Flexibler Materialtransport und neue Stand-Alone-Schneidemaschine von Pitney Bowes

(PresseBox) (Heppenheim, ) Pitney Bowes, einer der Technologieführer im Bereich der physischen und elektronischen Dokumenten- und Postbearbeitung, hat eine neue Serie von Flexiblen Transportsystemen namens FIT (Flexible Inkjet Transport) vorgestellt. FIT ermöglicht es Nutzern, neue Druck-, Scan- und Etikettierungsdienste in ihr Service-Portfolio aufzunehmen. Zudem hat das Unternehmen eine neue Stand-Alone-Schneidemaschine zur Verarbeitung von Endlosformularen präsentiert.

Produktoptimierung und Effizienzsteigerung mit FIT

Mit den neuen flexiblen Transportsystemen FIT können Nutzer leicht neue Dienstleistungen in ihr Service-Portfolio aufnehmen und gleichzeitig ihre Produktion optimieren sowie ihre Effizienz steigern. Beispiele für solche Leistungen sind Druck-, Scan- und Etikettierungsdienste für Kuverts, Postkarten, Broschüren, Kataloge.

FIT bietet mehrere Konfigurationsoptionen: Das kompakt konstruierte System kann nach individuellen Anforderungen vergrößert und verkleinert werden und eignet sich so auch für Betriebe mit wenig Platz. Unternehmen können das System ihren Geschäftsanforderungen individuell anpassen und profitieren damit von einer langen Nutzungsdauer. Das flexible Transportsystem ist integrierbar in die gesamte Reihe von Pitney Bowes Kuvertiersystemen und kann neben Druckern auch mit Labelern, Kameras und Spendern kombiniert werden.

FIT optimiert die Prozesse und die Integrität von Poststücken und eignet sich auch als Stand-Alone-Lösung. Anwender können zum Beispiel Kundenadressen, variable Aufdrucke, Rücksendeadressen und Freimachungsvermerke in einem einzigen Durchlauf drucken lassen. Das System ist konfigurierbar für Schwarzweiß- und Spot-Colour-Druck in einer Größe von bis zu 203 mm und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 213 Metern pro Minute.

Endlosformulare schnell und einfach schneiden

Die neue Spedo-Schneidemaschine verarbeitet Endlosformulare von einem Stapel oder einer Rolle zu gefalzten oder ungefalzten einzelnen Blättern. Die freistehende Lösung, hergestellt von der Firma Spedo in Großbritannien, bietet neben dem standardmäßigen Schneidverfahren eine Vielzahl zusätzlicher Prozesse. Dazu gehören Rollenabwicklung, Falzen, Stapeln sowie das Längstrennen und Zusammenführen von zwei Anwendungen. Für die Herstellung von Broschüren kann die neue Schneidemaschine nach dem Trennen und Schneiden der Endlosformulare die Blätter anhand einer Lesung sammeln und abschließend zu Booklets verarbeiten.

Die Maschine steht Ihnen über den Pitney Bowes-Direktvertrieb in Zentraleuropa zur Verfügung.

Pitney Bowes Deutschland GmbH

Pitney Bowes feiert 90 Jahre voller Innovationen. Das Unternehmen bietet Software, Hardware und Services, um unterschiedliche Kommunikationskanäle miteinander zu verbinden. Schon lange als Unternehmen bekannt, das die Produktivität seiner Kunden verbessert, unterstützt Pitney Bowes mit seinem Lösungsportfolio Unternehmen zunehmend auch bei der Optimierung ihrer Kommunikation, dem Ausbau ihrer Geschäftstätigkeiten und damit dem Unternehmenswachstum. Pitney Bowes erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 5,6 Milliarden US-Dollar und beschäftigt weltweit 33.000 Mitarbeiter.

Seit 1961 ist die Pitney Bowes Deutschland GmbH auf dem deutschen Markt tätig und hat seither auch hier ihre Marktposition ständig ausbauen können. Die Deutschlandzentrale von Pitney Bowes hat ihren Sitz in Heppenheim (Hessen). Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Dresden, Bielefeld, Neuss, Köln, Stuttgart und München sorgen für ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz. Aus Heppenheim werden auch die Aktivitäten in Österreich und in der Schweiz gesteuert.

Pitney Bowes: Every connection is a new opportunityTM. www.pitneybowes.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.