REpower meldet vorläufige Geschäftszahlen des Halbjahrs und empfängt Aktionäre zur Hauptversammlung

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- EBIT trotz Umsatzrückgang auf 34,3 Mio. EUR verbessert (+ 9,6%)
- Auftragsvolumen steigt um 61,3% auf 2,58 Mrd. EUR
- Heutige Hauptversammlung soll u.a. Dividende von 1,57 EUR und Umwandlung von AG in SE beschließen

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2010/11 (1. April - 30. September 2010) hat die REpower Systems AG (Prime Standard, WKN 617703) nach vorläufigen Berechnungen eine Gesamtleistung von 515,2 Mio. EUR und Umsatzerlöse in Höhe von 499,0 Mio. EUR erwirtschaftet, ein Rückgang um 16,5% bzw. 18,2% (Vorjahr: 617,0 Mio. EUR bzw. 609,7 Mio. EUR). Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich hingegen von 31,3 Mio. EUR auf 34,3 Mio. EUR. Positiv entwickelte sich auch der Auftragsbestand, der sich um 61,3% auf 2,58 Mrd. EUR erhöhte. Im Rahmen der heutigen Hauptversammlung sollen die Aktionäre unter anderem über die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,57 EUR je Aktie und die Umwandlung von REpower in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE) abstimmen.

Im Zeitraum 01. April bis 30. September 2010 belief sich der Konzernumsatz der Gesellschaft auf 499,0 Mio. EUR (Vorjahr: 609,7 Mio. EUR). Die Gesamtleistung sank von 617,0 Mio. EUR auf 515,2 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis entwickelte sich dagegen positiv und verzeichnete einen Anstieg um 9,6% von 31,3 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2009/10 auf nun 34,4 Mio. EUR.

Der Auftragsbestand weist Ende September 2010 ein vertraglich abgesichertes Auftragsvolumen von 2,58 Mrd. EUR im Vergleich zu 1,6 Mrd. EUR am Vorjahresstichtag aus. Dies entspricht einer Steigerung von 61,3%. Der Auftragsbestand erhöhte sich dementsprechend von 1.307 MW (592 Anlagen) auf 2.254 MW (864 Anlagen). Die Zahlen umfassen ausschließlich die im Rahmen von Projektverträgen verbindlich bestellten Liefermengen sowie Abrufe aus Rahmenverträgen.

In Hamburg findet heute die Hauptversammlung der REpower Systems AG statt. Zur Abstimmung stehen unter anderem die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,57 EUR je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009/10 und die Umwandlung der Unternehmensrechtsform von der AG in eine Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, SE).

Die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen und des vollständigen Halbjahresberichts erfolgt voraussichtlich am 12. November 2010.

Senvion SE

Die REpower Systems AG, ein Unternehmen der Suzlon-Gruppe, zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 1,8 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den Werken Husum, Trampe und Bremerhaven sowie in Portugal und China gefertigt.

Mit mehr als 2.100 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit rund 3.000 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, Großbritannien, Schweden, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, Japan, China, Australien oder Kanada vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.