ZBZ-Witten am Tag der Architektur zu besichtigen

Am Samstag öffnet sich das europaweit einmalige Forschungs- und Entwicklungszentrum/Geschäftsführung, Architekt und Zahnmediziner stehen Rede und Antwort

(PresseBox) (Witten, ) Das Zahnmedizinisch-Biowissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten, kurz ZBZ nimmt am kommenden Samstag, 27. Juni an dem bundesweiten Tag der Architektur teil. Es ist dabei eines von mehr als 500 besonderen Bauwerken in Nordrhein-Westfalen das seine Türen für Besucher an diesem Tage öffnet. Für die Besichtigung des ZBZ stehen der Architekt Edzard Schultz vom Büro, Heinle, Wischer & Partner, Prof. Dr. Stefan Zimmer (Dekan der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der UWH) und die Geschäftsführer Leif Grundmann und Christian Reetz der ZBZ Witten GmbH in der Zeit von 10-16 Uhr zur Verfügung. Führungen werden um 11, 12, 13 und 14 Uhr vom Treffpunkt im Foyer aus angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nach rund 24 Monaten Bauzeit und einem Nettoinvestitionsvolumen von rund 18 Millionen Euro wurde am 05.12.2008 das Zahnmedizinisch-Biowissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten (ZBZ) feierlich durch Bürgermeisterin Sonja Leidemann und Staatssekretär (MWME) Dr. Jens Baganz aus dem Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Das architektonisch anspruchsvolle Gebäude wurde individuell auf die baulichen Wünsche des Ankermieters zugeschnitten, der am Planungsprozess sehr intensiv beteiligt war. Damit konnte ein rd. 3500 qm umfassendes funktionelles und ästhetisch ansprechendes Umfeld für innovative Betätigungen geschaffen werden, in dem neben Büros und Labore auch Präsentationsflächen zur Verfügung stehen.

Der Ankermieter im ZBZ ist die Zahnklinik der Universität Witten/Herdecke, die ihren Patienten in zahlreichen Forschungsprogrammen die neuesten Behandlungsmethoden anbieten kann. Daneben sind Dental-Labore und weitere innovative Unternehmen dort ansässig. Mit seinem Profil richtet sich das ZBZ an forschende und entwickelnde Unternehmen ebenso wie gewerbliche Partner für klinische Studien und Unternehmen der Informationstechnologie, Weiterbildungsträger oder Entwickler von innovativen Lernsystemen. Dies bundesweit einzigartige Konzept ermöglicht angewandte Forschung und Entwicklung gemeinsam mit einem renommierten universitären Partner für klinische Studien, Anwendungen und Weiterentwicklungen unter einem Dach. Die direkte Anbindung der Zahnklinik der Universität Witten/Herdecke mit ihren assoziierten Kliniken und ambulanten Partnern öffnet den Zugang zu einem großen Patientenpool für Forschung und Lehre sowie Fort- und Weiterbildung. Die enge organisatorische und räumliche Verzahnung von Forschung, Entwicklung, klinischer Erprobung, Prüfung und Qualitätssicherung schafft optimale Voraussetzungen für Innovationen und Entwicklungen.

Unter dem Motto ?Zeichen setzen? laden landesweit am 27. und 28. Juni Bauherren und Architekten Interessierte dazu ein, sich am ?Tag der Architektur? neue und erneuerte Bauten sowie Parks, Gärten und Plätze vor Ort anzusehen. Sie wollen damit das Signal aussenden, dass sie sich einen lebendigen Austausch mit Architekturfreunden und Bauinteressierten wünschen. Denn Baukultur lebt vom Dialog ? dem Dialog, den jedes Bauwerk, das an allgemein zugänglichen Orten errichtet wird, mit seiner Umgebung aufnimmt und eben dem Dialog zwischen Architekten und (zukünftigen) Bauherren über Geschmack und Stil.

Das Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen, der Europäischen Union und der Stadt Witten.

http://www.tag-der-architektur.de
http://www.zbz-witten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.