Phoenix Solar AG vollzieht Eintritt in den Solarmarkt der Vereinigten Staaten von Amerika

Tochtergesellschaft mit Sitz im wachstumsstarken Solarmarkt Kalifornien / Erfahrene Führungskräfte des Energiemarkts übernehmen Spitzenpositionen in der US-Tochtergesellschaft

(PresseBox) (Sulzemoos, ) Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im TecDAX notiertes, international führendes Photovoltaik-Systemhaus, gibt heute die Gründung seiner hundertprozentigen USamerikanischen Tochtergesellschaft bekannt. Der Sitz der Phoenix Solar Systems Inc. befindet sich im wachstumsstarken Solarmarkt Kalifornien in San Ramon in der Nähe von San Francisco. Die Tochtergesellschaft wird zum 1. September 2010 ihre operative Tätigkeit aufnehmen.

Die kalifornische Tochtergesellschaft wird ihre Tätigkeit auf der bewährten Planungs-, Logistik-, Bau-, Betriebs- und Wartungskompetenz der Phoenix Solar AG aufbauen und kommerziellen Projektentwicklern, unabhängigen Energieerzeugern und Energieversorgungsunternehmen große Photovoltaikkraftwerke anbieten. Die Gesellschaft plant eine schnelle Expansion in weitere Wachstumsmärkte der USA, insbesondere an der Ostküste und in den südwestlichen Bundesstaaten.

Der Vorstand der Phoenix Solar AG hat Paul J. Caudill zum Chief Executive Officer und President der Phoenix Solar Systems Inc. berufen. In seiner vorherigen Stellung leitete Paul Caudill das Projektgeschäft bei der SunPower Corporation in San Jose, Kalifornien, als Director Global Systems Operations. Sein Verantwortungsbereich umfasste Vertrieb, Planung, Bau sowie Wartung und Betriebsführung großer Solarkraftwerke in den Vereinigten Staaten, in Kanada und Europa. Im Jahr 2009 verantwortete er mehrere bedeutende Solarkraftwerke, darunter ein Photovoltaikprojekt mit über 25 Megawatt Spitzenleistung (MWp) für ein führendes US-Energieversorgungsunternehmen in Florida und ein 24 MWp Projekt für einen privaten Investor in der Region Lazio in Italien.

Vor seiner Tätigkeit bei SunPower war Paul Caudill Senior Vice-President Operations für ein USamerikanisches Unternehmen, das in der Herstellung und im Vertrieb von treibstofffähigem Ethanol tätig war.

In dieser Position war er verantwortlich für die Bereiche Planung, Beschaffung, Bau und Betrieb von 16 großen Produktionsanlagen sowie für ein Team von über 900 Mitarbeitern.

Als Vorstand Operatives Geschäft der Phoenix Solar Systems Inc. konnte Peter Beucke gewonnen werden. In den letzten zwei Jahren war er als Director of Global Design and Engineering Services bei der SunPower Corporation verantwortlich für Planung und Realisierung von Photovoltaikkraftwerken im Multi-Megawatt-Bereich in den Vereinigten Staaten und in Europa. Davor war Peter Beucke Senior Vice President bei der Lennar Homes Bay Area Division. Bei Lennar war er über zwölf Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen tätig, einschließlich der Position des Senior Vice President für Vertrieb und Marketing. Peter Beucke verfügt über mehr als 25 Jahre Bauerfahrung und ist zugelassener Architekt in Kalifornien.

Paul Caudill: "Die Vereinigten Staaten sind ein schnell wachsender Markt für Solarenergie. Nach nur rund 140 MWp im Jahr 2006 wuchs der US-Markt 2009 auf ungefähr 485 MWp. Branchenkenner prognostizieren, dass das Marktvolumen 2010 auf 850 MWp zunehmen könnte. Mittelfristig wird erwartet, dass der US-Markt Deutschland als weltweit größten Photovoltaikmarkt ablösen wird."

Mit 54 Prozent Marktanteil im Jahr 2009 dominiert Kalifornien den USamerikanischen Photovoltaikmarkt. Und der Bundesstaat hat sich hohe Ziele gesetzt: Bis zum Jahr 2020 sollen erneuerbare Energien 33 Prozent am Energie-Mix ausmachen. Zu den derzeitigen Anreizen für eine Investition in große Photovoltaikprojekte gehören Steuervergünstigen auf nationaler Ebene sowie Quotenregelungen für die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien auf Bundesstaatenebene.

"Wir freuen uns sehr, mit den Erfahrungen von Paul Caudill und Peter Beucke in den vielversprechenden USamerikanischen Markt einzutreten", so Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender der Phoenix Solar AG. "Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 verfügt die Phoenix Solar AG über Erfahrungen im internationalen Projekt- und Handelsgeschäft in einer Größenordnung von über 600 Megawatt. Nach einer Anlaufphase, die bis 2011 andauern kann, erwarten wir von unserer US-Tochtergesellschaft, dass sie einen wesentlichen Beitrag zu den Umsätzen der Phoenix Solar Gruppe liefert."

Paul Caudill entgegnet darauf: "Ich freue mich sehr darauf, die Expansion von Phoenix Solar in den US-Markt leiten zu dürfen. Die Muttergesellschaft verfügt über einen ausgezeichneten Ruf bei Planung und Bau qualitativ hochwertiger Solarkraftwerke sowie über eine exzellente Führungsmannschaft und eine Unternehmenskultur, die den Mitarbeiter in den Vordergrund stellt. Wir möchten diese Stärken beim Aufbau der Tochtergesellschaft nutzen".

Phoenix Solar wird im Oktober auf der "Solar Power International 2010" in Los Angeles (West Hall, Stand 1151) ausstellen.

Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Mit Gesamtumsatzerlösen von 473 Millionen Euro erzielte der Konzern im Geschäftsjahr 2009 ein EBIT von 12,2 Millionen Euro. Phoenix Solar entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Führend ist der Konzern in der Photovoltaik-Systemtechnik. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Senkung der Systemkosten. Mit einem deutschlandweiten Vertrieb und Tochtergesellschaften in Spanien, Italien, Griechenland, Frankreich, Singapur, Oman, Australien und den Vereinigten Staaten von Amerika hat der Konzern derzeit über 300 Beschäftigte. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und gehören dem Technologieindex TecDAX der Deutschen Börse AG an

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.