Branchentreffen mit Blickpunkt Europa

3. EffizienzTagung Bauen und Modernisieren: Themenspektrum erweitert, Tagungsprogramm ab September online

(PresseBox) (Hannover, ) Die bundesweit herausragende EffizienzTagung Bauen und Modernisieren bietet am 19. und 20. November 2010 ein Forum zu hochaktuellen Themen aus der Energieberatungspraxis. Die Veranstaltung mit internationalem Workshop vermittelt in Hannover ein breites Wissen zu Technik und Anwendung. Zudem ermöglicht sie den direkten Dialog zwischen Teilnehmern und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Zur EffizienzTagung 2010 erwarten die Veranstalter, das Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.] und der enercity- Fonds proKlima, mehr als 300 Fachbesucher.

Das Feld der Gebäude-Energieeffizienz entwickelt sich dynamisch. Das veranschaulicht gegenwärtig die novellierte, im Juli 2010 in Kraft getretene EUGebäuderichtlinie. Wie geht es nun mit der konkreten Umsetzung weiter? Direkte Antworten auf die wesentlichen Fachfragen liefert die 3. EffizienzTagung Bauen und Modernisieren. Im Fokus stehen insbesondere die nationale Umsetzung der für Energieberater relevanten europäischen Richtlinien im Dienstleistungs- und Baubereich sowie die praktische Anwendung der Förderprogramme von KfW und BAFA. Weitere Kernthemen des Fachforums sind die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und die damit verknüpfte DIN V 18599.

Bewährtes Konzept mit neuen Akzenten

Die diesjährige EffizienzTagung im Hannover Congress Centrum (HCC) kennzeichnet ein erweitertes Themenspektrum: Erstmals auf der Agenda steht ein internationaler Workshop, der unter anderem über Entwicklungen im Energieeffizienzbereich auf europäischer Ebene oder Potenziale und Marktbereitungskonzepte energieeffizienter Standards in der EU informiert. "Hiermit wollen wir den Anfragen aus den EU-Mitgliedsstaaten entsprechen", erläutert Bernd Rosenthal, Geschäftsführer des e.u.[z.]. Ebenfalls neu ist ein Workshop zu Energieeffizienzmaßnahmen bei erhaltenswerten Fassaden. Die begleitende Ausstellung richtet sich jetzt ausschließlich an Fachleute und informiert über Produkte, Werkstoffe sowie neue technische Systeme zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren.

Fachleute wie Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer oder Handwerker tauschen sich auf der EffizienzTagung intensiv zu aktuellen Themen aus und erhalten kompakte Informationen, Tipps und Insiderwissen aus der Praxis für die Praxis. "Der interaktive Ansatz kennzeichnet unsere Tagung: Offene Fragen lassen sich im direkten Gespräch mit den kompetenten Fachreferenten umgehend klären", verdeutlicht Tobias Timm, stellvertretender Geschäftsführer von proKlima.

Die Teilnahmegebühr für die EffizienzTagung Bauen und Modernisieren beträgt 199 Euro netto. Wer sich bis zum 26. September 2010 anmeldet profitiert vom Frühbucherrabatt und zahlt nur 179 Euro netto. Das detaillierte Tagungsprogramm steht ab September 2010 unter www.effizienztagung.de bereit.

EffizienzTagung
Bauen und Modernisieren
Termin: 19. und 20. November 2010
Ort: Hannover Congress Centrum (HCC)
Veranstalter: Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.]
proKlima - Der enercity-Fonds
Teilnahmegebühr: 199 Euro netto, Frühbucherpreis 179 Euro netto (bei Anmeldung bis zum 26. September 2010)
Tagungsbüro: Telefon +49(0)5044 975-20
Internet: http://www.effizienztagung.de

Die Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.] GmbH

Die e.u.[z.] GmbH hat sich auf die Konzeption, Planung und Durchführung von Seminaren und Tagungen spezialisiert, die häufig auch in Kooperation mit Kammern und Verbänden realisiert werden. Jährlich werden circa 100 Seminare angeboten. Seit 1995 werden regelmäßig Fachtagungen, beispielsweise das jährlich stattfindende Europäische BlowerDoor-Symposium, die Leitveranstaltung zur Thematik Luftdichtheit, durchgeführt. Ebenfalls im jährlichen Turnus findet die EffizienzTagung Bauen und Modernisieren zu aktuellen Themen statt. Weitere Tagungen behandeln spezielle Bauthemen beziehungsweise richten sich an spezielle Zielgruppen. Die Themenfelder des Seminarprogramms sind das bauphysikalisch korrekte Bauen, Komfortsteigerung und Energieeffizienz bei Neubau und in der Gebäudemodernisierung sowie rechtliche Aspekte. Einzelthemen sind unter anderem die Luftdichtheitsmessung, Dichten und Dämmen, Sanierung mittels Innendämmung, Vermeidung von Schimmelschäden, Wärmebrückenberechnung, Vertragsgestaltung sowie Gewährleistung und Haftungsfragen. Auch der Bereich der regenerativen Energien ist mit den Themen Solarthermie und Photovoltaik vertreten. Kleinere Forschungsvorhaben und Mitarbeit an EU-Projekten runden das Tätigkeitsspektrum ab.

www.e-u-z.de

proKlima GbR

proKlima, im Juni 1998 gegründet, wird von den Städten Hannover, Hemmingen, Laatzen, Langenhagen, Ronnenberg und Seelze (zusammen proKlima-Fördergebiet) sowie der Stadtwerke Hannover AG (enercity) finanziert. enercity trägt den Großteil des jährlichen Fondsvolumens von rund fünf Millionen Euro. Mit seinem Knowhow und Zuschüssen unterstützt proKlima insbesondere:

- Energieeffizientes Bauen und Modernisieren
- Energiesparberatungen
- Installation von Solarwärme- und Holzheizanlagen
- Fernwärmeausbau und Errichten von Blockheizkraftwerken
- Ausstattung von Schulen mit Unterrichtsmaterialien zu Klimaschutz und erneuerbaren Energien

Der europaweit einzigartige Klimaschutzfonds bewilligte von 1998 bis 2009 Fördermittel in Höhe von rund 44 Millionen Euro. Die Vergabe der Zuschüsse erfolgt nach vier festgelegten Kriterien: Die CO2-Effizienz, die absolute CO2-Reduzierung, die Multiplikatorenwirkung und der Innovationsgrad der Maßnahmen sind ausschlaggebend.

www.proKlima-hannover.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.