Quest Software macht Windows Group Policy für IT-Profis noch wertvoller

Microsoft-Produkte erzielen in Kombination mit dem Quest-Angebot bessere Management-Kontrolle und vollständigere Automatisierung

(PresseBox) (Köln,, ) Quest Software unterstreicht seine Unterstützung der Windows Group Policy: Der Software-Anbieter präsentiert mehrere Möglichkeiten, wie IT-Profis mehr über dieses Gebiet lernen können. Als Experte bei Quest steht dafür Darren Mar-Elia zur Verfügung, ein Group Policy-Experte und Microsoft Most Valuable Professional (MVP). Windows Group Policy, erhältlich mit Windows Server 2000/2003, bietet Administrations-Vorteile, die die Anzahl und Dauer von Help Desk-Anrufen signifikant verringern. Quest erweitert diese Vorteile, indem IT-Abteilungen Gruppenrichtlinien besser managen, überwachen und erweitern können.

Darren Mar-Elia, der bei Quest Chief Technology Officer für Infrastruktur-Management-Lösungen ist, hat an dem „Windows Group Policy Guide" mitgewirkt. Dieser ist Bestandteil der zweiten Ausgabe des siebenteiligen Windows Server 2003 Ressource Kit, das bei Microsoft Press erschienen ist. Quest bietet unter http://wm.quest.com/evnets/WebSeminars/webarchive.asp ein archiviertes Web-Seminar an, in dem Mar-Elia darüber informiert, wie sich eine IT-Umgebung mit Group Policy sichern lässt.

Windows Group Policy ermöglicht Administratoren, den Zugriff auf das System und auf Netzwerk-Ressourcen für ganze Gruppen statt nur für einzelne User und Computer festzulegen und zu kontrollieren. Obwohl Group Policy ein sicheres und effizienteres Management von Benutzern und Ressourcen erlaubt, kann es bei falscher Handhabung zu Problemen führen. Administratoren ohne zentralisierte oder standardisierte Kontrollen können versehentlich ernsthafte Störungen auslösen, die den Zugang zum und die Sicherheit des ganzen Systems gefährden.

„Zusätzlich zu den Herausforderungen und Chancen, die Group Policy für Windows-Administratoren darstellt, wollen viele IT-Abteilungen ein einheitliches Management über Plattformgrenzen hinweg, etwa mit UNIX und Linux-Lösungen", sagt Jackson Shaw, Senior Director für Product Management für Active Directory und Integrations-Lösungen bei Quest Software. „Die Lösungen von Quest für Group Policy-Management und -Erweiterungen helfen Kunden, die Investitionen in die bestehende Infrastruktur besser zu nutzen und ein standardisiertes, auf Richtlinien basierendes Management unternehmensweit einzuführen."

Quest-Produkte für Group Policy beinhalten:

- Quest Group Policy Manager
Der Group Policy Manager wurde entwickelt, um die Microsoft Group Policy-Management-Konsole zu unterstützen. Er bietet Group Policy Object (GPO)-Management mit erweiterten Funktionen, wie Versionskontrolle, Offline-GPO-Bearbeitung, erweitertes RSoP-Reporting, Archivierung und Wiederherstellung, Vorlagen, Benachrichtigung bei Veränderungen und Freigaben, schnelles Rollback und eine Test-Umgebung, die es den Usern ermöglicht, sicher Veränderungen an GPOs zu testen, bevor sie in die Produktion übernommen werden.

- Quest InTrust for Active Directory
InTrust for Active Directory liefert ein detailliertes Echtzeit-Audit von allen Veränderungen am Active Directory und den GPOs, inklusive Veränderungen an den GPO-Einstellungen. Es bietet außerdem Echtzeit-Alerts bei kritischen Änderungen sowie die entsprechenden Details dazu. So sieht der Anwender etwa, wer die Änderung durchgeführt hat und die Vorher-Nachher-Werte. InTrust for Active Directory kann zudem automatisch ungewollte Veränderungen im Active Directory verhindern.

- Quest Group Policy Extensions für Desktops
Group Policy Extensions for Desktops ermöglichen es Desktop-Administratoren, Applikationen aus der Ferne zu warten. Das gilt für Outlook und User-Profile, Security Group-Zugehörigkeiten, Konfigurationseinstellungen (inklusive der Konfiguration von Microsoft Office, Windows Explorer und Power-Optionen) sowie für Netzwerk-Verbindungen und geplante Aufgaben.

- Vintela Authentication Services von Quest
Vintela Authentication Services beinhalten eine Group Policy-Komponente, die es IT-Administratoren erlaubt, Richtlinien auf UNIX und Linux-Systeme anzuwenden. Das Produkt nutzt das existierende Group Policy-Interface, das in Active Directory implementiert ist, um das Richtlinien-basierte Management auf UNIX- und Linux-Systeme zu erweitern.

„Der in Windows eingebaute Group Policy-Mechanismus war schon immer der effektivste und effizienteste Weg, um mehr Kontrolle über den User, den Client und die Server-Population zu bekommen", sagt Jeremy Moskowitz, Industrie-Experte, Consultant und Autor. „Quest ist auf dem richtigen Weg, die Lücke zwischen Windows und Linux zu schließen", sagt Moskowitz.

Dell Software GmbH

Quest Software bietet innovative Produkte, die Unternehmen dabei helfen, eine bessere Performance ihrer Anwendungen, Datenbanken und Windows-Infrastrukturen zu erzielen. Tausende Kunden weltweit profitieren von Quest Softwares ausgezeichnetem Know-how bei IT-Operationen und den praxisorientierten Lösungen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in der ganzen Welt. Weitere Informationen unter: www.quest.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.