BMW und VW jetzt offiziell PNO Mitglied

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die Arbeit der PNO lebt ganz entscheidend von den Ideen ihrer Mitglieder. Sie geben wesentliche Impulse für die Praxistauglichkeit und Anwenderfreundlichkeit. Die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO) begrüßt mit BMW und VW nun zwei neue Mitglieder aus der Automobilbranche.

Mittlerweile zählt die PNO mehr als 300 Hersteller und Anwender zu ihren Mitgliedern, dem internationalen Dachverband PI (PROFIBUS & PROFINET International) gehören weltweit über 1.400 Mitglieder an. Damit stellt PI die größte Interessengemeinschaft im Bereich der industriellen Kommunikation dar. "Das Engagement der Anwender bei der Entwicklung einer Technologie ist ganz entscheidend für deren späteren erfolgreichen Einsatz. Umso mehr freut es uns, mit den beiden Automobilunternehmen BMW und VW zwei äußert engagierte Mitstreiter nun auch ganz offiziell bei der PNO gewonnen zu haben", so Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender der PROFIBUS Nutzerorganisation. Aber auch die Anwender selbst profitieren direkt von der Mitarbeit. Sie nehmen am Technologieentwicklungsprozess teil und können dessen Richtung mitbestimmen.

Bestes Beispiel ist die erfolgreiche Zusammenarbeit der Anwender aus der Automobilindustrie und der PNO bei den Themen PROFINET und PROFIenergy. Bereits 2004 hat sich die AIDA (AutomatisierungsInitiative Deutscher Automobilhersteller) auf PROFINET als gemeinsamen Kommunikationsstandard in den Anlagen und der Fördertechnik geeinigt. Dadurch haben die Anwender maßgeblich an der Entwicklung von PROFINET mitgearbeitet und dessen Einführung in die Produktion unterstützt. So konnten wesentliche Anforderungen der Automobilindustrie frühzeitig in die Entwicklung eingebracht werden. Gleiches gilt für das kürzlich veröffentlichte Profil PROFIenergy. Auch hier gaben die Vertreter der AIDA den entscheidenden Anstoß für die Entwicklung einer standardisierten Lösung zum Thema Energiemanagement. Nach nur einem Jahr Entwicklungszeit wurde das zukunftweisende Energiesparprofil PROFIenergy präsentiert, mit dem ein wirkungsvolles Energiemanagement von einzelnen Anlagen, aber auch des gesamten Produktionsbetriebs, möglich ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.