reduzio- Das Forderungsportal steigert die Realisierungsquote bei Geringforderungen durch Mandatsvermittlung an inkassobefugte Unternehmen deutlich

(PresseBox) (Essen, ) Die reduzio GmbH geht innovativen Weg im Forderungsmanagement Ein härter werdender Wettbewerb führt dazu, dass immer mehr Unternehmen jedweder Größe unter einer angespannten Liquiditätslage leiden. Zahlungsverzögerungen und Forderungsausfälle sind hierbei weitere Faktoren, die sich negativ auf die Zahlungsfähigkeit auswirken. Lange Zahlungsverzögerungen bedeuten für viele Unternehmen eine drohende Insolvenz da die Unternehmen oftmals in finanzielle Vorleistung treten.

Gerade der Mittelstand hat hierbei aufgrund der Zurückhaltung bei der Vergabe von Überbrückungskrediten deutliche Defizite zu verzeichnen. Zunehmende Zahlungsausfälle auf der einen Seite und bereits entstandene Lohn- und Materialkosten auf der anderen Seite führen zu einer Minimierung der Betriebsergebnisse. Die Bewilligung von Krediten oder die Erhöhung der Kreditlinie wird ohne die Realisierung der sogenannten "Geringforderungen" teilweise erheblich erschwert, durch die Verbesserung der Betriebsergebnisse aber unter Umständen erleichtert.

reduzio steigert die Realisierungsquote bei Geringforderungen

Der Schwerpunkt von reduzio ist der sogenannte Geringforderungsbereich, dem Forderungen mit Beträgen von 20 bis 350 Euro zugeordnet sind. Diese Forderungen werden bislang nicht bis in die letzte Instanz, mitunter sogar gar nicht, geltend gemacht. Ein negatives Kosten-Nutzen-Verhältnis vergrößert unter Umständen den tatsächlichen Verlust einer Forderung bei der internen Nachbearbeitung und Geltendmachung von Geringforderungen.

Das Forderungsportal reduzio vermittelt offene Forderungen von Gläubigern zur weitergehenden Bearbeitung durch inkassoberechtigte Unternehmen, sprich Rechtsanwälte und Inkassounternehmen. Um uneingeschränkte Objektivität zu wahren, wird reduzio niemals Inhaber von Forderungen sein oder aktiv Forderungsbearbeitung betreiben. Eine Konkurrenz für inkassobefugte Unternehmen ist reduzio nicht. Eine datenbankgestützte Software ermöglicht Gläubigern das Importieren von Forderungen und den Portalnutzern eine postleitzahlenbezogene Mandatsselektion und Mandatsannahme. Aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen von reduzio, werden nur auf Forderungsmanagement spezialisierte Unternehmen zur Nutzung am Portal zugelassen. Dadurch wird die Realisierungsquote zusätzlich erhöht.

Schuldner kann individuelle Zahlungsvereinbarungen treffen

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die räumliche Nähe zwischen Inkassobefugten, sprich Rechtsanwälten und Inkassobüros, zu den Schuldnern. Inkassomandate werden von Inkassobüros und Rechtsanwälten am Hauptwohnsitz des Schuldners bearbeitet. Dies hat den erheblichen Vorteil, dass eine direkte Ansprache des Schuldners möglich ist.

Auch der Vorteil für den Schuldner durch die Nähe zu den Inkassobefugten ist gegeben. Der Schuldner hat nun die Möglichkeit, seine Problematik, durch die eine Forderung entstanden ist, direkt vor Ort mit einem qualifizierten Ansprechpartner an seiner Seite lösen zu können. Gemeinsam können so individuelle Zahlungslösungen erarbeitet werden. "Dies sorgt nicht nur für finanzielle Entlastung bei den betroffenen Schuldnern und Gläubigern, sondert entlastet auch die zuständigen Mahngerichte erheblich" so Rupert M. Blessing, der auf langjährige Erfahrung bei einem großen Inkasso-Unternehmen zurück blicken kann, und kürzlich vom Baden-Württemberg nach Essen umgezogen ist. "Natürlich werden Schuldner, die bewusst Forderungen erzeugen, durch reduzio nicht moralischer, allerdings verlieren sie den Schutz der Anonymität" so Martin Loris der sich maßgeblich für die Entwicklung und Umsetzung des Forderungsportals verantwortlich zeichnet. "Gerade der Standort Essen ist für uns ideal" so Martin Loris weiter und begründet dies mit der Vielzahl von ansässigen Unternehmen im nahen Umkreis welche das Dienstleistungsportfolio von reduzio nutzen werden. reduzio wird im Standort Essen in den Räumlichkeiten von knapp 400qm auf Jahressicht bis zu 12 neue Arbeitsplätze schaffen welche in unterschiedlichen Unternehmenszweigen eigesetzt werden. Kürzlich geschlossene Kooperationsvereinbarungen zu den Marktführern für Kanzlei- und Inkassosoftware für die Einbindung von reduzio und der Schaffung bidirektionaler Schnittstellen sowie gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeiten manifestieren reduzio ein zügiges und gesundes Wachstum. Weitere Entwicklungsstufen und den Ausbau von weiteren Mehrwerten für die Anwender sind derzeitig kurz vor der Fertigstellung und werden zeitnah in das reduzio Forderungsportal implementiert.

reduzio GmbH

Die reduzio GmbH mit Sitz in Essen-Werden ist spezialisiert auf die Vermittlung von Inkassomandaten. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen, werden Geringforderungen und Kleinstforderungen von Gläubigerunternehmen an inkassobefugte Unternehmen zur weiteren Bearbeitung in Wohnortnähe des Schuldners automatisiert vermittelt. reduzio - Das Forderungsportal stellt dazu bidirektionale Schnittstellen zur Verfügung, was die Verarbeitung und Aufbereitung der Mandatspakete signifikant erleichtert. Die Kunden der reduzio GmbH können auf ein umfangreiches Produktportfolio zurück greifen, was individuell und fallspezifisch eingesetzt werden kann, um die Kosten für das Gläubigerunternehmen, als auch die Gebühren für den Schuldner zu senken, dadurch wird der wirtschaftliche Nachteil oder Aufwand gesenkt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.