Philips will Lifeline Systems, Anbieter von Hausnotruflösungen, akquirieren

Akquisition des Marktführers in Nordamerika ermöglicht Philips den Einstieg in den Markt für Gesundheitslösungen für zu Hause

(PresseBox) (Amsterdam, Niederlande and Framingham, Massachusetts, ) Royal Philips Electronics (NYSE:PHG, AEX:PHI) hat mit Lifeline Systems, Inc. (NASDAQ:
LIFE) eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der Philips einen der führenden Anbieter von Hausnotruflösungen übernehmen wird. Die Vereinbarung sieht einen Preis von 47,75 US-$ pro Aktie und ein Gesamtvolumen von 750 Mio.
US-$ vor. Der Vorstand von Lifeline hat der Transaktion einstimmig zugestimmt. Der Abschluss der Akquisition ist von den Bedingungen der Übernahmevereinbarung abhängig, die die üblichen Konditionen erhält und der Zustimmung durch die Lifeline-Aktionäre bedarf.

"Die Akquisition von Lifeline ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, die Umsätze im Gesundheitssegment zu steigern," sagt Gerard Kleisterlee, President and CEO von Royal Philips Electronics. "Indem wir Senioren und andere Menschen adressieren, die im eigenen zu Hause leben möchten und mehr Verantwortung für ihre eigene Gesundheit und ihren Lebensstil übernehmen wollen, werden wir im wachsenden Markt für Gesundheitslösungen für zu Hause eine immer maßgeblichere Rolle spielen."

Dadurch, dass Menschen immer älter werden, verzeichnet der Markt für Lösungen, wie sie Lifeline anbietet, ein starkes Wachstum. Senioren stellen heute 15 Prozent der Bevölkerung in den Industrieländern. Über die nächsten
25 Jahre wird sich ihr Anteil voraussichtlich fast verdoppeln. Gleichzeit übernehmen ältere Menschen immer mehr Eigenverantwortung für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden.

Hausnotruflösungen haben bereits heute den größten Anteil an Gesundheitslösungen für zu Hause, die von älteren Menschen privat erworben werden. Allerdings nehmen heute erst zwei bis drei Prozent der Senioren entsprechende Dienstleistungen in Anspruch, sodass der Markt erhebliches Wachstumspotential bietet.

Der Umsatz von Lifeline hat 2005 voraussichtlich rund 150 Mio. US-$ betragen, 15 Prozent mehr als 2004. Die operativen Margen werden 2005 bei rund 15 Prozent liegen. Lifeline hat in den USA und in Kanada eine starke Position. Die Dienstleistungen des Unternehmens werden über mehr als 2.500 Krankenhäuser und andere Gesundheitsanbieter vertrieben. Fast 470.000 Menschen nutzen den Service.

Das Angebot von Lifeline ermöglicht es Menschen, die Hilfe benötigen, rund um die Uhr mit einem Überwachungscenter Kontakt aufzunehmen oder einen Alarm auslösen. Dem Ansprechpartner dort stehen Profil und Krankheitsgeschichte direkt zur Verfügung, sodass unmittelbar die richtigen Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden. Das kann bedeuten, dass Nachbarn oder Familienmitglieder kontaktiert werden, oder der Notarzt gerufen wird.

Über Lifeline
Das 1974 gegründete Unternehmen ist der führende Anbieter von Hausnotruflösungen in den USA und Kanada. Im Zeitraum vom 30. September bis 31. Dezember 2005 betreute Lifeline rund 470.000 Mitglieder von seinen Telefonzentralen in Massachusetts, Ontario und Quebec aus. Außerdem bietet das Unternehmen Notruf-Ausrüstung und -Services für Senioren- und betreute Wohnanlagen in Nordamerika an. Für Menschen, die entweder allein oder in Seniorenwohnstätten leben, sowie ihre Pfleger gewährleistet Lifeline ein hohes Maß an Sicherheit durch spezialisierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sowie innovative Technologie. Das landesweite Servicenetz des Unternehmens garantiert dabei eine ausgezeichnete Betreuung. Lifeline hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Mitgliedern und den Bewohnern von Seniorenanlagen ein Leben in Würde und Respekt mit einem Maximum an Privatsphäre zu ermöglichen. Weitere Informationen zu Lifeline Systems finden Sie unter: www lifelinesys.com

Philips Deutschland GmbH

Philips ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt. Der Umsatz belief sich 2005 auf 30,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit marktführend bei Beleuchtung, diagnostischen Bildgebungssystemen, Elektrorasierern, Fernsehgeräten, Geräten zur Patientenüberwachung und Systemlösungen auf Siliziumbasis. 161.498 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den drei Bereichen Healthcare, Lifestyle und Technology tätig. Die Aktie der niederländischen Royal Philips Electronics wird an den Börsen in New York (Symbol: PHG) und Amsterdam notiert. Die deutsche Philips GmbH mit Sitz in Hamburg beschäftigt 10.710 Mitarbeiter und erzielte 2005 einen Umsatz von 4,428 Milliarden Euro. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.