MapInfo steigert erneut seinen Gewinn

(PresseBox) (Raunheim, ) Die MapInfo Corporation (Nasdaq: MAPS) konnte im vierten Geschäfts-Quartal einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,18 USD verbuchen. Damit meldet das Unternehmen zum zehnten Mal in Folge ein Ansteigen des Gewinns pro Aktie in einem Quartal. In die Ergebnisse inbegriffen sind geschätzte 0,03 USD Gewinn pro Aktie, die aus der Herabsetzung des effektiven Steuersatzes resultieren. Zum Vergleich: Für den gleichen Zeitraum meldete MapInfo im vergangenen Jahr einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,09 USD.

Die Umsätze im vierten Quartal stiegen um 24% auf 40,3 Mio. USD, im vierten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres hatten sie noch bei 32,5 Mio. USD gelegen. Der Betriebsgewinn wuchs bei einer Umsatzrendite von 11,2% um 34% auf 4,5 Mio. USD. Im letzten Jahr lag er bei 3,4 Mio. USD. Damit hat MapInfo im vierten Quartal ein Nettoeinkommen von 3,9 Mio. USD erzielt, ein um 2,1 Mio. USD höherer Betrag als zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Geschäftsjahres. Der effektive Steuersatz lag in diesem Zeitraum bei 24%, verglichen mit 34% im dritten Quartal. Zurückzuführen ist das Absinken des effektiven Steuersatzes hauptsächlich auf gesteigerte Einkünfte in Niedrigsteuergebieten und den nicht zu versteuernden Erträgen aus dem Verkauf eines Gebäudes in Australien.

Die Bar- und Investmentbestände standen zum 30. September 2005 bei 73,8 Mio.
USD, die Barmittel aus dem laufenden Betrieb nahmen während des vierten Geschäfts-Quartals um 5,5 Mio. USD zu und stiegen damit für das gesamte Geschäftsjahr auf 15,9 Mio. USD. Die Summe der zurückgestellten Umsatzerlöse stieg zum Ende des vierten Quartals auf 20,9 Mio. USD an.

"MapInfos Leistung im vierten Quartal krönt ein Jahr der konsequenten Realisierung unseres strategischen Planes und unserer finanziellen Ziele, während dessen wir 11% an organischem Wachstum generiert und die Skalierbarkeit unseres Geschäftsmodells unter Beweis gestellt haben", sagt Mark Cattini, Präsident und Vorstandsvorsitzender der MapInfo Corporation.
"Wir haben im Geschäftsjahr 2005 bedeutende Schritte gemacht, um das Unternehmen einem breiteren Location-Intelligence-Markt zu öffnen. Zum einen haben wir unser Portfolio an Lösungen für die vertikalen Märkte erweitert, zum anderen sind wir gewinnbringende Partnerschaften mit führenden Business-Intelligence-Unternehmen eingegangen. Der Markt ist nun reif für unternehmensweit einsetzbare Location-Intelligence-Lösungen wie MapInfo Envinsa und MapInfo MapXtreme 2004."

Ziel sei es, MapInfo als Industrie-Standard für unverzichtbare Location-Intelligence-Lösungen zu etablieren, "Auf der Basis, die wir 2005 erreicht haben, werden wir weitere Differenzierungen zum Nutzen des vertikalen Marktes vornehmen", so Cattini. "Während des Geschäftsjahres 2006 werden wir dieses Ziel weiter verfolgen und strategische Initiativen starten, mit denen wir den größtmöglichen Nutzen aus den Möglichkeiten ziehen, die die Erweiterung von Business-Intelligence-Systeme um Location-Intelligence-Lösungen bieten." Außerdem werde die Leistungsfähigkeit des Unternehmens im kommenden Jahr noch gesteigert.
Realisiert werde das über wachstumsfördernde Zukäufe, die die Fachkompetenz am Markt erhöhe. "Zusätzlich planen wir eine Aufstockung des Marketing-Budgets, um dadurch die Aufmerksamkeit für die Location-Intelligence-Lösungen von MapInfo unter weitsichtigen Geschäftskunden zu steigern. Wir erwarten, unserem Geschäftsmodell zum Durchbruch zu verhelfen, um höhere Geschäftsmargen zu erzielen", so Cattini.

Vorschau
MapInfos Vorschau, beginnend mit dem ersten Geschäftsquartal 2006, wird eine Schätzung der Vergütungskosten aus Aktienoptionen beinhalten. Dies ist das Ergebnis aus der Akzeptanz von SFAS 123R (Bilanzierung anteilsbasierter Vergütungen). Von den Unternehmen wird verlangt, dass sie Kosten aus anteilsbasierenden Vergütungen als Vergütungsaufwand deklarieren. Das Unternehmen rechnet im ersten Quartal mit Umsätzen zwischen USD 38 Mio. und USD 39,5 Mio. Für das ganze Geschäftsjahr erwartet man Umsätze zwischen USD
166 Mio. und USD 172 Mio. Außerdem rechnet MapInfo im ersten Quartal mit einem Gewinn pro Aktie in Höhe von USD 0,07 bis USD 0,09, insgesamt in Höhe von USD 0,44 bis 0,51. Eingerechnet ist eine Schätzung der Vergütungskosten aus Aktienoptionen. Sie liegen der Schätzung nach bei USD 0,03 pro Aktie für das erste Quartal und USD 0,12 für das gesamte Geschäftsjahr. Für das erste Quartal wird erwartet, dass die mit Sarbanes-Oxley zusammenhängenden gestiegenen Kosten negative Auswirkungen auf die Ergebnisse haben werden. So schätzt man, dass der Gewinn pro Aktie gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um USD 0,02 zurückgehen wird.

MapInfo ist ein globales Unternehmen und der führende Anbieter von Location Intelligence-Lösungen, der Software, Daten und Dienstleistungen bereitstellt, um einen größeren Mehrwert aus raumbezogenen Informationen zu generieren. Diese Informationen helfen Unternehmen und Behörden weltweit, fundiertere Entscheidungen zu treffen. MapInfo-Lösungen sind in 20 Sprachen über ein Netzwerk strategischer Partner und Distributionskanäle in 60 Ländern verfügbar. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Troy, NY.
Die MapInfo GmbH betreut die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich. MapInfo ist im Internet unter www.mapinfo.de zu finden.

Of Note: This press release contains forward-looking statements involving risks and uncertainties. Any statement not a statement of historical fact is a forward-looking statement, including without limitation statements concerning demand for and benefits of MapInfo products and integration of MapInfo products with existing solutions. Actual results could differ materially from those stated or implied in forward-looking statements due to a number of factors, including those factors contained in the Company's annual report on Form 10-K for the most recent form filed with the Securities and Exchange Commission under the heading "Factors Affecting Future Performance." MapInfo takes no responsibility to update any forward-looking statements.

Pitney Bowes Deutschland GmbH

MapInfo ist ein globales Unternehmen und der führende Anbieter von Location Intelligence-Lösungen, der Software, Daten und Dienstleistungen bereitstellt, um einen größeren Mehrwert aus raumbezogenen Informationen zu generieren. Diese Informationen helfen Unternehmen und Behörden weltweit, fundiertere Entscheidungen zu treffen. MapInfo-Lösungen sind in 20 Sprachen über ein Netzwerk strategischer Partner und Distributionskanäle in 60 Ländern verfügbar. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Troy, NY.

Die MapInfo GmbH betreut die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich. MapInfo ist im Internet unter www.mapinfo.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.