Schnelle Spürnase für geschäftskritische Exchange-Daten

Neue deutsche Version von Quest Recovery Manager for Exchange hilft bei elektronischen Analysen

(PresseBox) (Köln, ) Ab sofort ist die Version 3.1 von Quest Recovery Manager for Exchange in deutscher Sprache verfügbar. Die Lösung spürt geschäftskritische Exchange-Daten in bestehenden Backups schnell und effizient auf und stellt sie wieder her.

Quest Software unterstützt mit seinem jüngsten Release von Recovery Manager for Exchange jetzt noch mehr Backup-Softwarelösungen unterschiedlicher Hersteller und bietet nach wie vor die Such- und Wiederherstellungsfunktionen für bestehende Backups, die mit einer beliebigen Exchange-Version erstellt wurden. Mit Recovery Manager for Exchange lässt sich sowohl in Nachrichten als auch in Anhängen nach Schlüsselwörtern suchen. Die neue Version umfasst intelligente Suchfunktionen und die Möglichkeit, Katalogisierungs- und Wiederherstellungsaufgaben zu automatisieren. All diese Funktionen, einschließlich der neuen Vorteile der Version 3.1, vereinfachen ein akkurates und schnelles elektronisches Auffinden - kurz "e-Discovery".

„Es gibt eine Million Gründe, warum ein Unternehmen nach einer E-Mail suchen könnte", sagt Pauly Kingsley, Direktorin bei Chappaqua Consultuing, LLC. „Die Wiederherstellung ist aufwändig und kostet Zeit und Geld. Quest Recovery Manager for Exchange dagegen macht diese Aufgabe zum Kinderspiel."

„E-Mail-Systeme sind die Grundlage für interne Kommunikation und geschäftskritische Applikationen", sagt Dave Champine, Director Exchange Solutions bei Quest Software. „Es ist nicht verwunderlich, dass e-Discovery-Untersuchungen als Teil von größer angelegten internen Untersuchungen auf E-Mail abzielen - genauso wie Überprüfungen der Erfüllung von gesetzlichen oder rechtlichen Anforderungen. Die entsprechenden E-Mail-Daten in diesen Fällen unter Hunderten oder Tausenden von Backup-Tapes aufzuspüren, ist wie die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Es sei denn, man arbeitet mit einer Lösung wie Recovery Manager."

Zu den neuen Funktionen von Recovery Manager for Exchange zählen:
* Support für neue Versionen von Backup-Software von Drittherstellern - Recovery Manager for Exchange unterstützt jetzt mehr Backup-Softwareversionen, einschließlich der jüngsten Releases von EMC Legato Networker, Veritas NetBackup und Veritas Backup Exec.
* Intelligente Suche - Erweiterte Suchfunktionen ermöglichen den Einsatz von Outlook-Suchkriterien wie 'Alle Nachrichten vom Absender finden', 'Alle Nachrichten finden, die an den Absender dieser Nachricht geschickt worden sind', 'Alle Nachrichten mit demselben Betreff finden' oder 'Alle verknüpften Nachrichten finden'. Damit lässt sich eine e-Discovery weiter beschleunigen.
* Aufgaben-Automatisierung - Automatisiert Katalogisierung- und Wiederherstellungsaufgaben. Ein neuer Task-Wizard hilft Administratoren, diese Aufgaben zu erstellen und sie zu jeder beliebigen Zeit ablaufen zu lassen.
* Verschiedene Sprachversionen - Die Lösung ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Japanisch erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
Die Preisstaffelung beginnt bei 9,- Euro pro „managed Mailbox". Ein Software-Download sowie weitere Informationen über die Version 3.1 beziehungsweise über andere Quest-Lösungen für das Exchange-Management finden sich unter: http://wm.quest.com/products/recoverymanagerexchange/

Dell Software GmbH

Quest Software bietet innovative Produkte, die Unternehmen dabei helfen, eine bessere Performance ihrer Anwendungen, Datenbanken und Windows-Infrastrukturen zu erzielen. Tausende Kunden weltweit profitieren von Quest Softwares ausgezeichnetem Know-how bei IT-Operationen und den praxisorientierten Lösungen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in der ganzen Welt. Weitere Informationen unter: www.quest.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.