Quelle erreicht die 50 Prozent-Zielmarke im Internet

(PresseBox) (Fürth, ) .
- quelle.de erwirtschaftet die Hälfte aller Quelle-Versandumsätze über das Internet
- 65 Prozent aller Neukunden werden im Internet geworben
- Neue Quelle-Studie belegt: Der E-Commerce-Turbo läuft auch 2009 auf Hochtouren
- Die Zahl der Webshopper ist innerhalb von zwei Jahren um 28,1 Prozent gewachsen
- 97,4 Prozent der sich im Internet tummelnden Deutschen kaufen heute online ein

Quelle hat im Juni trotz eines schwierigen Marktumfeldes eine wichtige Zielmarke erreicht: Erstmals wurden rund 50 Prozent aller Versandhandelsumsätze des Unternehmens über das Internet erwirtschaft. Bei den Neukunden dient das Internet bereits zu 65 Prozent als Erstkontaktmedium. Quelle behauptet laut Marktforschungsinstitut GfK (GfK-Web-Scope-Panel) auch im ersten Quartal 2009 mit einem Marktanteil von 4,5 Prozent Rang 3 der größten deutschen Online-Shops. Quelle-Geschäftsführer Konrad Hilbers: "Mit der 50-Prozent-Umsatzmarke hat das Unternehmen ein wichtiges Etappenziel auf dem weiteren Weg der E-Commerce-Ausrichtung von Quelle erreicht. Das ist umso erfreulicher, als die Profitabilität des Internets als Vertriebsweg höher ist als die des klassischen Vertriebsmixes von Katalog, Stationärgeschäft und Internet." E-Commerce und Katalog bilden den profitablen Kern der Quelle GmbH.

Der Internet-Handel in Deutschland wird auch im Krisenjahr 2009 weiter wachsen. Dies belegt die aktuelle Trendstudie "Webshopping 2009" der Quelle GmbH. Auch dieses Ergebnis versteht der Quelle- Geschäftsführer als Bestätigung der Strategie des Unternehmens, das Internet als Leitkanal im Versandhandel der Quelle weiter auszubauen. Am 27. Mai 2009 hat Quelle ihren modernisierten und vollkommen überarbeiteten Online-Shop live geschaltet (www.quelle.de).

Webshopping beliebt wie nie

Die Quelle-Trendstudie hat weitere interessante Erkenntnisse über den Internet-Handeln in Deutschland hervor gebracht. 97,4 Prozent der im Internet aktiven Deutschen zwischen 18 und 64 Jahren haben in den vergangenen zwölf Monaten mindestens 1 Mal im Internet eingekauft. Das ist im Vergleich zu 2007 ein Plus von 28,1 Prozent. Auch die Ausgaben steigen: 44,3 Prozent geben mehr Geld aus als im Vorjahr. Etwa jedes zweite Online-Budget lag zwischen 100 und 499 Euro. Trotz Wirtschaftskrise sind die Konsumenten überzeugt: Die positive Entwicklung hält an (87,7 Prozent) - das Internet wird der am stärksten wachsende Vertriebsweg der kommenden fünf Jahre sein (92,4 Prozent). "Webshopping entspricht dem modernem Lebensgefühl: unabhängig, flexibel, vielfältig", so Konrad Hilbers.

Anforderungen an Online-Shops

Webshopper sind anspruchsvolle Kunden: Neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis (91,2 Prozent) legen sie Wert auf einfache, bequeme Bestellvorgänge (88,8 Prozent) und Übersichtlichkeit (88,7 Prozent). Online- Shops wählen sie nach traditionellen Werten aus: Sicherheit und Datenschutz (25,5 Prozent) sowie gute Erfahrungen bei vorigen Bestellungen (23 Prozent) und Seriosität (19,3 Prozent) sind entscheidende Kriterien. Die Tradition eines Unternehmens oder einer Marke ist für 65,9 Prozent auch beim Online-Kauf wichtig.

Service-Leistungen und Beratung im Netz

Die Webshopping-Studie 2009 zeigt deutlich: Anonymer Online-Einkauf ist nicht gefragt. Service wird groß geschrieben. Die bestellten Produkte müssen zügig geliefert werden (93 Prozent) - für 66,1 Prozent ist eine Lieferung innerhalb von zwei Tagen Pflicht. Um die Waren binnen 24 Stunden zu erhalten, würden die Deutschen einen Aufpreis von durchschnittlich 2,99 Euro beim Kauf zahlen. Kundenfreundliche Rücknahmebedingungen (92,1 Prozent) und die Verfügbarkeit verschiedener Zahlungsmöglichkeiten (86,6 Prozent) stehen als Service-Angebote hoch im Kurs. Bei Problemen schätzen 82,8 Prozent der Befragten nach wie vor die Möglichkeit, telefonischKontakt zum Unternehmen aufzunehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.