PLM-Anbieter PTC schließt drittes Quartal 2010 ab: Nachfrage-Boom nach Windchill-Plattform bleibt ungebrochen

74% Lizenzplus bei PLM-Plattform im Großkundensegment, Continental standardisiert gesamte Automotive Group auf Windchill, Erholungszeichen im CAD- und Mittelstandsgeschäft

(PresseBox) (Boston-Needham/München, ) PTC gibt seine Ergebnisse für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2010 bekannt (per 3. Juli 2010). Der amerikanische PLM-Anbieter verbucht einen Umsatz von 243,0 Millionen US Dollar und 0,21 US Dollar Gewinn je Aktie*. Die Umsatzrendite beläuft sich auf 13,2 Prozent. Für das vollständige Geschäftsjahr 2010 bestätigt PTC seine Ziele, die bei einem Umsatz von einer Milliarde US Dollar, 16 Prozent Umsatzrendite und 1,00 US Dollar Gewinn je Aktie liegen. Ebenso hält das Unternehmen an seiner Prognose für das Lizenzwachstum von 35-40 Prozent (Vorjahresvergleich) fest. Für das vierte Quartal strebt PTC einen Umsatz im Korridor von 255 und 265 Millionen US Dollar sowie einen Gewinn je Aktie zwischen 0,30 und 0,32 US Dollar an. Für den Wechselkurs legt PTC dabei 1,25 US Dollar/Euro zu Grunde.

Highlights des dritten Quartals 2010:

1) Der Gesamtumsatz von PTC stieg im Vorjahresvergleich um 7 Prozent an. Dabei stach der Lizenzumsatz mit 37 Prozent Wachstum hervor. Wie bereits in den Vorquartalen nimmt das Lizenzwachstum im PLM-Geschäft mit Großunternehmen eine Vorreiterrolle ein; in diesem Quartal belief sich das Wachstum auf ein Plus von 74 Prozent. PTC generierte in diesem Segment 38 Prozent des Gesamtumsatzes.

2) Die umsatzstärkste Region innerhalb von PTC stellt Europa mit einem Anteil 42 Prozent dar (+12 Prozent im Vorjahresvergleich). Im Vorquartalsvergleich sticht hier besonders der Anstieg im europäischen Lizenzwachstum um 46 Prozent hervor. Der verbleibende Umsatz sowie die entsprechenden Wachstumsraten im Vorjahrsvergleich stellen sich für die verbleibenden Regionen wie folgt dar: USA mit 34 Prozent Umsatzanteil (-4 Prozent), asiatischpazifischer Raum inklusive China mit 14 Prozent Umsatzanteil (+34 Prozent; davon China: +18 Prozent) sowie Japan mit 11 Prozent Umsatzanteil (-14 Prozent).

3) Mittlerweile sind über 1,19 Millionen Lizenzen von PTC-Lösungen bei Kunden unter aktiven Wartungsverträgen; über 900.000 davon entfallen auf Windchill-Lizenzen.

4) PTC hat zwei weitere strategisch bedeutsame "Domino"-Kunden gewonnen und damit die für das Geschäftsjahr 2010 angezielte Gesamtzahl von 15 Domino-Kunden bereits ein Quartal früher erreicht. Es handelt sich dabei um die Continental AG sowie ein Unternehmen der Pharmaindustrie. Unter Domino-Kunden versteht PTC Großkonzerne in der diskreten Fertigung mit mindestens zehn Milliarden US Dollar Umsatz, die in ihrer Branche führend sind und mit ihren Technologieentscheidungen Maßstäbe für die Mitbewerber und die Zulieferbranche setzen. Vor ihrer Entscheidung zu Gunsten der Windchill-Plattform hatten Domino-Kunden keine PTC-Lösung als führendes PLM-System im Einsatz und führten ausführliche Benchmarks zu den gängigen PLM-Technologien durch.

5) Für das CAD-Geschäft sowie für das Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen sieht PTC erste Zeichen von Erholung, da für beide Sparten im Vorjahresvergleich ein Anstieg im Lizenzumsatz verbucht werden konnte.

6) PTC investiert weiterhin intensiv in seine Forschung und Entwicklung. Etwa 20 Prozent des Umsatzes fließen in den Ausbau des PTC-Produktportfolios, um die technologische Führungsposition weiter auszubauen. Im Geschäftsjahr 2011 bringt PTC neue Versionen von Windchill, Arbortext und Mathcad heraus. Zudem wird das Portfolio in den Bereichen Embedded Software, der SharePoint-Initiative und im Bereich Programm-Portfolio-Management vorangetrieben. Eine weitere Säule stellt der Ausbau der Plattform für Produktanalytik voran, die substantielle Analysen für Fragen zu Compliance, Produktzuverlässigkeit, CO2-Emissionen und Kosten bereits während des laufenden Entwicklungsprozesses ermöglicht. Am 28. Oktober 2010 wird PTC außerdem mehr Einzelheiten zu seiner neuen CAD-Plattform vorstellen, die unter dem Code-Namen "Project Lightning" geführt wird.

7) Microsoft hat PTC in der Kategorie "Independent Software Vendors (ISV)" zum besten Industriepartner des Jahres gewählt.

C. Richard Harrison, CEO und Chairman of the Board of Directors bei PTC, kommentiert: "Das dritte Geschäftsquartal war ein weiteres solides Quartal für PTC. Der Gesamtumsatz stieg im Vorjahresvergleich um 7 Prozent an, der Lizenzumsatz stieg um 37 Prozent. Dies verdanken wir in erster Linie der anhaltenden Stärke unseres PLM-Geschäftes. Im Bereich PLM-Lizenzen für Großunternehmen verzeichnete unser Umsatz im Vorjahresvergleich ein Wachstum von 74 Prozent", so Harrison weiter. "Unsere Pipeline für Zusatzgeschäft mit Neu- und Bestandskunden ist anhaltend groß. In diesem Quartal erhielten wir unter anderem Aufträge von führenden Unternehmen wie BAE, Compal Electronics, der Continental AG, Fresenius Medical Care, Harman Becker, Kuhn, Lenovo, der NASA, Samsung und der US Navy."

James E. Heppelmann, designierter CEO und President, fügt hinzu: "Unser anhaltender Erfolg auf dem PLM-Markt wurde im dritten Quartal durch zwei zusätzliche 'Domino-Kunden' weiter untermauert. Seit 2008 haben wir 15 strategisch wichtige Domino-Kunden gewonnen, d.h. große, multinationale Unternehmen, die unsere Windchill-Plattform als Standard für ihre PLM-Initiativen ausgewählt haben. Domino-Kunden stellen das größte Potential unter den weltweit über 250 wettbewerbsintensiven PLM-Auswahlverfahren dar, in denen wir derzeit engagiert sind. Sie belegen, dass PTC seinen Marktanteil weiter ausbaut und dank seiner Technologie und seiner Prozess-Expertise in der Produktentwicklung die anerkannte Führungsrolle im PLM-Markt einnimmt. Wir sind sehr optimistisch, was die langfristigen Geschäftsmöglichkeiten von PTC anbelangt und sind überzeugt, dass wir das Ziel von jährlich 20 Prozent Gewinnwachstum während der nächsten fünf Jahre erreichen werden", erklärt Heppelmann weiter.

Neil Moses, Chief Financial Officer, CFO, erläutert: "Neben unserem starken Lizenzwachstum im dritten Quartal beobachten wir, dass der Umsatz aus dem Wartungs- und Dienstleistungsgeschäft im Vorjahresvergleich mehr oder weniger konstant geworden ist. Dies ist ein Indikator dafür, dass der rückläufige Lizenzumsatz aus dem Jahr 2009 seine Auswirkungen auf das Wartungs- und Dienstleistungsgeschäft allmählich verliert. Zudem sehen wir ein leichtes Wachstum sowohl im CAD-Geschäft als auch im Geschäft mit kleinen und mittelständischen Kunden, was wir als Erholungszeichen in diesen Märkten betrachten. Wir können eine solide Bilanz mit 219 Millionen US Dollar Barbestand ausweisen. Im dritten Quartal haben wir PTC-Aktien im Wert von 15 Millionen US Dollar zurückgekauft. Darüber hinaus haben wir unsere verbleibenden Schulden vollständig getilgt."

* Alle Angaben in non-GAAP. Für Angaben gemäß GAAP-Rechnungslegungsstandard sowie für Angaben zu Wechselkurs- und Steuereffekten s. vollständige englischsprachige Pressemitteilung.

PTC

PTC (Nasdaq: PMTC) ist mit weltweit mehr als 25.000 Kunden und einem Jahresumsatz von 938 Millionen USD (per 30. Sept. 2009) ein führender Anbieter von Softwarelösungen für das Product Lifecycle Management (PLM). PTC entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für die diskrete Fertigung und stellt dazugehörige Beratungs-, Implementierungs- und Servicedienstleistungen bereit. Damit unterstützt das global agierende US-Unternehmen mit Stammsitz in Boston-Needham, MA, die Produktentwicklung von Fertigungsunternehmen bei Maßnahmen zur Globalisierung, Verkürzung von Markteinführungszeiten und Steigerung von Prozesseffizienz. Durch den Einsatz von PTC's CAX-Lösungen Pro/ENGINEER® (parametrisches Modellieren) oder CoCreate® (explizites Modellieren) sowie der Windchill®-Plattform-Lösungen für die weltweite Zusammenarbeit und für die Verwaltung von Produktinformationen können Fertigungsunternehmen zentrale Geschäftsziele nachhaltig unterstützen. Zu den Kernbranchen von PTC zählen beispielsweise die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrtindustrie, die High-Tech- und Elektronikindustrie, der Einzelhandel, die Schuh- und Textilindustrie oder die Medizingeräteindustrie. Mehr Informationen über PTC und das weitere Portfolio unter www.ptc.com

Forward-Looking Statements

Statements in this press release that are not historic facts, including statements about our fiscal 2010 and other future financial and growth expectations, anticipated tax rates, the expected impact of our planned strategic investments on our future growth, and the longterm prospects for the PLM segment of the enterprise software market are forwardlooking statements that involve risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those projected. These risks include the possibility that customers may not purchase our solutions when or at the rates we expect, the possibility the foreign currency exchange rates may vary from our expectations and thereby affect our reported revenue and expense, the possibility that we may not achieve the license growth rates that we expect, which could result in a different mix of revenue between license, service and maintenance and could impact our EPS results, the possibility that strategic customer wins may not generate the revenue we expect, the possibility that we will experience a shortfall in revenue that causes us to decrease or eliminate planned strategic investments in our business or planned share repurchases, and the possibility that any strategic investments that we do make may not have the effects that we expect. In addition, our assumptions concerning our future GAAP and non-GAAP effective income tax rates are based on estimates and other factors that could change, including the geographic mix of our revenue, expenses (including restructuring charges) and profits and loans and cash repatriations from foreign subsidiaries. Other risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those projected are detailed from time to time in reports we file with the Securities and Exchange Commission, including our Annual Report on Form 10-K and our Quarterly Reports on Form 10-Q.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.