PSI festigt führende Marktposition durch weiteren Auftrag für Stahlwerksleitsystem

Peiner Träger entscheidet sich für Produktionsmanagementsystem PSImetals

(PresseBox) (Berlin, ) PSI wurde von der Peiner Träger GmbH mit der Lieferung und Einführung des Produktionsmanagementsystems PSImetals für das Elektrostahlwerk in Peine beauftragt. Als Hersteller von Profilstählen für die Offshore-Industrie und den Brücken-, Berg- und Tunnelbau will Peiner Träger das Produktangebot für seine Kunden weiter individualisieren und dafür die Flexibilität in der Produktion erhöhen. Als führendes System im Stahlwerk wird PSImetals zukünftig die anlagenoptimierte Fahrweise der Stahlproduktion sicherstellen. Zugleich steuert und dokumentiert die PSI-Lösung den Fertigungsablauf und ermöglicht die Nutzung qualitativer und wirtschaftlicher Potentiale in der Verfahrenstechnik.

Das Prozessleitsystem für das Stahlwerk basiert auf der PSImetals-Komponente Production Execution Systems (PES). Für jeden Prozessschritt werden exakte Vorgaben an die Aggregate gegeben sowie der Prozessverlauf verfolgt und dokumentiert. Peiner Träger erwartet durch den höheren Grad der Prozessautomatisierung eine verbesserte Transparenz und Rückverfolgbarkeit sowie eine Qualitätssicherung und -steigerung durch standardisierte Fertigungsabläufe und umfangreiche Analysemöglichkeiten. Über die Funktionen zur Bewertung der Einsatzstoffe und das Ressourcenmanagement sollen Kostenreduktionen erreicht werden. In Verbindung mit der bereits im Einsatz befindlichen PSImetals-Planungslösung soll die interne Logistik durch die Optimierung aller zeitlichen Abfolgen an Anlagen und Transportwegen verbessert werden.

"Die Entscheidung für PSImetals als Stahlwerksleitsystem vervollständigt unser IT-Gesamtkonzept für die Produktion am Standort Peine, da wir bereits beide Walzstraßen mit PSImetals planen. In Zukunft werden wir ein anlagenübergreifendes Planungs- und Fertigungsleitsystem mit einheitlichen Daten und höherem Automatisierungsgrad nutzen können. Für unsere Anwender im Stahlwerk war darüber hinaus die hohe Konfigurierbarkeit relevant. Ob im Tagesgeschäft, beim Einführen neuer Stahlqualitäten, Änderungen in Fertigungsabläufen oder der Integration neuer Aggregate: Alle nötigen Änderungen können wir selbständig per Konfiguration vornehmen." erklärt Arndt Wülfing, Leiter für Informationstechnologie bei Peiner Träger.

Die Anbindung und Integration an die PSImetals-Produktionsplanung sowie die weiteren umgebenden Systemen wie SAP, Laborsysteme, Basisautomatisierung und Materialverfolgungssysteme im Walzwerk erfolgt über PSIintegration. Das System wird stufenweise realisiert und in Betrieb genommen; der produktive Systembetrieb ist für Mitte 2010 geplant.

Die Peiner Träger GmbH gehört als Langprodukte-Hersteller zum Unternehmensbereich Stahl des Stahltechnologie-Konzerns Salzgitter AG. Der gesamte Prozess der Trägerproduktion von Elektrostahlwerk, über Stranggießanlagen, Walzstraßen und Adjustagen erfolgt vom Standort Peine aus. Die Produktpalette umfasst sowohl Standardbaustähle als auch Offshore-, Grubenausbau- und warmfeste Stähle für höchste Ansprüche.

PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie

Die PSI AG entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für das Energiemanagement (Elektrizität, Gas, Öl, Wärme, Wasser), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Metals, Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik) sowie Infrastrukturmanagement für Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt 1.250 Mitarbeiter. www.psi.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.