PVA TePla AG: Umsatzausweitung und Ergebnisverbesserung setzt sich fort

(PresseBox) (Aßlar, ) Der PVA TePla Konzern konnte den Konzernumsatz in den
ersten neun Monaten auf 36,3 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr (30,7 Mio. EUR)
deutlich steigern und bestätigte damit die positive Entwicklung des
Vorquartals. Mit einem Umsatz von 24,3 Mio. EUR erzielte der
Geschäftsbereich (GB) Vakuum-Anlagen weiterhin den größten Anteil am
Konzernumsatz und übertraf das Volumen der Vorjahresperiode (17,1 Mio. EUR)
um 42%.

Das Bruttoergebnis liegt mit 8,6 Mio. EUR geringfügig unter dem
Vorjahreswert (VJ 8,8 Mio. EUR). Dies ist vor allem auf das geringere
Umsatzvolumen des margenstarken GB Plasma-Anlagen zurückzuführen.

Infolge verbesserter Kostenstrukturen erwirtschaftete der Konzern ein
positives Betriebsergebnis von 0,4 Mio. EUR (VJ -0,7 Mio. EUR). Im dritten
Quartal wurde mit 0,5 Mio. EUR (VJ 0,5 Mio. EUR) das beste Quartalsergebnis im
Geschäftsjahr 2005 und eine EBIT- Marge von 3,6% erzielt.

Der Auftragseingang per Ende September entwickelte sich mit 43,9 Mio. EUR (VJ
41,7 Mio. EUR) und einer Book-to-Bill-Ratio von 1,2 weiter erfreulich. Der
Auftragsbestand erreichte mit 27,7 Mio. EUR (VJ 22,0 Mio. EUR) sogar einen
neuen Höchststand. Den größten Anteil an dem mit 20,0 Mio. EUR hohen
Auftragseingang des dritten Quartals (VJ 15,6 Mio. EUR) hatte mit 11,3 Mio. EUR
(VJ 2,0 Mio. EUR) der Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen.

Der Vorstand sieht die Geschäftsentwicklung für das 4. Quartal weiter
positiv und erwartet für das Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung von rund 15%
gegenüber dem Vorjahr. Die im Vorquartal prognostizierte EBIT-Rendite von
1-3 % für das Geschäftsjahr 2005 wird bestätigt.

PVA TePla AG

Die PVA TePla AG ist ein seit Jahrzehnten etablierter Anbieter für Systeme und Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung und Bear-beitung hochwertiger Industrie-Werkstoffe. Der Vakuum-Spezialist für Hochtemperatur und Plasma ist im Weltmarkt führend bei Hartmetall-Sinteranlagen, Kristallzuchtanlagen sowie Anlagen zur Oberflächenaktivierung mittels Plasma. Mit ihren Systemen und Dienstleistungen unterstützt PVA TePla wesentliche Prozesse von Industrieunternehmen, insbesondere in der Metall-, Keramik-, Kunststoff-, Halbleiter-, Hartmetall- und Elektro/Elektronikindustrie, aber auch Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, die sich mit Materialtechnologien befassen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen innovative Komponenten und Lösungen für die Reinigung von Frischwasser, Abwasser sowie von Oberflächen durch UV-C-Strahlung. Seit dem 21. Juni 1999 werden die Aktien des Unternehmens an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt, seit dem 1. Januar 2003 notiert die Aktie im Börsensegment Prime Standard (ISIN DE0007461006, Reuters TPEG).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.