ProSTEP iViP etabliert Smart Systems Engineering

(PresseBox) (Darmstadt, ) Am 15. Dezember 2011 trafen sich fast 70 Experten aus Industrie und Forschung, um das neuste Projektvorhaben des ProSTEP iViP Vereins zu diskutieren und zu schärfen. Die hohe Teilnehmerzahl, mitten in der Endjahresralley, hat die Aussagen vieler unterstrichen: Die Zeit ist reif für "Smart Systems Engineering".

Eröffnet wurde der Tag mit der Präsentation der Ergebnisse der jüngsten ProSTEP iViP Feldstudie. Die Kernaussage ist deutlich: Um Systems Engineering in der Industrie erfolgreich zur Anwendung zu bringen, braucht es Smartness - angefangen bei den Methoden, bis hin zu den Software-Werkzeugen. Es gilt die Lücken zu finden und zu schließen, die heute noch eine pragmatische Anwendung von Systems Engineering verhindern. Statt Super-Standards und -Schnittstellen, werden smarte Collaboration-Standards benötigt, die Herstellern und Zulieferern erlauben, zusammen zu arbeiten. Es gilt aus den Erfahrungen der Vergangenheit zu lernen und den Weg für innovative Ansätze frei zu machen. So wie z.B. Edison, der die Glühbirne nicht erfunden hat, sondern 'nur' eine funktionierende Lösung der breiten Masse zur Verfügung gestellt hat.

Das ProSTEP iViP Projekt "Smart Systems Engineering" ist auf zwei Jahre terminiert und wird Anfang 2012 starten. In der ersten Projektphase werden Interaktionsszenarien zwischen Herstellern und Zulieferern erarbeitet. Die dann als Grundlage zur Erarbeitung von effizienten Methoden und Schnittstellen herangezogen werden, deren Wirksamkeit dann auch anhand von Demonstratoren dargestellt werden.

ProSTEP iViP Verein

Der ProSTEP iViP Verein bündelt die Interessen von Herstellern und Zulieferern der Fertigungsindustrie sowie IT-Anbietern in enger Kooperation mit Wissenschaft und Forschung, um seinen Mitgliedern langfristige Wettbewerbsvorteile durch effizientere Prozesse, Methoden und Systeme zu ermöglichen.

Ein wesentliches Anliegen des ProSTEP iViP Vereins ist es, für seine Mitglieder neue Ansätze der durchgängigen Prozess-, System- und Datenintegration zu entwickeln und alle Produktentstehungsphasen digital zu unterstützen. Zu den Mitgliedern des ProSTEP iViP Vereins gehören derzeit über 160 Unternehmen und Organisationen aus 17 Ländern.

Um weitere Informationen über ProSTEP iViP zu erhalten, besuchen Sie bitte www.prostep.org.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.