Verkehrs-Know-how für Ostasien / PTV AG auf dem ITS World Congress 2010 in Südkorea

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Vom 25. bis 29. Oktober 2010 findet in Busan zum 17. Mal der ITS World Congress statt - die weltweit größte Veranstaltungen für ITS-Experten, Verkehrsplaner und Verkehrsmanager.

Die PTV AG präsentiert am Stand A-18-2-R ihre Softwaresuite PTV Vision für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, ihre TrafficPlatform für ITS- Anwendung und Software für das Zähldatenmanagement.

Über 2.000 Unternehmen verwenden PTV Vision, die Softwarelösung, die sich mit den Modulen VISUM für die Verkehrsplanung und VISSIM für die Verkehrsflusssimulation weltweit etabliert hat. Besonders interessant für Ostasien ist die Fußgängersimulation in VISSIM. Denn viele Länder der Region brauchen Lösungen, um zwischen den Auswirkungen einer sehr hohen Bevölkerungsdichte und großem Verkehrsaufkommen einerseits und einer gering ausgebauten Infrastruktur andererseits die Balance zu finden.

Mit der Software lassen sich die Interaktionen zwischen Fußgänger- und Fahrzeugströmen realistisch darstellen. Anwender können damit Untersuchungen durchführen, die beide Verkehrsarten berücksichtigen, oder solche, die nur Fußgängerverkehr beinhalten. Das ist von besonderer Bedeutung für Verkehrsplaner, die nachweisen müssen, auf welchem Niveau die vorhandene Infrastruktur bei erwartetem Verkehrs- und Fußgängeraufkommen funktioniert.

Zu den wichtigsten Anwendungsgebieten gehört die Simulation von Anlagen mit hohem Fußgängeranteil wie Flughafenterminals, Bus- und U- Bahn-Stationen. Auch beim Management von Großveranstaltungen kommt die Software zum Einsatz: Sie hilft dabei mögliche Engpässe bei Personenströmen zu vermeiden und die Sicherheit für Eventbesucher zu erhöhen.

Neuerungen in der aktuellen VISSIM-Version

Die neueste Version VISSIM 5.3 verfügt nun über ein Modul, mit dem sich, die äußeren Gegebenheiten für die Fußgänger dynamisch darstellen lassen - ganz wie in der Realität. Das bedeutet, dass die Software die Wege, die die Fußgänger wählen, den Umständen flexibel anpasst. Das "dynamische Potential" schätzt die erwartete Reisezeit bis zum Ziel oder nächsten Zwischenziel ab: So umgehen zum Beispiel die Fußgänger (in der Simulation) große Personenansammlungen weitläufig und frühzeitig genug, damit sie möglichst wenig Zeit verlieren. Dabei wählen sie nicht unbedingt die räumlich kürzeste, sondern die zeitlich schnellste Route - genau wie in Wirklichkeit.

Ein weiteres neues Modul ermöglicht es, "dynamische Teilrouten" darzustellen. Damit lassen sich Warteschlangen-Szenarien realistisch abbilden. Dazu gehört die zentrale Schlange für mehrere Schalter, wie sie typisch für den Check-in am Flughafen ist, ebenso wie die Schlangen vor einzelnen Schaltern, bei denen sich der Fußgänger auf Basis der erwarteten Anstellzeit für eine der Schlangen entscheidet.

Verkehrsplanung und Umweltschutz

Die Verkehrsplanungssoftware VISUM bietet nun auch Unterstützung für die Emissionsberechnung. Mit den HBEFA-Emissionsfaktoren (HBEFA steht für Handbuch für Emissionsfaktoren), die in die neueste Softwareversion integriert wurden, lässt sich die Umweltbelastung einer Strecke schnell berechnen. Für jeden Netzabschnitt ordnet VISUM das Verkehrsaufkommen der Flottenzusammensetzung des HBEFA zu, ermittelt die Verkehrssituation und den Emissionsfaktor, korrigiert je nach Steigungsgrad und ermittelt das Ergebnis.

PTV TrafficPlatform für intelligentes Verkehrsmanagement

Die PTV TrafficPlatform liefert mit ihrem modularen Aufbau und intelligenten Verfahren zur Analyse und Prognose des Verkehrs die Grundlage für verschiedenste Anwendungen im Rahmen des Verkehrsmanagements. Basierend auf ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Verkehrsplanung und -simulation bietet PTV intelligente Lösungen für die Berechnung der Verkehrszustände sowie Verkehrsprognosen. Diese eignen sich gleichermaßen für den innerstädtischen und außerörtlichen Verkehr.

TCM vergleicht Verkehrs- und Umweltdaten

Die Software PTV TrafficCountManagement (TCM) ermöglicht es Verkehrsingenieuren, Zähldaten von unterschiedlichen Datenlieferanten zu importieren, zu bearbeiten und zu analysieren. Die aktuelle Version vergleicht jetzt auch Verkehrsdaten mit anderen Umweltdaten wie Luftschadstoffen und Feinstaubemissionen. Damit können unter anderem Fahrverbotsregelungen bewertet und Zusammenhänge zwischen Verkehrs- und Umweltbelastung erkannt werden. +

Weiterführende Informationen

- Mehr zu PTV Vision: http://www.ptv.de/index.php?id=1262
- Mehr zur PTV TrafficPlatform: http://www.ptv.de/index.php?id=847
- Mehr zu PTV TrafficCountManagement: http://www.ptv.de/index.php?id=2531 +
- Mehr zum ITS World Congress: www.itsworldcongress.kr

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.