kunden zu übertreffen.

Die Ricoh-Gruppe wird mit den Arbeitnehmervertretern nun Gespräche über die Integration der Infotec Europe führen, welche Ricoh bereits 2007 akquiriert hat. Infotec und Ricoh arbeiten seit dieser Akquisition als strategische Partner eng zusammen. Mit diesem Schritt bekräftigt Ricoh das Vorhaben, im Bereich Produktionsdruck verstärktes Wachstum zu realisieren, sowie Fachwissen und Konsistenz innerhalb der Organisation zu stärken.

Als Ergebnis der geplanten Integration ist vorgesehen, dass Infotec im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien, den Niederlanden sowie Belgien sein operatives Geschäft mit Ricoh zusammenlegt.

Zusätzlich plant Ricoh spezielle Geschäftsbereiche, so genannte Business Units, einzurichten, welche zusammen die Production Printing Business Group bilden sollen. Hier werden Wissen und Fähigkeiten der Infotec- und Ricoh-Mitarbeiter kombiniert, mit dem Ziel eine verbesserte und gemeinsame Herangehensweise an den Markt zu gewährleisten.

Aus der geplanten Integration von Infotec ergeben sich eine größere Vertriebsmannschaft und ein stärkeres Service-Netzwerk in Europa, eine gemeinsame und einheitliche Kommunikationsstrategie rund um die High- Volume-Produkte von Ricoh, eine verbesserte Großkundenbetreuung und ein noch größerer Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitern von Infotec und Ricoh. Als vereinigte Unternehmensgruppe zielt Ricoh Europe darauf ab, den Kunden einen erhöhten Mehrwert zu bieten.

Die kommenden Schritte der geplanten Integration werden den Angestellten und den relevanten Interessengruppen im Anschluss an die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern angekündigt.

Für Kunden und Angestellte ändert sich an den Geschäftsprozessen nichts. Ricohs erfolgreiche "Multi Brand, Multi Channel-Strategy" wird entsprechend weiter fortgesetzt. Die geplante Integration ermöglicht Ricoh eine klare Steigerung der Marktpräsenz sowie eine Verbesserung der Kundenansprache.

RICOH Deutschland GmbH

Ricoh Europe PLC mit Sitz in London (Großbritannien) und Amstelveen (Niederlande) ist die EMEA-Zentrale der Ricoh Company Ltd., des weltweit führenden Herstellers von Bürokommunikationslösungen.

Die EMEA-Geschäftsaktivitäten von Ricoh umfassen 35 Vertriebs- und Konzerngesellschaften. Im Geschäftsjahr, das am 31. März 2008 endete, erzielten die EMEA-Geschäftsaktivitäten von Ricoh einen Umsatz von über 603,2 Milliarden Yen, was 27,2 % des weltweiten Unternehmensumsatzes entspricht. Ricoh's weltweite Verkaufserlöse stiegen um 7,3 % auf insgesamt 2.219,9 Milliarden Yen (22,2 Milliarden US-Dollar).

Weitere Informationen sind unter www.ricoh-europe.com verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.