Herausforderungen der Sprachtechnologien im Informationszeitalter

Mi 05. Mai 2010, 19:30 Uhr

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Referent: PD Dr. Karl Schnell, Institut für Angewandte Physik, J. W. Goethe-Universität, Frankfurt a. Main

Die sprachliche Kommunikation ist mit die natürlichste Form der menschlichen Kommunikation. Ein markantes Ziel der Sprachtechnologien ist es, die Kommunikation zwischen Menschen untereinander und mit Maschinen so natürlich wie möglich zu gestalten.

Dieser Vortrag beleuchtet die Eigenarten des Sprachsignals im Hinblick auf die Mensch-Mensch und die Mensch-Maschine-Kommunikation. Herausforderungen bestehen hierbei einerseits darin, die Struktur von Sprachsignalen zu verstehen, um dies für die Übertragung und für das maschinelle Erkennen und Generieren von Sprachäußerungen auszunutzen.

Andererseits bestehen auch Herausforderungen auf der akustischen Seite beispielsweise in der Störgeräuschreduktion, um so in alltäglichen Umgebungen das Sprachsignal gegenüber Umgebungsgeräuschen und anderen Störgeräuschen hervorzuheben.

Mit dem Philipp Reis-Vortrag erinnert der Physikalische Verein an den Erfinder des Telefons. Der in Gelnhausen geborene Philipp Reis, später Lehrer in Friedrichsdorf, hatte 1861 im Physikalischen Verein seine Erfindung erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Reihe: NaturWissenschaft und Technik

Ort: Robert-Mayer-Str. 2-4, Frankfurt am Main, Hörsaal 001 EG

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.