QSC startet erste bundesweite Open-Access-Plattform

Stadtnetzbetreiber HL komm und 1&1 Internet AG als erste Partner

(PresseBox) (Köln, ) Der Zugang zu breitbandigen Internet-Anschlüssen und deren intelligente Nutzung bilden einen wesentlichen Treiber für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Der wachsende Bandbreitenbedarf ist schon heute überall spürbar und wird in den nächsten Jahren rapide zunehmen. Darauf zielen die häufig regionalen Investitionen in Glasfaser-Infrastruktur bis in die Gebäude. Je besser diese Netze ausgelastet sind, desto schneller amortisieren sich die hohen Investitionen in den sogenannten Next Generation Access (NGA).

Diese Auslastung zu steigern, ist das Ziel von Open Access. Mit Open Access öffnen Infrastrukturanbieter ihre Netze auch für die Nutzung durch Dritte.

Die QSC AG, mittelständischer Telekommunikationsdienstleister mit eigenem Next Generation Network, realisiert nun die erste Open-Access- Plattform, d. h. die erste bundesweite Netz-, Prozess- und Dienste-Drehscheibe für Anbieter und Nachfrager von NGA. Als ersten Infrastrukuranbieter hat sie soeben die HL komm Telekommunikations GmbH, Leipzig, gewonnen. Erster Nutzer der neuen Open Access Plattform wird die 1&1 Internet AG sein. Sie wird die NGA-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s Anfang 2011 in ihr Produktangebot integrieren.

Ausschlaggebend für die Partnerschaften war QSCs langjähriges Knowhow als NGN-Betreiber und erfahrener Anbieter von Wholesale-Leistungen - insbesondere bei der Implementierung einheitlicher, automatisierter Geschäftsprozesse.

Neues Geschäftsfeld der QSC

QSC erweitert mit dieser neuen Dienstleistung ihr Wholesale-Geschäft um ein weiteres, zukunftsträchtiges Geschäftsfeld. "Wir sehen uns hier als Netz- und Dienste-Integrator für die Nutzung von NGA - unabhängig von den jeweiligen Anschluss-Technologien und auch unabhängig von unserem eigenen Netz", erklärt Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender der QSC AG, das neue Geschäftsfeld der QSC. "Hier punkten wir vor allem mit unserem langjährigen Dienste- und Prozess-Knowhow als Wholesaler".

Weiterer Vorteil: Die Partnerschaft mit HL komm bietet Zugriff sowohl auf alternative Netztechnologien als auch auf bisher nicht selbst erschlossene Gebiete. Der aktuelle Vertragsabschluss mit der Leipziger HL komm bildet für QSC und 1&1 den ersten Schritt in diesen neuen Markt.

Werner Rapp, Geschäftsführer von HL komm, nennt seinerseits die Vorteile dieser Zusammenarbeit: "Durch unsere Entscheidung für Open Access und die Kooperation mit QSC erreichen wir eine deutlich bessere Netzauslastung und damit eine höhere Wirtschaftlichkeit unseres Netzes.

Die QSC Plattform bietet uns ohne großen Aufwand Zugang zu einer Vielzahl starker Marken sowohl im Privat- aber auch Geschäftskundenmarkt."

Kurzprofil HL komm Telekommunikations GmbH

HL komm ist ein Unternehmen der Stadtwerke Leipzig GmbH. Es wurde 2000 gegründet und ist heute der führende alternative Telekommunikationsanbieter in Mitteldeutschland. HL komm bietet Telefon, Internet und Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung mit einer breit gefächerten Produktpalette für Privatkunden, wie auch für kleine, mittelständische und große Unternehmen an.

Kurzprofil 1&1 Internet AG

Die 1&1 Internet AG ist mit über 9 Millionen Kundenverträgen ein führender Internet-Provider. Das Produktangebot richtet sich an Konsumenten, Freiberufler und Gewerbetreibende. Es reicht von Webhosting (Internet-Präsenzen, Domains, Online-Shops) über schnelle DSL-Zugänge mit DSL-Telefonie bis hin zum Personal Information Management via Internet. 1&1 ist auf den Märkten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Spanien und USA präsent und eine 100%ige Tochtergesellschaft der börsennotierten United Internet AG (ISINDE0005089031).

QSC AG

Die QSC AG (QSC), Köln, mittelständischer Service-Anbieter der Telekommunikationsbranche mit eigenem Next Generation Network (NGN), bietet vor allem mittelständischen Unternehmen die gesamte Palette hochwertiger Breitband-Services an. Neben der Bereitstellung intelligenter netznaher Sprach- und Datendienste realisiert QSC komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services und ermöglicht hochperformante DSL-, Ethernet- und Richtfunk-Anbindungen mit bis zu 800 Mbit/s. Darüber hinaus liefert das Unternehmen im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt die notwendigen Vorprodukte. QSC beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.