Helmut Schweitzer verabschiedet

Befriedigende Geschäftsentwicklung bei Jung Pumpen

(PresseBox) (Steinhagen, ) Am 30. Juni verabschiedete sich Helmut Schweitzer (52), seit 2001 bei Jung Pumpen und bisher Geschäftsführer des Unternehmens, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Abwasserspezialisten. Die Verantwortung für das operative Geschäft der Jung Pumpen GmbH liegt jetzt - wie Anfang des Jahres angekündigt - bei einer dreiköpfigen Geschäftsleitung, die direkt an die Europa-Zentrale der Pentair Water Group in Lausanne berichtet.

"Damit wird ein weiterer Schritt der Integration von Jung Pumpen in die Organisation der Pentair Water Group vollzogen", erläuterte hierzu Helmut Schweitzer, "denn die Gruppe setzt auf Synergien, von denen ihre Tochtergesellschaften umso leichter profitieren können, wenn alle Fäden bei einem zentralen europäischen Management zusammenlaufen." Der Geschäftsleitung der Jung Pumpen GmbH gehören zukünftig neben Vertriebs- und Marketingleiter Frank Erdt der Leiter Finanzen und Administration, Stefan Sirges, sowie ein Leiter Produktion und Technik an, der gegenwärtig gesucht wird.

Erfolgreiche Entwicklung moderner Strukturen

Helmut Schweitzer hatte in seiner Funktion als Geschäftsführer den Verkauf der Jung Pumpen GmbH von der Masco Corporation an die 3i-Gruppe 2005 sowie den Weiterverkauf des Unternehmens an die Pentair Water Group vorbereitet und begleitet. Äußerlich sichtbar geworden war die im gleichen Zeitraum initiierte positive Entwicklung des Unternehmens z. B. durch den Bau des Jung Pumpen Forums am Firmenstandort in Steinhagen. Hier schult und trainiert das Unternehmen heute pro Jahr rund 2.000 Planer, Anlagenbauer, Sanitärinstallateure und Berater aus dem Fachhandel. Als äußerlich kaum sichtbar, aber von entscheidender Bedeutung für die Substanz und Zukunftssicherung der Jung Pumpen GmbH erwiesen sich zahlreiche Verbesserungen der Prozesse in der Produktion sowie die Einführung von SAP und der Ausbau des Exportgeschäftes, die Helmut Schweitzer gemeinsam mit den Gesellschaftern eingeleitet hatte: Trotz eines schwachen Auftragseingangs im ersten Quartal arbeitet das Werk in Steinhagen dank großer Projektaufträge aus Osteuropa und einer Stabilisierung des deutschen SHK-Marktes gegenwärtig bereits wieder in voller Auslastung. Die Umsätze des ersten Halbjahres können entsprechend und angesichts der konjunkturellen Rahmenbedingungen als noch befriedigend bezeichnet werden, so Schweitzer.

Schweitzer weiter im Mittelstand tätig

Nach seinem Ausscheiden aus der Pentair Water Group zum 31. Oktober will sich Helmut Schweitzer zukünftig als Gesellschafter und Beirat in mittelständischen Unternehmen engagieren und diese strategisch sowie in Verkaufs- wie Wachstumsprozessen begleiten. "Die Zusammenarbeit mit drei verschiedenen Gesellschaftern und Konzernen in den Jahren bei Jung Pumpen hat mir gezeigt, welche Möglichkeiten sich aus der Kooperation des Mittelstandes mit Private Equity Gesellschaften ebenso wie mit strategischen Investoren aus der jeweiligen Branche ergeben können. Mein Wissen über diese Chancen will ich zukünftig in Unternehmen einbringen, in denen ich mich dauerhaft als Gesellschafter und Beirat engagieren kann und für die vielleicht auch meine Erfahrungen aus über zwanzig Jahren in der SHK-Branche interessant sind."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.