Entzündungshemmer "Elafin" erfolgreich an Probanden im Rahmen einer klinischen Studie der Phase I getestet

(PresseBox) (Kiel, ) Die erste Phase einer klinischen Studie mit dem neu entwickelten Wirkstoff Elafin konnte jetzt erfolgreich abgeschlossen werden. Dies teilte die Proteo Biotech AG, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Proteo Inc./USA (WKN: 925981), mit. Der humanidentische Wirkstoff ist zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen vorgesehen und wird intravenös verabreicht. Ziel der Studie war es, die Sicherheit und Verträglichkeit des biotechnologisch hergestellten Arzneimittels zu prüfen.

Die Untersuchungen wurden in den vergangenen Wochen am Kieler Institut für Klinische Pharmakologie an 32 gesunden Probanden in mehreren Dosierungen durchgeführt. Die intravenöse Gabe wurde in allen Dosierungen gut vertragen. Es kam zu keinen schweren unerwünschten Ereignissen. Birge Bargmann, Vorstand der Proteo Biotech AG: "Der erfolgreiche Abschluss der Studie zur Sicherheit und Verträglichkeit zeigt uns, dass der gewählte Weg, ein Eiweiß menschlicher Herkunft für diese therapeutischen Zwecke zu nutzen, zukunftsweisend ist. Für die weitere Entwicklung von Elafin bieten sich jetzt eine Reihe von Indikationsfeldern im Bereich der entzündlichen Erkrankungen, insbesondere im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf- und Lungenleiden."

Proteo hält die Herstellungs- und Verwertungsrechte für rekombinantes menschliches Elafin. Das Eiweiß wurde an der Universitäts-Hautklinik in Kiel entdeckt. Es wird in Haut, Lunge und Brustdrüse gebildet und schützt die Zellen, in denen es vorhanden ist, vor Zerstörung durch das Immunsystem. Einige Organe, insbesondere Muskulatur und Gefäße, besitzen kein Elafin, können daher direkt angegriffen und zerstört werden. Die Eigenschaft von Elafin, die an Entzündungsreaktionen beteiligten Enzyme Elastase und Proteinase 3 zu blockieren, macht es zu einem erfolgversprechenden Wirkstoff für die Behandlung von entzündlichen Lungenerkrankungen oder schweren Reperfusionsschäden - etwa nach Herzinfarkt, Unfallverletzungen oder Organtransplantationen.

PROTEO Biotech AG

Das Unternehmen erforscht, entwickelt und vermarktet Substanzen zur biologischen und medizinischen Forschung sowie für den Einsatz als Arzneimittel. Proteo hält u.a. die Herstellungs- und Verwertungsrechte für rekombinantes menschliches Elafin. Proteo beabsichtigt die Auslizensierung ausgewählter Indikationen und den Aufbau internationaler strategischer Allianzen zur Erschließung neuer Anwendungsgebiete und Vermarktung (www.proteo.de)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.