Bundesregierung erklärt sich grundsätzlich zu Massekredit bereit

Länder Bayern und Sachsen hatten ihre Zusagen bereits erteilt

(PresseBox) (Fürth, ) Die Gespräche der vorläufigen Insolvenzverwaltung und der Geschäftsführung der Quelle GmbH mit dem Bund und den Ländern Bayern und Sachsen über eine finanzielle Grundsicherung des Unternehmens wurden am späteren Mittwochabend (24. Juni 2009) im Grundsatz positiv abgeschlossen. Der Bürgschaftsausschuss ist nach kleineren Ergänzungen, die in Schriftform erfolgen werden, bereit, Quelle einen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Landesanstalt für Aufbaufinanzierung (LfA) finanzierten Massekredit von 50 Millionen Euro zu gewähren. Die Entscheidung muss nun noch von der EU-Kommission in Brüssel genehmigt werden, die sich in Kürze mit dem Fall befassen wird.

Der Kredit ist eine der Voraussetzungen dafür, um das sogenannte Factoring-Programm der Valovis-Bank wieder in Gang zu setzen, über das Quelle mit der notwendigen Liquidität versorgt wird. Bereits am vergangenen Freitag hatten sich die beteiligten Banken mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter auf ein Memorandum of Understanding hinsichtlich der Finanzierung des Factoring-Programms verständigt.

Dr. Konrad Hilbers, Geschäftsführer der Quelle GmbH, sowie der vorläufige Insolvenzverwalter, Dr. Klaus Hubert Görg, begrüßten die positiven Entscheidungen des Bundes und der beteiligten Länder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.