Frisches Geld für Hightech-Firmen? Gibt es doch!

"Ideenbörse" informiert über Förderprogramme: ERP, ZIM, da geht noch was

(PresseBox) (Witten, ) Gründer und Inhaber von technologieorientierten Unternehmen können sich an einem kompakten Nachmittag über Finanzierungsmöglichkeiten abseits der Banken informieren. Unter dem TitelFinanzierung für technologieorientierte Unternehmen - da geht noch was am 26. März 2009 von 14 bis 18 Uhr im Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten, Alfred-Herrhausen-Str. 44

bietet die "Ideenbörse", eine Beratungsagentur des Wirtschaftsministeriums NRW und der Universität Witten/Herdecke, eine Beratung über verschiedene Geldquellen zusätzlich zu den traditionellen Banken an. "Das erleben gerade Gründer von Hochtechnologie-Firmen zurzeit häufig: Für ihre meist völlig neuen Ideen und Produkte bei Banken Geld zu bekommen wird immer schwieriger", erklärt Sabine Radig von der Ideenbörse. Ihr Kollege Michael Göllner ergänzt: "Bei Ideen, die der Banker nicht abschätzen kann, hält er sich gerade jetzt in der Krise lieber bedeckt. Das ist aus Bankensicht verständlich, aber dem Unternehmer hilft das in seiner Lage überhaupt nicht."

Doch es gibt sie noch, die Geldquellen: Das European Recovery Programm der KfW Bankengruppe, das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen oder das Beteiligungskapital von der NRW-Bank. Dort können sich Gründer und Inhaber von Hightech-Firmen immer noch Förderung versprechen. Wie das geht und welche Formalien zu erledigen sind, darum geht es an diesem Nachmittag.

Über Ideenbörse:

Neue Ideen eröffnen Perspektiven, geben Impulse, schaffen innovative Strukturen, neue Wirtschaftszweige und Arbeitsplätze. Unter diesem Leitmotiv bietet die ideenbörse kostenlose Intensivberatung und Coaching für Existenzgründer und Jungunternehmer mit Geschäftsideen aus den Bereichen High Tech und wissensbasierte Dienstleistungen. Deshalb unterstützen die Projektpartner kreative Menschen bei der aktiven Gestaltung ihrer Zukunft.http://www.die-ideenboerse.de/

Das ausführliche Programm und die Referenten stehen im Internet unter :http://www.die-ideenboerse.de/news/einladung-zur-veranstaltung.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.