Prof. Dr. Andreas Rausch tritt wissenschaftlichem Beirat des OpenSAGA-Projekts bei

(PresseBox) (Dortmund, ) Das Dortmunder IT-Unternehmen QuinScape hat zu Jahresbeginn das Open-Source-Projekt OpenSAGA initiiert. Weltweit einzigartig für ein Open-Source-Projekt: Ein wissenschaftlicher Beirat sichert die Projektqualität und speißt wissenschaftliche Anregungen und Innovationen zur Stärkung der Plattform ein. Prof. Dr. Andreas Rausch, Inhaber des Lehrstuhls für Software Systems Engineering an der Technischen Universität Clausthal, tritt nun als sechstes Mitglied dem wissenschaftlichen Beirat des OpenSAGA-Projekts bei.

Professor Dr. Andreas Rausch ist Mitglied des SAGA-Expertenrates und war zudem als Projektleiter maßgeblich an der Entwicklung des V-Modell XT beteiligt - dem Entwicklungsstandard für Projekte des Bundes. Neben seinen Forschungsaktivitäten war Prof. Rausch im Rahmen industrieller Softwareprojekte auch an der Entwicklung von großen, verteilten Systemen maßgeblich beteiligt. Er ist zudem einer der vier Gründer und Gesellschafter des Software- und Beratungsunternehmens 4Soft GmbH, München.

OpenSAGA (http://www.opensaga.org) ist eine Open-Source-Plattform zur Erstellung SAGAkonformer und Javabasierter Webanwendungen für die öffentliche Verwaltung. Hinter der OpenSAGA-Initiative steht eine Gemeinschaft von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Behörden, die sich der Aufgabe widmen, die korrekte Anwendung und Weiterentwicklung des SAGA-Standards durch eine eigene Initiative zu fördern und den Bund dabei zu unterstützen, diesen Standard umzusetzen. Der wissenschaftliche Beirat kontrolliert die Qualität des OpenSAGA-Projektes und unterstützt zudem die Weiterentwicklung der OpenSAGA-Plattform durch kontinuierliche wissenschaftliche Impulse sowie den Transfer innovativer Ideen in die Initiative hinein.

"Herr Prof. Dr. Rausch ist für uns ein sehr wertvolles Mitglied des Beirates", so Dr.-Ing. Thomas Biskup, Project Lead von OpenSAGA, "denn er verbindet auf einzigartige Weise umfassende und langjährige Erfahrungen aus seinem Wirken im SAGA-Expertenrat und als V-Modell-XT-Projektleiter mit einer unternehmerischen Denkweise - diese Kombination berührt unmittelbar zentrale Themen des OpenSAGA-Projektes und wir konnten bereits in ersten Gesprächen vielfältige konkrete Anknüpfungspunkte identifizieren. An der Umsetzung dieser Ideen arbeiten wir nun mit großer Energie."

"OpenSAGA ist aus meiner Sicht ein sehr interessantes Projekt", so Prof. Dr. Andreas Rausch, "da der modellbasierte Ansatz Anknüpfungspunkte an eine Reihe von Forschungsthemen bietet, denen sich meine universitäre Arbeitsgruppe seit geraumer Zeit widmet. Speziell bei der Entwicklung fortschrittlicher grafischer Editoren für modellgetriebene Systeme sowie bei der Generierung von Dokumentation aus Modellen verfügen wir über umfangreiche Erfahrungswerte, die wir gerne in das OpenSAGA-Projekt einbringen."

QuinScape GmbH

Die QuinScape GmbH wurde 2001 gegründet und ist mit ca. 45 Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum tätig. Zu den rund 300 Kunden gehören das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), das Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BLE), die Bayer AG, die Aurubis AG, die LANXESS AG, die Demag Cranes AG, die DORMA Holding GmbH + Co. KGaA, die ERCO GmbH und die SAG GmbH.

QuinScape entwickelt Portallösungen für Großkonzerne, mittelständische Unternehmen und die öffentliche Verwaltung. Hierzu setzt QuinScape technologisch auf das Java Spring Framework, ist führender Partner für Intrexx und Project Lead für OpenSAGA, die erste deutsche Open-Source-Plattform für die standardkonforme Realisierung von Webanwendungen in der öffentlichen Verwaltung. Anwendungsschwerpunkt ist die Optimierung von Prozessen im Vertrieb, Marketing sowie der allgemeinen Organisation von Unternehmens- und Verwaltungsstrukturen.

Mit dem mehrfach preisgekrönten Produkt DocScape ermöglicht QuinScape das vollautomatische Print-Publishing auf höchstem Niveau - insbesondere aus portalbasierten Redaktionssystemen heraus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.