Kostenreduzierung mit Intelligenzquotient: Essen wird Veranstaltungsort für den ersten "EnergieKongress Ruhr®"

(PresseBox) (Essen/Stuttgart, ) Anfang November findet in Essen der erste EnergieKongress Ruhr® statt mit dem Ziel, Unternehmen und Kommunen über die Möglichkeiten der Kosteneinsparung bei der Energienutzung zu informieren. Zwei Tage lang, am 2. und 3. November soll im Haus der Technik am Essener Hauptbahnhof aufgezeigt werden, was der "intelligente" Einsatz von Energie konkret bedeutet: "Dieses Thema ist von höchster Priorität. Viele Unternehmen haben noch nicht erkannt, dass Energieeffizienz bedeutet, Geld zu sparen und zugleich etwas für die Umwelt zu tun" erläutert Hanns-Ludwig Brauser von der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr).

Gemeinsame Veranstaltung der Region Ruhr

Die wmr ist Mitveranstalter des EnergieKongress Ruhr und hat geschafft, womit sich die Politik mitunter schwer tut: eine ganze Region unter einem gemeinsamen Ziel zu vereinen. Neben der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen als weiteren Mitveranstaltern tragen die "ÖKOPROFIT®"-Unternehmensberatung B.A.U.M. Consult GmbH und das Baufachinstitut Öko-Zentrum NRW die Veranstaltung aus voller Überzeugung mit. Mit den Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets, den Handwerkskammern in Dortmund, Düsseldorf und Münster sowie der EnergieAgentur.NRW und der Effizienz-Agentur NRW wurden weitere starke Partner mit ins Boot geholt, die den Kongress aktiv unterstützen.

Das Ergebnis dieser Kompetenzbündelung ist eine Kommunikationsplattform, die es inhaltlich "in sich hat": An den beiden Kongresstagen erwarten die Besucher über 60 Vorträge, dazu weitere Programmpunkte wie allein ein Dutzend Diskussionsrunden sowie eine begleitende Ausstellung. Häufig sind es dabei nicht nur Ingenieure, Haustechniker, Architekten oder sonstige Energiefachleute, die am Rednerpult stehen werden. "Der EnergieKongress Ruhr setzt auf Praxisbezug. Deshalb lassen wir bevorzugt Entscheider aus Unternehmen und Kommunen zu Wort kommen, die im eigenen Umfeld bereits erfolgreich Energie und Kosten eingespart haben und deren Projekte als Vorbild dienen können", sagt Peter Sauber von der Peter Sauber Agentur. Bei der Messe- und Kongressgesellschaft aus Stuttgart, die im Süden Deutschlands mehrere etablierte Energie- und Baumessen ausrichtet, liegt die Organisation des Kongresses.

Best-practice-Beispiele

Für hohen Praxisbezug und Nutzwert stehen auch die Schwerpunkte, die die Träger für die beiden Kongresstage gesetzt haben: Zum Auftakt geht es um Themen, die für besonders große Einsparpotenziale stehen, wie Strom, Wärme- und Kältebereitstellung und Licht. Das vierte Oberthema bildet die Nachhaltigkeit im Gebäudesektor. "Wer die Energieeffizienz nicht von vornherein bei der Bauplanung oder Sanierung einbezieht, hat wesentliche Möglichkeiten schon verschenkt", begründet Manfred Rauschen, Geschäftsführer des Öko-Zentrums NRW, diese Wahl.

Am zweiten Tag stehen nicht Querschnittsthemen, sondern Branchen im Mittelpunkt: In zwei parallel laufenden Blöcken für Kommunen und Unternehmen werden Ideen und vorbildhafte Projekte unter anderem aus dem Büro- und Verwaltungsbereich, der Bauwirtschaft, produzierenden Betrieben und dem Einzelhandel vorgestellt.

Durchgängig haben die Kongressteilnehmer an beiden Tagen die Möglichkeit, in der begleitenden Ausstellung mit Anbietern von innovativen Produkten, Techniken und Dienstleistungen ins Gespräch zu kommen.

Verleihung des RWE Energie-Effizienz-Preises

Eine besonders nachahmenswerte Idee wird am Premierentag mit dem neuen "Energie-Effizienz-Preis" ausgezeichnet, den die RWE AG als Hauptsponsor des EnergieKongress Ruhr®stiftet.

Karten für den EnergieKongress Ruhr® können ab sofort unter www.energiekongress-ruhr.de gebucht werden. Dort finden Interessenten auch das komplette Programm.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.