Vorhandene Infrastruktur bestmöglich nutzen / PTV AG empfiehlt dynamische Verkehrslagebilder für Stadt und Umland

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die Straßen ächzen unter dem Verkehr und die Anwohner unter den Umweltbelastungen. Staus kosten die Wirtschaft Millionenbeträge. Neue Straßen aber sind teuer oder unmöglich zu bauen. Eine Lösung ist, die bestehende Infrastruktur "intelligenter" zu machen, damit sie mit unserem steigenden Bedürfnis nach Mobilität mithalten kann - besonders in Großstädten und Ballungsgebieten. Aktuelle dynamische, intermodale Verkehrsinformationen, die via Internet jedem zur Verfügung stehen, bieten dazu Grundlage und Chance zugleich. Die PTV AG engagiert sich hierzu aktuell in verschiedenen Projekten in Wien, Berlin, Düsseldorf und Chicago. Ergebnisse aus den Projekten stellt das Unternehmen auf dem ITS World Congress in Busan vor.

Umfassende Informationen zur Verkehrslage bieten mehr als nur ein Bild der aktuellen Situation: Sie helfen dabei, den Verkehr in Echtzeit zu optimieren, etwa durch Eingriffe in Steuermaßnahmen im Online- Verkehrsmanagement und ihn zu prognostizieren. Außerdem lassen sich die Daten für die Offline-Planung verwenden. Die nötigen Daten stammen aus unterschiedlichen Quellen: Detektoren, dem fließenden Verkehr (Floating Car Data - FCD) und Verkehrsmeldungen.

Die PTV TrafficPlatform bietet den Rahmen und die Funktionalität, um diese heterogenen Informationen zu sammeln und zu einer Verkehrslage zu verdichten, Prognosen für Auskunfts- und Verkehrssteuerungssysteme zu erstellen und Verkehrsinformationen an unterschiedlichste Abnehmer zu verteilen. Einmalig dabei ist, dass die PTV TrafficPlatform aus aktuellen Detektordaten, FCD und Verkehrsmeldungen gemeinsam die Verkehrslage ermitteln kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Verkehrslageschätzungen, die nur Aussagen über bereits detektierte Orte treffen, bietet sie zudem die Möglichkeit, die Verkehrslage für das gesamte Netz und für die Zukunft zu berechnen.

Die aktuelle Verkehrslage und die Prognose können wiederum auf Steuerungsmaßnahmen einwirken, die aufgrund der berechneten Information entsprechend geschaltet werden können. Da sich Verkehrsinformation und die Verkehrslenkung/-steuerung aufeinander abstimmen lassen, kann der Verkehrsablauf auf gewünschte Performance- und Umweltziele optimiert werden.

Beispiel: ITS Vienna Region

Für das Projekt ITS Vienna Region hat die PTV die dynamische Verkehrslage für Wien und das Umland berechnet. Alle Verkehrsarten - also Öffentlicher Verkehr, Autos, Radfahrer und Fußgänger - wurden dazu integriert. Die permanent aktualisierten Verkehrsdaten bilden die Basis für das dynamische Verkehrslagebild.

Das Online-Angebot unter www.anachb.at wird sehr gut angenommen. Zwar endete das Projekt bereits 2009, aber die Arbeit für PTV an ITS Vienna Region geht weiter: Qualitätsmanagement heißt das Stichwort. Dazu vergleicht das Unternehmen z. B. im Viertelstundenrhythmus die Reisezeiten von Taxis (per FCD) mit den berechneten Ergebnissen, um Aussagen über die Exaktheit liefern zu können. Diese und weitere Methoden, z. B. spezielle Diagramme zur aktuellen und prognostizierten Lage, gewährleisten, dass den Verkehrsteilnehmer immer bessere Daten zur Verfügung stehen. Damit ist das Projekt auch über das offizielle Projektende hinaus weiter auf dem neuesten Stand.

Hintergrundinformationen

- Mehr zur PTV TrafficPlatform: http://www.ptv.de/index.php?id=847
- Mehr zum Projekt ITS Vienna Region: http://www.its-viennaregion.at/
- Hintergrundberichte zu unseren Aktivitäten in den Bereichen Traffic, Logistics, Geomanagement und Forschung finden Sie unter http://www.ptv.de/unternehmen/news/presse/hintergruende/ +

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.