Ergebnis für das erste Quartal 2010

(PresseBox) (Hörsching, ) Die POLYTEC GROUP konnte im ersten Quartal 2010 bei allen Ertragskennzahlen eine spürbare Verbesserung gegenüber der Vorjahresperiode darstellen.

Neben einer Umsatzerholung von 17,8% auf 164,7 Mio. EUR, welche auf eine merkliche Entspannung in den Produktionsmengen vor allem im PKW Geschäft zurückzuführen ist konnte aber auch durch die kontinuierliche Umsetzung von Maßnahmen eine weitere Optimierung der Kostenstruktur erwirkt werden. Die Anpassungen fanden im Wesentlichen bei den Personalkosten statt und betrafen neben dem fast gänzlichen Abbau von Leihpersonal auch die Ausnutzung der länderspezifischen Kurzarbeitsmodelle. Auch wurden im letzten Jahr bzw. gegen Ende 2008 zwei Standorte in Europa geschlossen und die Produktion an weitere Standorte des Konzerns verlagert.

Das EBITDA belief sich, nach einem negativen Wert 2009, auf 3,6 Mio. EUR. Dies enstpricht einer EBITDA Marge von 2,2 %.

Die effektive und ergebnisorientierte Umsetzung einer Vielzahl an Maßnahmen zur Kostenoptimierung konnte jedoch nicht verhindern, das das EBIT der Gesellschaft trotz einer wesentlichen Verbesserung von rund 10 Mio. EUR mit -3,3 Mio. EUR nach wie vor negativ ausfällt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.