Plaut Aktiengesellschaft: Vorläufiges Jahresergebnis 2008

Jahresumsatz wächst um 13,8% auf 27,4 Mio. Euro / Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) beträgt 2,3 Mio. Euro und konnte um rund 50% gesteigert werden

(PresseBox) (Wien/München, ) - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) gibt die vorläufigen Zahlen des konsolidierten Konzernergebnisses für das Geschäftsjahr 2008 bekannt.

Geschäftsjahr 2008: Umsatz und EBIT deutlich höher als im Vorjahr

- EBIT der Plaut Gruppe erhöht sich gegenüber dem Geschäftsjahr 2007 um 47,1% auf 2,3 Mio. Euro; die EBIT-Marge beträgt 8,3%
- Umsatz wächst in der Region CEE um 187%
- Steigerung der Mitarbeiteranzahl zum Stichtag 31.12.2008 um 37% auf 213

Im Gesamtjahr 2008 konnte die im Bereich Management- & IT-Consulting tätige Beratungs-gruppe Plaut mit durchschnittlich 193 Mitarbeitern (VJ: 157 Mitarbeiter) einen Umsatz von 27,4 Mio. Euro erzielen und erreichte damit eine Umsatzsteigerung von rd. 13,8% gegenüber dem Vorjahr (24,1 Mio. Euro). Auf Basis dieser Umsatzsteigerung sowie durch die umge-setzten Maßnahmen auf der Kostenseite konnte das EBIT mit 2,3 Mio. Euro (Vorjahr: 1,6 Mio. Euro) um 730.000 Euro mehr als deutlich verbessert werden. Im Vergleich zum Umsatz ergibt dies eine EBIT-Marge von 8,3% (Vorjahr 6,4%). Auch beim Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit konnte mit rund 2 Mio. Euro für 2008 gegenüber dem Vorjahr (0,5 Mio. Euro) eine signifikante Verbesserung erreicht werden. Insgesamt erzielte Plaut im Geschäftsjahr 2008 ein Konzernergebnis (nach Steuern) von rund 1,5 Mio. Euro. Dies bedeutet für 2008 ein unverwässertes/verwässertes Ergebnis pro Aktie von +0,08 Euro (2007: +0,02 Euro).

Strategische und operative Ziele erreicht

Das Hauptaugenmerk dieses Geschäftsjahres lag in der konsequenten Verfolgung eines strategischen Aufbaus einer starken und nachhaltig wachsenden Beratungsgruppe innerhalb der Regionen DACH (Deutschland - Österreich - Schweiz) und CEE.

Im ersten Quartal 2008 startete mit der acctus Consulting Polska Sp.zo.o. die jüngste Toch-tergesellschaft in Gliwice/Polen. Der Aufbau der Gesellschaft verlief hinsichtlich der akqui-rierten Projekte, des Personalaufbaus und des erreichten positiven Ergebnisses äußerst erfreulich.

Mit der Gründung der B&A Insurance Consulting s.r.o. (B&A) wurde das Ziel verfolgt, im Bereich der Versicherungsbranche Leistungen für die Implementierung der SAP-Branchen-lösung für Versicherungen (SAP-FS Applikationen) anbieten zu können. Die Gesellschaft in Ostrava/Tschechien wurde als Joint Venture gemeinsam mit der Business Insurance Appli-cation Consulting GmbH (BIAC) - SAP Competence Center der Vienna Insurance Group - gegründet. Operativ hat die B&A im August 2008 ihre Tätigkeit mit einem Ausbildungspro-gramm für zwölf neu eingestellte Mitarbeiter aufgenommen. Diese konnten nach Vollendung der Trainingsaktivitäten planmäßig in bestehende Versicherungsprojekte integriert werden.

Die Gesellschaften in Rumänien und Tschechien konnten ihre gesteckten Umsatz- und Ergebnisziele innerhalb der CEE-Region übertreffen.

Ein weiterer Fokus des zweiten Halbjahres 2008 lag auf der Neuorganisation der DACH-Struktur. Ziel dabei war es die Know-how-Schwerpunkte innerhalb der Region effizienter nut-zen zu können, um dadurch auch die Qualität der Leistungen und die Betreuung der Kunden steigern zu können. Dabei wurden die Leistungen in drei marktorientierte Business Divisions (BD Finance, Controlling & Business Intelligence, BD Logistics und BD Industrial Solutions & Services) gebündelt. Neben der Verbesserung der Markt- und Kundenbetreuung konnte durch die Neuaufstellung eine Optimierung und Vereinheitlichung der Führungsebenen erzielt werden.

2009: Moderates Wachstum in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld

Obwohl die Ergebnisse von 2008 sehr erfreulich sind, musste auch die Plaut Aktiengesell-schaft Rückschläge verbuchen. Eines der größten Projekte des Unternehmens wurde Mitte September aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten bei der Muttergesellschaft des Kunden in den Vereinigten Staaten abrupt abgebrochen. Aufgrund des projektorientierten Geschäftsmodells von Plaut können Projektabbrüche, -pausen und -verschiebungen sehr rasch eintreten. In Zeiten der anhaltenden wirtschaftlichen Instabilität ist daher eine zuver-lässige längerfristige Prognose nicht möglich.

Um anhaltenden negativen Wirtschaftsentwicklungen die Stirn bieten zu können, hat die Plaut Aktiengesellschaft zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen. So wurde ein grundsätzlicher Aufnahmestopp im Personalbereich beschlossen, und Überkapazitäten werden vorerst durch Partnerfirmen abgedeckt. Nicht unbedingt notwendige Investitionen werden bis auf weiteres verschoben. "Mit der Umsetzung dieser Maßnahmen hat sich Plaut auf möglicherweise anhaltende schwere Zeiten vorbereitet und hofft damit der Wirtschaftskrise Widerstand leisten zu können", so Vorstand Mag. Johann Grafl.

Plaut Aktiengesellschaft

Die Unternehmensberatung Plaut wurde 1946 in Hannover von Hans-Georg Plaut gegründet. Auf Grundlage seiner Methode der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung setzt die Beratungsgruppe Plaut seit 60 Jahren Standards für die moderne Führung von Unternehmen. Plaut ist eine auf Unternehmensplanung und -steuerung fokussierte Managementberatung und bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio aus Business Consulting, SAP Consulting und IT-Services. Die Plaut Beratungsgruppe ist in Deutschland und der Schweiz sowie als acctus Consulting in Österreich und den CEE-Ländern Rumänien, Tschechische Republik und Polen mit über 200 Mitarbeitern vertreten. Mit mehr als 1.000 realisierten Projekten ist Plaut seit über 20 Jahren einer der erfolgreichsten und umsetzungsstärksten SAP Partner. Die Plaut Aktiengesellschaft (Wien) notiert im General Standard des Geregelten Marktes (PUT2; WKN A0LCDP; ISIN AT0000A02Z18) der Frankfurter Wertpapierbörse.
www.plaut.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.