Plaut wieder auf Erfolgskurs

(PresseBox) (Wien, ) Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) informiert über das Ergebnis zum 3. Quartal 2010.

Finanzzahlen der Plaut Gruppe zum 3. Quartal 2010:

- Umsatz: 6,4 Mio. EUR
- EBITDA*: 0,7 Mio. EUR
- EBITDA-Marge*: 11,2 %

*vor Restrukturierungsmaßnahmen

Die im 2. Quartal gesetzten Maßnahmen auf Kostenseite führen bereits im 3. Quartal 2010 zu einer massiven Verbesserung der Ergebnisse. Der Umsatz konnte von 5,8 Mio. EUR im 2. Quartal auf 6,4 Mio. EUR im 3. Quartal deutlich verbessert werden und liegt bereits auf dem Niveau des Vorjahres (Vj: 6,4 Mio. EUR). So konnte das EBITDA von -0,1 Mio. EUR im 2. Quartal auf 0,7 Mio. EUR im 3. Quartal (ohne Restrukturierungskosten in Höhe von 0,1 Mio. EUR) gesteigert werden. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 11,2 % (Vj: 9,3 %). Beim EBIT wurden 0,6 Mio. EUR vor Restrukturierungskosten und damit eine EBIT-Marge von 9,4 % (Vj: 7,5 %) erreicht.

In den ersten 9 Monaten 2010 wurde ein Umsatz von 17,9 Mio. EUR erzielt; damit konnte trotz des schwachen 1. Halbjahres der Umsatz des Vorjahres annähernd erreicht werden (Vj: 18,6 Mio EUR).
Beim EBITDA wurde ein Wert von 1,0 Mio. EUR (ohne Restrukturierungskosten in Höhe von 0,1 Mio. EUR) (Vj: 1,3 Mio. EUR) erzielt, dies bedeutet eine EBITDA-Marge von 5,5 % (Vj: 6,9 %).

Neuprojekte im 3. Quartal

Im vergangenen Quartal konnten durch verstärkte Sales-Aktivitäten wieder mehr Neuprojekte gewonnen werden. Darüber hinaus wurden aufgrund der verbesserten Wirtschaftslage in der Pipeline befindliche Projekte gestartet.

Als eines der ersten deutschen Unternehmen führt der Bestandskunde Mainova (einer der größten regionalen Energieversorger) gemeinsam mit Plaut das neue SAP NetWeaver Release Composition Environment 7.2. ein. Das Unternehmen profitiert dadurch von einer höheren Flexibilität in den Geschäftsprozessen und erleichtert die Anwendung für SAP Gelegenheitsanwender durch die intuitive Oberflächenaufbereitung.

Die VHV Versicherungsgruppe (Hannover) setzt auch im Jahr 2010 die langjährige Zusammenarbeit mit Plaut fort: aus den Bereichen Controlling, Revision und IT erhielt Plaut im vergangenen Quartal eine Reihe an Beratungsaufträgen, um bestehende Lösungen und Konzepte weiterzuentwickeln sowie neue Themen anzupacken.

Als einer der größten Neukunden konnte das Europäische Patentamt (European Patent Office / EPO) gewonnen werden. Nach einer öffentlichen Ausschreibung erhielt Plaut vom Europäischen Patentamt den Auftrag zur Unterstützung der Key User bei der Pflege und der Weiterentwicklung des SAP-basierten Rechnungswesen-Modules. Budgetierung und Budgetüberwachung, Kostenrechnung und Management-Reporting werden die Schwerpunkte der fachlichen Beratung bilden. Das EPO ist eine internationale Organisation mit 6700 Mitarbeitern und Hauptsitz in München; weitere Geschäftsstellen befinden sich in Berlin, Den Haag und Wien.

Der österreichische Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Mediaprint beauftragte Plaut für eine Voruntersuchung zum Thema Auftragserfolgsrechnung und Ergebnisrechnung.

Ausblick

Aufgrund der aktuellen Entwicklung geht Plaut davon aus, die Umsatz- und Ergebniszahlen im 4. Quartal nochmals gegenüber dem 3. Quartal steigern zu können. Auf Basis des sehr erfreulichen 3. Quartals sowie der erwarteten Steigerung im 4. Quartal sollten damit trotz des schwachen ersten Halbjahres die Gesamtjahreszahlen des Vorjahres erreicht oder sogar übertroffen werden.

Plaut Aktiengesellschaft

Die Unternehmensberatung Plaut wurde 1946 in Hannover von Hans-Georg Plaut gegründet. Auf Grundlage seiner Methode der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung setzt die Beratungsgruppe Plaut seit über 60 Jahren Standards für die moderne Führung von Unternehmen.

Plaut ist eine auf Unternehmensplanung und -steuerung fokussierte Managementberatung und bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio aus Business Consulting, SAP Consulting, IT-Services und Training. Die Plaut Beratungsgruppe ist in Deutschland, der Schweiz sowie in Österreich und den CEE-Ländern Rumänien, Tschechische Republik und Polen mit über 200 Mitarbeitern vertreten. Mit mehr als 1.000 realisierten Projekten ist Plaut seit über 20 Jahren einer der erfolgreichsten und umsetzungsstärksten SAP Partner. Die Plaut Aktiengesellschaft (Wien) notiert im General Standard des Geregelten Marktes (PUT2; WKN A0LCDP; ISIN AT0000A02Z18) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.