Hochfester Kunststoff vermeidet Korrosion

Neuer Schacht und neues Austauschset von Jung Pumpen

(PresseBox) (Steinhagen, ) Jung Pumpen setzt seit Jahrzehnten auf robuste und widerstandsfähige Kunststoffschächte für die Sammlung und Weiterleitung privater und kommunaler Abwassermedien. Langzeitstudien belegen, dass diese Schächte auch nach 30 Jahren keinerlei Materialermüdung oder Undichtigkeiten zeigen. Bei der neuen Schachtgeneration "PKS-B 800" des Herstellers werden deshalb nun auch die Einbauteile des Schachtes sowie die Austauschsets bestehender Schächte aus korrosionsfestem PPA-Kunststoff gefertigt.

Infolge der öffentlichen Aufklärung zum Thema Ressourcenschutz haben die öffentlichen und privaten Haushalte ihren Trinkwasserverbrauch in den letzten Jahren kontinuierlich gesenkt. Die vorhandenen Abwasserkanalnetze sind deshalb heute überdimensioniert und die Aufenthaltszeit des Abwassers in den Kanälen auf seinem Weg zum Klärwerk hat deutlich zugenommen. Das wird in immer mehr Gemeinden zum Problem, denn Abwasser neigt bei längeren Standzeiten und anaeroben Randbedingungen dazu, Schwefelwasserstoff (H2S) zu produzieren. Dieses aggressive Gas ist nicht nur lebensgefährlich für den Menschen, sondern führt zu Korrosion in Betonschächten und an Metallbauteilen. Beträchtliche Investitionen für die Sanierung von Betonbauwerken stehen deshalb in der näheren Zukunft vielen Kommunen ins Haus.

Entwickelt für den Widerstand

Die Sanierung von Abwassersammelschächten in Druckentwässerungsnetzen erleichtern Austauschsets von Jung Pumpen, die zum Einsatz kommen, wenn aufgrund von Korrosion die vorhandenen Traversen und Armaturen (Rückschlagventil, Schieber, etc.) nicht mehr funktionsfähig sind. Die in diesen Austauschsets verarbeiteten Werkstoffe Edelstahl und PPA gewährleisten zukünftig einen zuverlässigen Betrieb der Pumpstation, denn der hochfeste PPA-Kunststoff ist absolut korrosionsfest und wird langfristig seinen Dienst erfüllen.

PPA ist ein glasfaserverstärkter Thermoplast, der das Festigkeitsniveau von Druckgusslegierungen erreicht. Der Werkstoff wird zum Beispiel in der Automotivfertigung und in immer mehr Bauteilen der Sanitärbranche wie Wasserzählergehäusen und Filtergehäusen eingesetzt. Aber auch Werkzeuge wie Zangen, Schraubschlüssel und Nägel werden aus PPA gefertigt. Für die Abwassertechnik empfiehlt sich PPA-Kunststoff vor allem wegen seines geringen Gewichtes, seiner hohen Festigkeit und seiner Korrosionsbeständigkeit.

Die Zukunft: Druckentwässerungsschacht "PKS-B 800"

Soll eine neue Pumpstation gesetzt werden, so empfiehlt der Hersteller den Einsatz des neuen Druckentwässerungsschachts "PKS-B 800". Sowohl die Armaturen als auch die komplette Traverse, die das Pumpengewicht trägt, werden für den "PKS-B 800" aus PPA gefertigt. "Unsere Untersuchungen zeigen, dass der PPAoptimierte 'PKS-B' eine bislang einzigartige Qualität und Langlebigkeit bietet", so Marketingleiter Dr. Andreas Kämpf. "Langlebigkeit, wie sie unsere Kunden mit dem Markenzeichen Jung Pumpen verbinden."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.