REpower feiert Grundsteinlegung von neuem Entwicklungszentrum

Zeremonie in Anwesenheit von Minister Marnette / Umzug in das neue Gebäude Anfang 2010 geplant

(PresseBox) (Hamburg/Osterrönfeld, ) Deutschlands drittgrößter Windenergieanlagenhersteller REpower Systems AG (Prime Standard, WKN 617703) beging heute in Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) die Grundsteinlegung für ein neues Entwicklungs- und Verwaltungszentrum. In Anwesenheit des Ministers für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Dr. Werner Marnette, des Bürgermeisters der Gemeinde Osterrönfeld, Bernd Sienknecht, sowie weiteren geladenen Gästen lud der Vorstand zur traditionellen Zeremonie auf dem Baugelände am Nord-Ostseekanal.

REpower-Technologievorstand Matthias Schubert betonte in seinem Grußwort die Verbundenheit des Unternehmens mit Schleswig-Holstein und Rendsburg. "In Rendsburg werden schon seit über 20 Jahren Windenergieanlagen geplant. Auch wir entwickeln von hier aus seit der Gründung von REpower 2001 unsere technologisch führenden Anlagen, darunter unsere Offshoreturbinen 5M und 6M sowie unsere neue Onshore-Anlage 3.XM", erläuterte Schubert und ergänzte:

"Wir freuen uns, dass wir mit der tatkräftigen Unterstützung von Gemeinde und Wirtschaftsförderung einen idealen Standort gefunden haben. Mit der Grundsteinlegung ist im wahrsten Sinne der erste Schritt für unsere weitere Expansion hier in Osterrönfeld vollzogen."

Wirtschaftsminister Marnette lobte die Entscheidung REpowers, weiterhin in Schleswig-Holstein zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen; gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten wäre dies ein positives Signal und bewiese, dass Windenergie eine wichtige Zukunftsenergie darstelle. "Die in Schleswig-Holstein boomende Branche mit über 7.000 direkten und indirekten Beschäftigten entwickelt sich zunehmend zur tragenden Säule für die Wirtschaft. Hier werden bereits heute rechnerisch fast 40 Prozent des Stromverbrauchs mit Hilfe der Windkraft gedeckt", sagte Marnette.

Anschließend wurde eine nach altem Brauch mit Bauplänen, Münzen und Tageszeitungen gefüllte Kartusche verlötet; Minister, Bürgermeister und REpower- Vorstand mauerten diese dann ein und legten so den traditionellen Grundstein für das neue Gebäude mit Blick auf Kanal und Hochbrücke.

In Rendsburg und Büdelsdorf beschäftigt REpower derzeit knapp 400 Mitarbeiter in der Entwicklung und anderen technisch-operativen Bereichen, davon ein Großteil Ingenieure. Im Februar 2010 sollen sie in das neue Verwaltungsgebäude nach Osterrönfeld umziehen.

Senvion SE

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 2 bis 6 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven gefertigt.

Mit über 1.500 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit fast 2.000 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, Japan, China oder Australien vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.