Bessere Aufstiegschancen mit PR-Ausbildung

PR plus-Absolventenbefragung 2009 zeigt, wie wichtig eine fundierte Ausbildung für eine Karriere in der PR ist

(PresseBox) (Heidelberg, ) Höhere Gehälter, bessere Chancen bei einem Jobwechsel, gute Aufstiegsmöglichkeiten, erfolgreiche Selbstständigkeit - eine PR-Weiterbildung ist der Schlüssel dazu. Dies sind einige der Kernergebnisse einer Umfrage, die Metis - Kommunikation & Analyse im Auftrag der Heidelberger PR plus GmbH im Frühjahr 2009 unter den Absolventen des 18-monatigen PR-Fernstudiums durchgeführt hat. Genau 302 von 616 Absolventen haben sich an der Onlineumfrage beteiligt.

"Schon der hohe Rücklauf zeigt die Verbundenheit unserer Teilnehmer mit PR plus", berichtet Geschäftsführer Stefan Kombüchen stolz, "und die Zufriedenheit der Absolventen mit Inhalt und Organisation machen deutlich, dass wir mit unserem Angebot richtig liegen."

Die alle drei Jahre durchgeführte Vollerhebung belegt, dass die Karrierechancen für Öffentlichkeitsarbeiter mit einer soliden PR-Ausbildung sehr gut sind. Bei etwa Dreiviertel der Absolventen hat sich die berufliche Situation seit dem PR plus-Abschluss verändert. 35 Prozent der Befragten haben eine neue Stelle angetreten und 20 Prozent der Absolventen haben sich selbstständig gemacht. Mehr als ein Drittel hat heute Führungsfunktionen inne. Fast die Hälfte der Absolventen verdienen nach dem Studium mehr als zuvor. So können die PR plus-Absolventen nicht nur von Karriere-, sondern auch von Gehaltssprüngen berichten.

PR plus scheint ein sehr gutes Sprungbrett in die Selbstständigkeit zu sein: 94 Prozent der Selbstständigen bewerten die Berufsvorbereitung durch das Fernstudium als gut oder sehr gut. Insgesamt fühlen sich 85 Prozent aller Befragten gut bis sehr gut auf den Beruf vorbereitet. Die Absolventen heben vor allem auch das Erlernen strategisch-konzeptionellen Arbeitens und die Vermittlung von theoretischem und praktischem Know-how mit Bestnoten hervor.

Kombüchen sieht die Investitionen in Qualität und Flexibilität der Ausbildung bestätigt: "Unsere Absolventen sind unsere wichtigsten Marketingpartner. Durch ihre Empfehlungen bekommen wir neue Teilnehmer." Fast jeder Fünfte PR plus-Student hat durch Absolventen von der Ausbildung erfahren.

Die PR plus-Absolventenbefragung hat weiter gezeigt, dass der Ansatz des flexiblen Lernens den Bedürfnissen der Teilnehmer entgegen kommt: Neben dem Standort und den Studieninhalten gaben die Absolventen die Flexibilität als wichtigsten Grund für die Wahl der Ausbildung an. Diese kann PR plus unter anderem dadurch gewährleisten, dass an drei Standorten im Jahr insgesamt sieben Kurse das Studium aufnehmen.

Insgesamt bestätigen die Ergebnisse der zweiten Absolventenbefragung das Heidelberger Ausbildungs-Konzept: die Kombination aus fundierter Vermittlung theoretischen PR-Wissens und praktischer Umsetzung in Präsenzphasen bereitet die Teilnehmer gut auf die Anforderungen moderner Öffentlichkeitsarbeit vor und wird den Branchenerwartungen vollkommen gerecht.

Die Methode:

Metis - Kommunikation & Analyse hat im Auftrag von PR plus die Umfrage entwickelt und vom 29. April bis zum 2. Juni 2009 durchgeführt. Knapp 616 Absolventen des Fernstudiums erhielten per E-Mail einen Link zu einer Online-Befragung; bei einer Rücklaufquote von rund 49 Prozent liefert die Studie aussagekräftige Ergebnisse für die Situation der Fernstudienabsolventen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.