NRW-Maschinenbau: Moderater Zuwachs im September

Auftragseingang im Maschinenbau Nordrhein-Westfalen September 2010

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Auftragseingang lag im September mit 16 Prozent (bundesweit +28 Prozent) im Plus. Das Inlandsgeschäft stieg um 25 Prozent (bundesweit +33 Prozent). Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 13 Prozent (bundesweit +26 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresniveau.

Der Dreimonatsvergleich Juli bis September 2010 ergibt insgesamt ein Plus von 37 Prozent (bundesweit +40 Prozent) im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Plus von 28 Prozent (bundesweit +34 Prozent) und bei den Auslandsaufträgen ein Plus von 41 Prozent (bundesweit +43 Prozent).

Obwohl sich die Septemberzahlen unter den Bundes-Ergebnissen befinden, liegt der nordrheinwestfälische Maschinenbau in der längerfristigen Betrachtung von Januar bis September 2010 auf Augenhöhe mit den bundesweiten Werten. Das Wachstum wurde vor allem durch die Nachfrage aus dem Ausland gespeist, wobei die Zuwächse in Europa deutlich geringer ausfielen als im außereuropäischen Ausland.

"Die Verlangsamung der Wachstumsdynamik spiegelt wider, dass die Nachhol- und Lagereffekte auslaufen - für eine Aufschwungphase ein normaler Effekt", erklärt Hans-Jürgen Alt, Clustermanager ProduktionNRW. "Nach dem krisenbedingten Einbruch hat sich die Kapazitätsauslastung mit 86 Prozent mittlerweile auf dem langfristigen Durchschnitt eingependelt. Die positiven Export- und Geschäftserwartungen zeigen, dass der Wachstumstrend nicht gebrochen ist."

Haben Sie noch Fragen? ProduktionNRW Clustermanager und Geschäftsführer des VDMALandesverbands NRW Hans-Jürgen Alt beantwortet sie gerne unter Telefon 0211 68 77 48-16.

ProduktionNRW Cluster Maschinenbau / Produktionstechnik c/o VDMA NRW

ProduktionNRW ist das Cluster des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen. Das Cluster Maschinenbau/Produktionstechnik wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu verzahnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.