Dichtheitsprüfung in Wort und Bild

Kundenberatung mit Video-Unterstützung

(PresseBox) (Steinhagen, ) Ein interessanter 10-minütiger Film auf der Jung Pumpen Homepage erklärt Hausbesitzern anschaulich, warum der Gesetzgeber eine Überprüfung der Grundleitung verlangt und wie diese Prüfung zu erfolgen hat. Neben den gängigen Sanierungsverfahren für defekte Grundleitungen zeigt die Animation auch, welche Inhouse-Lösung als Alternative infrage kommt. Der Film hilft so Fachhandwerkern dabei, die Thematik zu veranschaulichen und die individuell richtige Problemlösung zu empfehlen.

Private Abwasserleitungen, die im Erdreich verlegt sind, müssen dicht sein, um Schmutzwasseraustritt und Grundwassereintritt zu verhindern. Bundesweit gilt deshalb, dass ein Dichtheitsnachweis für die Grundleitung nach DIN 1986-30 bis spätestens 2015 zu erfolgen hat. Untersuchungen legen die Vermutung nahe, dass mindestens 80 Prozent aller Hausgrundleitungen defekt sind und saniert oder stillgelegt werden müssen - die Spezialisten für Dichtheitsprüfung, ebenso wie das SHK-Fachhandwerk, sind hier als Ratgeber gefragt. Eine Undichtheit nämlich bedeutet für den betroffenen Eigenheimbesitzer u. U. erhebliche Investitionen in das bestehende Entwässerungssystem. Statt die Bodenplatte aufzustemmen, um undichte Grundleitungen zu sanieren, empfiehlt Jung Pumpen das Abhängen einer Sammelleitung unterhalb der Kellerdecke sowie die Abwasserentsorgung potenzieller Entwässerungsgegenstände per Hebeanlage mit dem Zusatznutzen einer hundertprozentigen Rückstausicherung. Dies schont Kosten und erspart dem Eigenheimbesitzer zudem Nerven, Dreck und Geräuschkulisse.

Fachhandwerker, die in der Nähe eines Computers mit Internetzugang beraten, können den Film direkt von der Jung Pumpen Homepage www.jung-pumpen.de abspielen. Dort findet er sich in der Rubrik Produkte / Gebäudeentwässerung / Multimedia. Auf Wunsch erhalten SHK-Profis den Film aber auch per Post auf einer DVD sowie Info-Flyer für Hausbesitzer, die sie mit einem persönlichen Anschreiben an ihre Kunden verschicken können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.