REWE Group fokussiert auf Einzelhandel und Touristik

Schweizer COOP übernimmt das B2B-Geschäft der transGourmet-Gruppe zu 100 Prozent

(PresseBox) (Köln, ) Die Kölner REWE Group trennt sich von ihrem 50-prozentigen Anteil am B2B-Joint Venture transGourmet Holding S.E. Unter dem Dach der transGourmet Holding hatten die Schweizer COOP und die REWE Group ihr Cash&Carry-Geschäft und die Food Services gebündelt. Übernommen wird der 50-prozentige Anteil der REWE Group vom Partner COOP. Der Vollzug der Übernahme ist für den 10. Januar 2011 vorgesehen. Die Übernahme muss durch die Wettbewerbsbehörden der einzelnen Länder bewilligt werden.

Für den Kölner Handels- und Touristikkonzern REWE Group bedeutet der Verkauf des B2B-Geschäfts eine Fokussierung auf das Kerngeschäft. "Wir konzentrieren uns konsequent auf die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Kerngeschäfte Einzelhandel und Touristik in Deutschland und unseren europäischen Auslandsmärkten, insbesondere in Österreich und Osteuropa", erklärte Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group. Die Übernahme des B2B-Geschäfts durch COOP sei aus Sicht der REWE Group eine fachlich und unternehmerisch logische Fortsetzung des von der REWE Group in den zurückliegenden Jahren eingeschlagenen Weges. "Wir haben gezielt auf die Reduktion unternehmerischer Komplexität hingearbeitet", sagte Josef Sanktjohanser, im REWE Group Vorstand unter anderem zuständig für das Cash&Carry- sowie Foodservice-Geschäft. "Noch vor fünf Jahren waren die B2B-Aktivitäten der REWE Group verteilt auf drei Unternehmen: ein Joint-Venture mit der Otto Group im Bereich Cash&Carry, ein Joint Venture mit der COOP für das Großverbraucher-Geschäft in Frankreich und der Schweiz sowie den REWE Großverbraucher-Service in Deutschland. Nach dem Zwischenschritt der Bündelung aller B2B-Aktivitäten im Joint Venture transGourmet Holding vor zwei Jahren, geht dieses Geschäftsfeld nun ganz zu unserem Schweizer Partner über, der damit seinerseits seine strategische Ausrichtung gezielt stärkt", erklärte Sanktjohanser weiter. Zugleich blieben die REWE Group und die Schweizer COOP Schwesterunternehmen, die weit über ihre genossenschaftlichen Wurzeln hinaus verbunden seien. "Sowohl in der Strategischen Allianz COOPERNIC als auch in der Einkaufsallianz EUROGROUP sowie in der von den COOPERNIC Partnern gemeinsam gehaltenen baltischen IKI Group, einem der größten Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen in Litauen und Lettland, bleiben die REWE Group und COOP partnerschaftlich fest verbunden", so Sanktjohanser. Josef Sanktjohanser selbst wird auch zukünftig Mitglied im Verwaltungsrat der transGourmet Holding bleiben.

In Deutschland wird die REWE Group zudem langfristig für die Warenbelieferung und Zentralregulierung des Foodservices und des Cash&Carry-Geschäfts von transGourmet zuständig bleiben. "Durch diese vertraglich vereinbarte Zusammenarbeit generiert die Schweizer COOP erhebliche Synergieeffekte in Deutschland", so Sanktjohanser. Auch die Unternehmensnamen REWE Foodservice und FEGRO/SELGROS blieben in Deutschland langfristig erhalten.

REWE-Zentral-Aktiengesellschaft

Die REWE Group ist mit einem Umsatz von über 50 Milliarden Euro und 330.000 Beschäftigten einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Das mehr als 80 Jahre alte Unternehmen ist in 16 Ländern mit über 15.000 Märkten präsent. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, toom und BILLA, der Discounter PENNY, die Baumärkte von toom Baumarkt und der Elektronikanbieter ProMarkt. Zur Touristik gehören die Veranstalter ITS, JAHN REISEN und TJAEREBORG sowie Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen, außerdem rund 2.500 Reisebüros.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.