Umsatz und Ergebnis im 1. Quartal 2010 in erwarteter Höhe

(PresseBox) (Wettenberg, ) .
- Konzernumsatz bei 33,0 Mio. Euro (VJ 38,6 Mio. Euro)
- EBIT bei 3,2 Mio. Euro (VJ 4,7 Mio. Euro)
- Auftragseingang bei 18,7 Mio. Euro (VJ 16,3 Mio. Euro)
- Auftragsbestand bei 71,1 Mio. Euro (VJ 129,8 Mio. Euro)
- Jahresprognose wird bestätigt

Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Hersteller von Vakuum- und Hochtemperatur-Anlagen, erzielte im 1. Quartal 2010 erwartungsgemäß einen Umsatz in Höhe von 33,0 Mio. Euro (VJ 38,6 Mio. Euro ). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag bei 3,2 Mio. Euro (VJ 4,7 Mio. Euro).

Der Geschäftsbereich (GB) Industrial Systems verzeichnete aufgrund des schwachen Auftragseingangs des Vorjahres einen Umsatz in Höhe von 6,8 Mio. Euro (VJ 10,9 Mio. Euro). Der Umsatz im GB Semiconductor Systems reduzierte sich auf Grund der fehlenden Neuaufträge im Bereich Kristallzucht auf 3,4 Mio. Euro (VJ 10,9 Mio. Euro). Der GB Solar Systems konnte seinen Umsatz mit 22,8 Mio. Euro gegenüber dem Niveau des Vorjahrs (16,9 Mio. Euro) steigern und ist umsatzmäßig der stärkste Geschäftsbereich der Gruppe.

Es wurde ein Betriebsergebnis (EBIT) von 3,2 Mio. Euro (VJ +4,7 Mio. Euro) und ein Konzernüberschuss von +2,0 Mio. Euro (VJ +2,9 Mio. Euro) erreicht. Die EBIT-Marge lag mit 9,7 % in der prognostizierten Bandbreite (VJ 12,2%).

Der Auftragseingang belief sich auf 18,7 Mio. Euro (VJ 16,3 Mio. Euro) und entwickelte sich in den einzelnen Geschäftsbereichen unterschiedlich. Der Auftragseingang des GB Industrial Systems lag in den ersten drei Monaten mit 8,9 Mio. Euro deutlich über dem schwachen Vorjahreswert von 4,5 Mio. Euro. Der GB Semiconductor Systems erzielte einen Auftragseingang in Höhe von 9,0 Mio. Euro (VJ 8,5 Mio. Euro). Der GB Solar Systems erreichte einen Auftragseingang von 0,8 Mio. Euro (VJ 3,2 Mio. Euro). In diesem Geschäftsbereich werden weiterhin Gespräche mit Kunden weltweit über größere Projekte geführt.

Der operative Cash Flow war im ersten Quartal 2010 mit -0,6 Mio. Euro nach den guten Werten der Vorquartale leicht negativ (VJ +4,5 Mio. Euro). Der Cash Flow aus der Investitionstätigkeit betrug - 0,2 Mio. Euro (VJ -1,1 Mio. Euro). Der Free Cash Flow belief sich auf -0,8 Mio. Euro (VJ +3,2 Mio. Euro). Die Liquiditätssituation der PVA TePla-Gruppe ist weiter positiv, dies wird verdeutlicht durch den hohen Bestand an liquiden Mitteln.

Die PVA TePla bestätigt für das Geschäftsjahr 2010 die Prognose eines zu erwartenden Konzernumsatzes in Höhe von 120 Mio. Euro und einer EBIT-Marge in der Bandbreite zwischen 8 - 10%.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.