Lumen statt Watt - Bessere Orientierung beim Lampenkauf

Lumen statt Watt - Bessere Orientierung beim Lampenkauf

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Lampenmarkt unterliegt aktuell grundlegenden Veränderungen: Traditionelle Glühlampen werden aufgrund europäischer Richtlinien zur Energieeffizienz in den nächsten Jahren schrittweise vom Markt verschwinden. Alternativen wie Energiesparlampen, Eco-Halogenlampen und verstärkt auch LED-Lampen stehen bereit, um die entstehende Lücke zu füllen.

Die Vielzahl an unterschiedlichen Ersatzlampen sorgt aber dafür, dass die gewohnte Vergleichsgröße - die elektrische Leistungsaufnahme, ausgedrückt durch die Angabe in Watt - immer weniger Aussagekraft hat. Denn diese Zahl sagt zwar etwas über den Energieverbrauch aus, wie hell die Lampe ist, verrät sie aber nicht. Da die "Glühbirnen"-Alternativen unterschiedlich viel Licht bei gleicher elektrischer Leistung erzeugen können, ist die Angabe der Lichtleistung als Maß für die Helligkeit sinnvoller.

Um Verbrauchern zukünftig die für sie wichtigen Angaben über die Lichtleistung und Eigenschaften von Lampen zu liefern, treten ab September neue EU-Verpackungsrichtlinien für Lampen in Kraft. Die Lumenangabe, also der Wert, der aussagt, wie viel Licht eine Lampe abgibt, wird zukünftig auf den Lampenpackungen dominant sein. Darüber hinaus gibt es aber auch eine Reihe weiterer Informationen, die helfen sollen, die richtige Lampe für die gewünschte Anwendung zu finden.

So wird Philips auf seinen Verpackungen mit Hilfe leicht verständlicher Symbole zum Beispiel zeigen, ob eine Lampe dimmbar und wie lang ihre Lebensdauer ist, wie oft sie ohne Schaden zu nehmen geschaltet werden kann, ob sie ein warmes oder kaltes Licht erzeugt und wie hoch die Leistungsaufnahme in Watt ist. Bei Energiesparlampen findet man zukünftig außerdem Angaben über eventuell enthaltenes Quecksilber und die Anlaufzeit - also die Zeitspanne, die die Lampe vom Einschalten bis zum Erreichen von 60 Prozent der angegebenen Lichtleistung benötigt.

In den kommenden Wochen startet Philips damit, die Verkaufsregale im Handel auf seine neuen Lampenverpackungen mit den geforderten, umfassenden Angaben umzustellen. "Für den Verbraucher wird es am Anfang sicher gewöhnungsbedürftig sein, dass die am deutlichsten sichtbare Angabe auf der Verpackung nicht mehr die elektrische Leistung, Watt, sondern die Lichtleistung, Lumen, ist. Doch die jetzt startenden deutlichen und umfassenden Angaben liefern dem Anwender einen entscheidenden Vorteil: alle Lampeneigenschaften werden transparent dargestellt, die Auswahl der richtigen Lampe für den richtigen Einsatzzweck fällt umso leichter", so Andreas Wente, Philips Chef für den deutschsprachigen Raum.

Die neuen Verpackungsangaben helfen außerdem, die Beurteilung der Effizienz einer Lampe zu erleichtern. Denn mit der ausgewiesenen Lichtleistung in Lumen und der Angabe der elektrischen Leistung lässt sich die Lichtausbeute - das Verhältnis von Lumen zu Watt (lm/W) als Maß für die Wirtschaftlichkeit einer Lampe - leicht ermitteln. Je höher die Lichtausbeute desto effizienter die Lampe. So hat eine traditionelle 60-Watt-Glühlampe eine Lichtleistung von etwa 730 Lumen. Teilt man diesen Wert durch die elektrische Leistung von 60 Watt erhält man einen Wert von rund zwölf Lumen pro Watt (12 lm/W). Eine vergleichbare Zwölf-Watt-Energiesparlampe bringt es mit 60 lm/W auf das Fünffache.

Bereits heute gibt es aber auch LED-Lampen, die bestimmte Glühlampen energieeffizient ersetzen können. Philips hat kürzlich angekündigt, im Herbst dieses Jahres eine LED-Lampe auf den Markt zu bringen, die eine Lichtleistung von mehr als 800 Lumen bei nur zwölf Watt elektrischer Leistung hat und damit eine 60-Watt-Glühlampe ersetzen kann.

Philips Deutschland GmbH

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips - im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" - Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 60 Ländern weltweit etwa 116.000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 23 Milliarden Euro im Jahr 2009 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Außerdem ist Philips führender Anbieter von Flat-TVs, Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten. Philips erzielte 2009 in Deutschland einen Umsatz von knapp 3,4 Milliarden Euro und beschäftigt hier 6.900 Mitarbeiter.

Mehr über Philips im Internet: www.philips.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.