Plambeck Neue Energien AG hat leistungsfähigen Windpark mit 125 Meter Nabenhöhe und 20 MW Nennleistung fertig gestellt

(PresseBox) (Cuxhaven, ) Einen mit einer Nennleistung von 20 MW besonders leistungsfähigen Windpark mit großer Nabenhöhe von 125 Meter hat die Plambeck Neue Energien AG jetzt in Langwedel (Niedersachsen) fertig gestellt und in Betrieb genommen. Insgesamt wurden zehn Windenergieanlagen des Typs Vestas V90 errichtet. Der fertige Windpark wird an die Babcock & Brown Wind Partners übergeben.

Mit ihrer Nabenhöhe von 125 Meter und einer Gesamthöhe von 170 Meter haben die Windenergieanlagen optimale Voraussetzungen, um den Wind am Standort möglichst effizient zu nutzen. Die Höhe des Turms und die dadurch auftretenden Kräfte stellen hohe Anforderungen an die Fundamente. Mit rund 620 Kubikmetern qualitätsüberwachtem Beton sowie ca. 65 Tonnen Bewehrungsstahl je Fundament weist die aufwändige Konstruktion ein außergewöhnliches Volumen auf.

Auch die eingesetzte Krantechnik musste, wie Projektleiter Jens Peters erläutert, bei der großen Turm- und Anlagenhöhe besondere Herausforderungen meistern. Erfreulich war, dass ein Teil der Aufträge für die Windpark-Infrastruktur an regional ansässige Firmen vergeben werden konnte.

"Mit Langwedel haben wir in diesem Jahr bereits den dritten Windpark komplett errichtet und in Betrieb genommen. In den kommenden Wochen werden weitere Projekte folgen und an verschiedene Käufer übergeben", freut sich Plambeck-Vorstandsvorsitzender Martin Billhardt über die derzeitige Entwicklung des Windparkprojektierers. Aktuell befinden sich weitere Plambeck-Windparks mit einer Nennleistung von insgesamt 82 MW in Bau.

Die Windenergieanlagen in Langwedel können den jährlichen Strombedarf von mehr als 13.000 Privathaushalten decken und leisten einen signifikanten Beitrag zum Umweltschutz, denn durch die umweltfreundliche Stromerzeugung aus dem Wind werden jährlich rund 30.000 Tonnen Kohlendioxid und andere Schadstoffe vermieden.

PNE WIND AG

Die Plambeck Neue Energien AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Dabei liegt die Kernkompetenz in der Entwicklung, Projektierung, Realisierung und Finanzierung von Windparks sowie deren Betrieb bzw. Verkauf mit anschließendem Service. Bisher errichtete das Unternehmen 87 Windparks mit 498 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 689 MW.

Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt expandiert die Plambeck Neue Energien AG zunehmend in dynamische Wachstumsmärkte und ist über Joint Ventures bereits in Ungarn, Bulgarien, Türkei, Großbritannien, Irland und Rumänien vertreten. In diesen Ländern werden gegenwärtig Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von bis zu 1.400 MW bearbeitet, die mittelfristig realisiert werden sollen. Außerdem wurde eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet. In Deutschland (onshore) befinden sich derzeit Windpark-Projekte mit mehr als 400 MW Nennleistung in der Bearbeitung, davon sind derzeit weitere 82 MW in Bau.

Darüber hinaus entwickelt die Plambeck Neue Energien AG Offshore-Windpark-Projekte, von denen zwei große Vorhaben in deutschen Gewässern bereits genehmigt sind. Auch für den Offshore-Bereich wird der Einstieg in aussichtsreiche Auslandsmärkte geprüft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.