Zweiter Proven Oil Canada Fonds mit überdurchschnittlichen Renditechancen

Externe Gutachterstelle Sproule Associates Ltd. bestätigt zusätzliches hohes Förderpotential

(PresseBox) (Berlin, ) Rund 20 Millionen Euro hat die in Berlin ansässige POC GmbH für ihren zweiten Energiefonds "POC Zwei GmbH & Co. KG" bereits eingeworben. POC steht dabei für Proven Oil Canada - und der Name ist Programm. Denn die im kanadischen Calgary angesiedelte und zur Unternehmensgruppe gehörende Conserve Oil Corporation darf ausschließlich Produktionseinheiten erwerben, die nachgewiesener Maßen "geprüfte", tatsächliche ("proven") Ölerträge haben. Hieraus generiert POC für seine Anleger eine laufende Vorabausschüttung von einem Prozent pro Monat - also insgesamt 12 Prozent jährlich.

Auch an dem darüber hinausgehenden Gewinn partizipiert der Anleger bei POC - nach Jahresabschluss wird der verbleibende Überschuss zwischen Anbieter und Anleger aufgeteilt.

Das Konzept wäre an dieser Stelle aber noch nicht so spannend, wenn es nicht erklärtes Ziel wäre, bei den aktiven Quellen eben dieses zusätzliche Potential zu erschließen, wenn es denn wirtschaftlich sinnvoll ist. "Oft findet sich in den einzelnen Produktionseinheiten ein großes Potential an stillen Reserven, die durch vergleichsweise einfache Maßnahmen erschlossen werden können", erklärt Monika Galba als Geschäftsführerin der POC. Dieses zusätzliche Potential steht den Anlegern bei den Fonds selbstredend auch zur Verfügung. Der renommierte Brancheninformationsdienst kapital-markt intern hat nachgerechnet und kommt bei den bis Ende 2009 erworbenen 457 Quellen der POC Eins GmbH & Co. KG auf einen "potentiellen Ertrag bezogen auf das Eigenkapital von 19,7 Prozent" - und das, obwohl der Fonds laut Aussage des POC-Managements noch nicht einmal im ganzen Jahr vollständig investiert war.

Einen Vorteil haben die Anleger dabei durch die gewissenhafte Arbeit der anerkannten unabhängigen Gutachterfirma Sproule Associates Ltd., deren Einwilligung Voraussetzung für den Erwerb der Quellen ist. Denn mit einer Trefferquote von fast 100 Prozent konnte Sproule bislang die Menge und damit den Wert des vorhandenen Öls voraussagen. Das schafft Investitionssicherheit. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei auch die "Reserve-Gutachten" ein, also die Ermittlung des möglichen Upsides der Quellen. Ein Beispiel: Beim ersten Fonds der POC entscheiden die Anleger gerade im Umlaufverfahren, ob sie mit einem Kapitalbedarf von 4,4 Millionen kanadischer Dollar (CAD) sich zusätzliche Einnahmen von insgesamt 27 Millionen CAD sichern wollen. Über das Ergebnis der Gesellschafterbefragung muss man sicher nicht lange nachdenken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.