Neue LXI & PXI Produkte von Pickering Interfaces auf der Productronica 2005

Pickering Interfaces demonstriert erneut seine Verpflichtung gegenüber dem PXI- und dem neuen LXI-Standard und stellt auf der Productronica 2005 neue Schalt- und Instrumenten-Module vor

(PresseBox) (München, ) Das neue LXI Chassis 60-100 kann entweder bis zu 7 oder bis zu 13 PXI Schaltmodule im Format 3HE von Pickering Interfaces aufnehmen. Einfach zu handhaben steuert es die eingesetzten Module über die integrierte, standardisierte ETHERNET Schnittstelle. Auf diese Weise können schon heute problemlos komplexe LXI Schaltsysteme realisiert werden. Insgesamt stehen dem Anwender über 400 verschiedene Schaltmodule zur Verfügung. Die Palette reicht von einfachen wie auch komplexen Relais-, Matrix- und Multiplexer-Schaltmodulen, die mit zuverlässigen und leistungsfähigen Reed- oder elektromechanischen Relais ausgestattet sind, bis zu programmierbaren Widerständen und optischen Schaltern. Dabei reicht das Spektrum der zu schaltenden Signale von wenigen nV bis kV, von einigen pA bis 40 A, von DC bis 65 GHz. Das LXI 60-100 unterstützt auch die Familie der BRIC™ Matrix-Schaltmodule mit sehr hoher Packungsdichte.

Zum LXI 60-100 erläuterte David Owen, Entwicklungsleiter bei Pickering Interfaces, dass es bei einem neuen Standard oft länger dauert, bis eine kritische Masse entsprechender Produkte zur Verfügung steht, um eine breite Akzeptanz im Markt zu erreichen. Das Chassis 60-100 stellt diese kritische Masse für LXI Schalt-Anwendungen bereits zur Verfügung und wird der neuen Plattform damit schneller zum Durchbruch verhelfen. Der Anwender kann sein Testsystem nun in der für die Aufgabe besser geeigneten Plattform (PXI oder LXI) realisieren, ohne auf die Vielzahl der schon vorhandenen PXI Schalt-Module von Pickering Interfaces verzichten zu müssen.

Ein weiteres neues LXI Produkt ist der so genannte „Power Supply Sequencer“ Typ 60-200. Dieser Sequenzer kann die Netzversorgung einzelner Komponenten eines Testsystems in bestimmter, vorher festgelegter Reihenfolge ein- bzw. auszuschalten. Mit einem einzigen Einschalt- oder Ausschalt-Befehl können bis zu 8 verschiedene Geräte kontrolliert mit dem Stromnetz verbunden oder von demselben getrennt werden. Dadurch werden nicht nur Ein- und Ausschalt-Routinen realisiert und abgesichert sondern auch sehr wirkungsvoll Einschaltstromspitzen vermieden. Der Sequenzer trägt auf diese Weise zu einer guten Stabilität und Verfügbarkeit auch komplexer Systeme bei. Ein Testsystem kann entweder über die LAN Verbindung oder auch manuell ein- oder ausgeschaltet oder neu gestartet werden. Ist der Sequenzer einmal programmiert, kann die LAN Verbindung unterbrochen werden, da das LXI 60-200 gespeicherte Sequenzen für das Ein- und Ausschalten automatisch durchführt.

Mit der Vorstellung neuer PXI Produkte demonstriert Pickering Interfaces wiederholt sein Engagement für PXI. Es werden eine neue Reihe BRIC™ Module zur Fehlersimulation, die Typen 40-592 und 40-595, vorgestellt. Diese wurden speziell dafür entwickelt, die Qualifizierung sicherheitskritischer Management-Systeme (z.B. Bremssysteme oder Flugzeugturbinen) zu unterstützen. Ein Fehlersimulations-BRIC™ gestattet auf einfache Weise, typische Fehler wie z.B. Brüche, Kurzschlüsse, Widerstände oder defekte Sensoren programmgesteuert in Prüfabläufe einzufügen, um das Verhalten des Prüflings bei auftretenden Fehlern schneller beurteilen zu können. Verglichen mit bisher angewandten Methoden erlaubt dies die schnellere und stets reproduzierbare Durchführung von Prüfungen. Auch besteht die Möglichkeit, Prüfparameter schnell zu verändern und den Prüfling nach einer Korrektur oder einem Update - wiederum schnell - komplett zu testen.

Neben anderen neuen Produkten wird der neue Hochspannungs-Verstärker PXI 41-650 vorgestellt, welcher Signalpegel bis auf 60 VSS anhebt. Des Weiteren ist auch der Hochspannungs-Teiler PXI 41-660 zu sehen; er teilt Signalpegel von bis zu 600 V auf in der System-Technik typische Pegel herunter.

Pickering wird in den kommenden Monaten weitere neue LXI Produkte einführen, aber auch weiterhin neue, innovative PXI Produkte präsentieren. Im übrigen wird erwartet, dass die Mess-Plattformen PXI und LXI in einigen Bereichen konkurrieren können; größtenteils werden sie aber als unterschiedliche Märkte angesehen. LXI Produkte sind die alternative Lösung zu den seit langer Zeit bestehenden GPIB und RS232 Plattformen. Es wird ein anhaltendes Wachstum von PXI, gleichzeitig aber auch eine Verbreitung des LXI Standards bei allen führenden Prüfsystem-Herstellern erwartet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.