Richard Wöhr vereint innere Werte und äußere Schönheit

Die ausgereifte Oberflächentechnik des Höfener Industrieunternehmens ist mehr als bloße Kosmetik

(PresseBox) (Höfen, ) Für ein perfektes Äußeres greift Frau gerne zu Tube, Farbe und Pinsel. Auch bei Industriekomponenten spielt das äußere Erscheinungsbild - neben den "inneren Werten" - eine immer größere Rolle. So überlässt Thomas Kübler von der Richard Wöhr GmbH in Höfen nichts dem Zufall wenn es darum geht, Oberflächen von Metall- und Kunststoffteilen zu veredeln und dabei Funktionalität und Ästhetik bestmöglich miteinander zu verbinden. Während beim Pulverbeschichten die Zusammensetzung des Pulverlacks für die spätere Optik und Haptik entscheidend ist, haben Spritzdruck und Viskosität der Farbe beim Nasslackieren Einfluss auf die Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei kann sich der Leiter der Abteilung Oberflächentechnik auf seine fundierten Kenntnisse und seine langjährige Erfahrung als Maler und Lackierer in den unterschiedlichen Industriezweigen, das handwerkliche Geschick seiner Mitarbeiter und die bestens aufeinander abgestimmten Prozesstechniken im Hause Wöhr verlassen. Einer rauen und porösen "Gusshaut" von Metallgehäusen verpasst der Experte für ein perfektes Finish mittels Kosmetikstrahlen eine feine Oberflächenstruktur. Auch "Mischzonen" sind für Kübler kein Problem: "Wir können die Oberfläche der Komponenten je nach Anforderung nur selektiv oder komplett beschichten. Dies gilt sowohl für den Außen- wie für den Innenbereich. Nicht zu behandelnde Stellen werden mit im hausinternen Vorrichtungsbau erstellten Abdeckungen maskiert", so Kübler. "Je nach Material, Gussqualität, Bauart und Komplexität der Teile sowie nach gewünschtem Farbton und Effekt beraten wir die Kunden, was sinnvoll und machbar ist."

Zwischen den einzelnen Arbeitsgängen, der Vorbehandlung mit Entfetten, Spachteln und Schleifen, dem Sand- oder Glasperlenstrahlen, dem Korrosionsschutz, der Nasslackierung und der Pulverbeschichtung sowie einem abschließenden Kosmetikstrahlen und Bedrucken ist alles möglich, einzeln und in Kombination.

Veredeln bedeutet bei Wöhr aber nicht nur verschönern, sondern auch ausrüsten mit neuen, für eine spezielle Applikation unerlässlichen Eigenschaften wie etwa elektromagnetische Verträglichkeit oder elektrische Leitfähigkeit, Robustheit und Langlebigkeit in rauer Umgebung. Für ein hygienisch sensibles Umfeld bietet Wöhr spezielle antimikrobielle, chemikalien- und korrosionsbeständige sowie besonders abriebfeste Ausrüstungen an. Den Nachweis einer Keim und Mikroben abtötenden Beschichtung erbringen eigene Hygienegutachten unabhängiger Institute. Auch die in diesem Sektor (Medizin, Chemie, Pharma, Nahrungsmittel, Reinraum) besonders stark nachgefragten Edelstahlgehäuse für Bildschirme, Schränke, Geräte und Eingabesysteme geben durch ihre im eigenen Haus fein geschliffenen und gebürsteten Oberflächen optisch viel her.

Das Team der Richard Wöhr GmbH widmet sich jedoch nicht nur der "äußeren Schönheit" sondern auch den "inneren Werten" der vom Kunden gelieferten oder nach dessen Wünschen gefertigten Teile. Auf der Basis der einbaufertigen Schlüsselkomponenten Gehäuse/Mechanik, Tastatur und Controller sowie weiterer Module und Zubehörteile wie Leiterplatten und andere elektronische Elemente werden im Baukastensystem individuelle Gehäuse, Industrie-PCs, Displays sowie komplette Anzeige- und Bedienstationen hergestellt.

"Mit Oberflächen, denen wir den letzten Schliff verpassen, wollen wir unsere Kunden nicht einfach nur zufrieden stellen, sondern sichtbar - und auch spürbar - begeistern", fasst Geschäftsführer Stefan Wöhr die Intentionen zusammen.

Nähere Informationen unter www.Industrielackierungen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.