IFA 2010 in Berlin: PocketBook International präsentiert fünf Weltneuheiten

Foxconn Technololgy produziert sämtliche neuen Produkte

(PresseBox) (Berlin, ) PocketBook International, Spezialist für multifunktionale E-Ink Lesegeräte, präsentiert zur IFA 2010 (3. bis 8. September in Berlin) fünf neue Modelle von E-Readern. Das erweiterte Produktportfolio umfasst die Einsteiger-Modelle PocketBook Pro 602 und Pro 902, die Premium-Modelle Pro 603 und Pro 903 sowie das PocketBook IQ mit TFT-Farbbildschirm.

Alle neuen Modelle wurden in enger Zusammenarbeit mit der Foxconn Technology Group entwickelt, dem weltweiten Marktführer für Entwicklung und Produktion von Unterhaltungselektronik. Das taiwanesische Unternehmen fertigt bereits den E-Reader Kindle für Amazon, Nook für Barnes & Nobles sowie den in Deutschland erhältlichen Sony Reader. Auch Apple lässt das iPhone und iPad bei Foxconn herstellen.

Die neuen Stateofthe-Art-Produkte ermöglichen mit ihrer leistungsstarken Software, der innovativen Hardware sowie attraktivem Design ein papiergleiches Lesen sowie die Freiheit, sich auch unterwegs neue E-Books auf die E-Reader herunterzuladen.

PocketBook Pro 602 und Pro 902 - die neuen Einsteiger-Modelle Die Modelle PocketBook Pro 602 und Pro 902 unterscheiden sich durch ihre Bildschirmgröße (6 bzw. 10 Zoll) sowie die Akkulaufzeit (14.000 bzw. 7.000 Seitenwechsel). Technisch sind beide Modelle identisch. Die Software basiert auf dem Betriebssystem Linux und ist Open-Source. Beide Modelle sind mit WiFi und Bluetooth ausgestattet. Sie verfügen weiterhin über einen Kopfhöreranschluss und einen internen Speicher von 2 Gigabyte.

PocketBook Pro 603 und Pro 903 - die Premium-Modelle mit Touchscreen und 3G Die Modelle PocketBook Pro 603 und Pro 903 sind die Premium-Modelle und unterscheiden sich durch die Bildschirmgröße (6 bzw. 10 Zoll) und durch ihre Akkulaufzeit (14.000 bzw. 7.000 Seitenwechsel). Technisch sind beide Modelle identisch.

Ihr Betriebssystem basiert auf Linux, die Software ist Open-Source. Beide Modelle verfügen neben WiFi und Bluetooth zusätzlich über 3G, sind mit einem Wacom Touchscreen, Kopfhöreranschluss und einem internen Speicher von 2 Gigabyte ausgestattet.

PocketBook IQ - das Entertainment-Modell mit farbigem Touchscreen Zu den deutlichsten Vorteilen des neuen PocketBook IQ gehören insbesondere der farbige 7" TFT-Touchscreen, WiFi und Bluetooth. Darüber hinaus läuft das PocketBook IQ auf dem Betriebssystem Android 2.0. Auch optisch besticht das Gerät durch sein ansprechendes Design. Das PocketBook IQ ist in drei attraktiven Farben erhältlich und eignet sich besonders für Freizeit und Unterhaltung.

Die wichtigsten Features:
- PocketBook hat mit bookland.net einen eigenen E-Book-Store eröffnet, der kontinuierlich um Bücher in vielen Sprachen erweitert wird. Der Content ist auch für Nutzer anderer E-Reader zugänglich und verwendbar.
- Dank vorinstallierter Software und einem Kopfhöreranschluss können sich Nutzer die E-Books per Textto-Speech vorlesen lassen. Textto-Speech ist in 28 verschiedenen Sprachen möglich, wobei 4 Sprachen bereits installiert sind.

Auch Hörbücher lassen sich über die E-Reader bequem abspielen.

- Der Text passt sich per G-Sensor (Lagesensor) automatisch der Gerätehaltung an das Quer- oder Hochformat an.
- Die PocketBook-Software unterstützt 16 Textformate, darunter auch DRMgeschützte Bücher in den Formaten EPUB und PDF, so dass keine Konvertierung mehr nötig ist. Außerdem können in den Büchern Notizen und Lesezeichen gesetzt und wichtige Stellen somit leicht nachgeschlagen werden.
- Integrierte Wörterbücher in 20 Sprachen erleichtern das Nachschlagen von Fremdwörtern, ohne den Lesefluss zu unterbrechen.
- Als besondere Option bietet PocketBook die Möglichkeit, Notizen in den Text einzubinden. Außerdem können bestimmte Teile des Texts als editierbares Kompendium gespeichert werden.
- Die userfreundliche Oberfläche in mehreren Sprachen erlaubt ein intuitives Navigieren und ist damit insbesondere auch für Einsteiger leicht verständlich.
- Mehrere Verzeichnisebenen erlauben die geordnete Unterbringung einer ganzen Bibliothek auf dem E-Reader.
- Aufgrund der E-Ink-Technologie sind die Displays sehr kontrastreich. Sie erlauben aus nahezu jedem Blickwinkel ein papiergleiches Lesen, ohne das die Augen ermüden.
- Die Open Source Software basiert auf dem Betriebssystem Linux und ist somit offen für individuelle Anwendungen oder Anpassungen seitens der Nutzer.
- PocketBook International, mit Niederlassung in Deutschland, updatet seine Software regelmäßig und stellt diese kostenlos zur Verfügung. Für alle neuen Produkte gelten 2 Jahre Garantie. Der erstklassige Kundenservice steht für alle Rückfragen und Kundenwünsche zur Verfügung.
- Erstmals werden in den E-Readern Widgets eingesetzt. Diese Grafikmodule werden auf der Arbeitsfläche platziert und bieten den sofortigen Zugang zu vielfältigen Funktionen.

Die neuen PocketBook-Modelle sind ab November in vielen Online-Shops (Amazon.de, tonline.de, libri.de) und Buchhandlungen erhältlich.

PocketBook auf der IFA 2010 in Berlin, 3. - 8. September 2010

Pocketbook Readers GmbH

Seit Start des Unternehmens PocketBook im Jahr 2007, das aus einem Zusammenschluss der "Ukrainian Printing Group" und dem "Most Publishing House" hervorgegangen ist, verfolgt der Spezialist für mobiles Lesen das Ziel, das ideale elektronische Lesegerät zu entwickeln, das alle Kundenwünsche an modernes, papierloses Lesen erfüllt. Im Fokus der Entwicklung steht daher die Software der E-Reader. Sie wurde als Open-Source-Software auf der Basis des Betriebssystems Linux aufgesetzt. Seitdem konnten die E-Reader kontinuierlich um Funktionalitäten und Features erweitert und verbessert werden. Im September 2010 haben die neuen Produkte ihre Weltpremiere auf der IFA 2010 in Berlin. Die Hardware dieser neuen EReader wird exklusiv vom international führenden Technologiekonzern Foxconn Technology Group hergestellt. Seinen Firmensitz hat das Unternehmen PocketBook, das ab sofort Pocketbook International heißt, nach wie vor in Kiew, Ukraine. Mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, den USA, Russland und Taiwan ist der E-Reader-Anbieter in den Märkten EU, USA, GUS, Naher Osten und Asien aktiv. Im Jahr 2009 erzielte PocketBook mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz von 37,2 Millionen US Dollar. Mittlerweile arbeiten 150 Mitarbeiter bei PocketBook International. Monatlich werden zurzeit weltweit mehr als 50.000 Geräte verkauft. Der Marktanteil von PocketBook beträgt derzeit in den GUS-Staaten 43 Prozent, weltweit 5 Prozent.

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.pocketbook.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.