Hört aufs Wort ...

Neue Voice-Technologie

(PresseBox) (Dortmund, ) Die neue Generation von Voice Clients arbeitet sprecherunabhängig, kabellos und ist erheblich leichter als herkömmliche Geräte für sprachgeführte Lageranwendungen. Auch die Integration der Voice-Terminals in ein Lagerverwaltungssystem ist heute mit geringem Aufwand leicht zu realisieren.

Weltweit und branchenübergreifend arbeiten heute unzählige Unternehmen erfolgreich mit Pickby-Voice-Systemen und profitieren von den Vorteilen sprachgeführter Mitarbeiter. Produktivitätssteigerungen von 15 bis 35 Prozent bei einem Präzisionsgrad von 99,99 Prozent lassen sich nachweisen; die Erhöhung der Arbeitssicherheit und bessere Ergonomie sind offensichtlich.

Rainer Janke, Vertriebsleiter der perdictum GmbH & Co.KG, gilt als Experte für sprachgeführte Lageranwendungen: "Mit dem neuen dictulus NG haben unsere Entwicklungsingenieure einen universell einsetzbaren Voice Client geschaffen, der sich ähnlich leicht wie ein mobiles Fahrzeugterminal in Lagerverwaltungssysteme integrieren lässt. Die Sprachsynthese auf dem intelligenten Client liest dem Anwender quasi die Arbeitsanweisung vom LVS vor und interpretiert die gesprochene Antwort so, wie es der Server erwartet." Der hoch entwickelte Algorithmus der Spracherkennung erkennt schnell und sicher von verschiedenen Personen gesprochene Begriffe, egal ob der Sprecher Kölsch, Bayrisch oder gar Schwyzerdütsch parliert. Je Sprache liegt ein Wortschatz von rund 80 Begriffen zugrunde, die in vielfältigen Dialekten, von jungen oder alten, weiblichen oder männlichen Sprechern artikuliert werden können. "Dies ist ein beachtlicher Vorteil gegenüber sprecherabhängigen Systemen, weil die lästige Einrichtung jedes einzelnen Voice-Clients auf seinen Benutzer (Teach-In-Prozess) entfällt", erklärt Janke. "So wird eine Menge Zeit eingespart und der flexible Einsatz der Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen unterstützt."

Nur 265 Gramm wiegt der dictulus NG einschließlich Akku für mehr als eine Schichtdauer. Mit 137 x 85 x 28 mm ist sein flaches Gehäuse knapp größer als eine Zigarettenschachtel und durch das handliche Design robust und unauffällig. Der Voice Client kommt ohne Steckverbindungen für Anschlusskabel aus, da die integrierte Bluetooth-Schnittstelle kabellose Headsets und kabellose Barcodescanner unterstützt. Der dictulus NG lässt sich mittels Gürtelschlaufen leicht und flach am Körper tragen, oder er findet in einer der vielen Taschen des Arbeitsanzugs Platz. Die kabellose Technik macht's möglich!

Die Antennen für Bluetooth und das WLAN-Modul nach IEEE 802.11 a/b/g sind vollständig in das Gehäuse integriert. Neben einem flachen Ein/Aus-Taster signalisieren vier LEDs den aktuellen Betriebszustand. Bedient wird der Thin Client ausschließlich per Sprachanweisung, was weitere Bedienelemente überflüssig macht.

Das drahtlose Headset HD-86pL wurde speziell für den industriellen Einsatz entwickelt und überträgt die Sprachsignale drahtlos via Bluetooth Wireless Technology nach dem störungsresistenten eSCO-Verfahren. Versorgt wird es über einen in der Hörermuschel integrierten, leicht austauschbaren Akku. Bedient wird es über einen griffigen Schalter in Verbindung mit optischer und akustischer Signalisierung.

Geschäftsführer Martin Preuß weist auf namhafte Referenzen hin, die bereits Erfahrungen mit dem neuen dictulus NG sammeln: "Das Systemhaus TSO-DATA beispielsweise setzt seit Jahren unsere Voice Clients bei seinen Kunden im Lebensmittelbereich in der Kommissionierung ein. Die Anwender, die jetzt den neuen dictulus NG benutzen, sind begeistert vom Tragekomfort und der verbesserten Sprachsynthese, mit der sich die Ausgabegeschwindigkeit dem Arbeitseifer anpassen lässt und damit eine leistungsorientierte Entlohnung unterstützt."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.