Porath: AEO-Check für Hamburg Süd

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Hamburger Zollagentur Porath Customs Agents unterstützt die Hamburg Süd auf dem Weg zum AEO-Status. Dafür nutzt die Reedereigruppe den AEO-Check, einen Service den die Zollagentur zusammen mit der Rechtsanwaltssozietät Graf von Westphalen seit zwei Jahren anbietet.

AEO steht für Authorized Economic Operator - zu Deutsch: zugelassener Wirtschaftsbeteiligter. Anerkannte AEO haben unter anderem die Möglichkeit, innerhalb der gesamten EU ohne erneute umfangreiche Prüfung Bewilligungen für Zollverfahren zu erhalten. Diesen Vorteil will künftig auch die Hamburg Süd nutzen und hat vor gut einem Jahr nach einem Ausschreibungsverfahren Porath Customs Agents mit der Begleitung bei der komplexen Antragsstellung beauftragt.

Herausforderung Selbstauskunft

"Die Anforderungen, die der Zoll in puncto Zuverlässigkeit, Zahlungsfähigkeit und Sicherheit an künftige AEO stellt, sind sehr hoch", erklärt Thorsten Porath, geschäftsführender Gesellschafter. "Deshalb verlangen die Behörden zusätzlich zum eigentlichen Antrag eine 26seitige Selbstauskunft. Gerade bei einem Unternehmen der Größenordnung von Hamburg Süd, das zudem über internationale Niederlassungen verfügt, ist diese Selbstauskunft die eigentliche Herausforderung."

Die Hauptaufgabe beim AEO-Check für die Hamburg Süd besteht für das Porath-Team daher in der Koordination. "Es geht in erster Linie darum, alle notwendigen Daten und Informationen von den zuständigen Mitarbeitern zu beschaffen und sie auf Vollständigkeit und Plausibilität zu prüfen", erklärt Thorsten Porath. "Zudem ist es wichtig, die Verfahrensanweisungen genau zu überprüfen und bei Bedarf zu ergänzen oder zu ändern. Denn ein besonderes Augenmerk richten die Zollbehörden darauf, wie mit den Antiterror-Listen der EU verfahren wird. Das Unternehmen muss genau festlegen, wie der laufende Abgleich mit den Listen erfolgt, wer dafür verantwortlich ist und wer dessen Vertreter ist."

AEO-Check auch für Tochterunternehmen

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, hat das Porath-Team den Antrag eingereicht. In wenigen Wochen steht nun das Audit durch die Sicherheitsexperten vom Zoll an. Erhält die Hamburg Süd dann den AEO-Status, ist im nächsten Schritt geplant, die Tochterunternehmen wie Aliança und Columbus Logistics Services bei der AEO-Beantragung zu unterstützen. Auch das wird wieder das Porath-Team im Rahmen des AEO-Checks übernehmen.

Porath GmbH Customs Agents

Die Porath GmbH Customs Agents wurde 1985 in Hamburg gegründet. Heute zählt das Familienunternehmen mit einem Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro zu den führenden Zollagenturen in Deutschland. Porath beschäftigt am Hauptsitz im Hamburger Freihafen und den Niederlassungen am Flughafen Frankfurt sowie in Bremerhaven insgesamt 30 Mitarbeiter. Sie sorgen für das professionelle Zollmanagement aller Im- und Exporte. Porath übernimmt dabei sämtliche Formalitäten, führt Zollläger und wickelt Veredelungsverfahren ab. Umfassende Zusatzservices wie die gesamte Import-Abwicklung im Outsourcing sowie das Consulting rund um Zoll und Außenhandel runden das Angebot ab. Geschäftsführender Gesellschafter ist Thorsten Porath. Er engagiert sich zudem in verschiedenen Logistikverbänden und ist unter anderem Vorsitzender der Vereinigung Hamburger Zolldeklaranten e.V.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.